Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center*

Online-Schulung für EU-Zertifizierung - Zentralverband DTB** bietet Teilnehmerschutz, Expertise und Ideologie-Freiheit

Faktencheck als Korrektiv zu Yang Juns International Yang Family Tai Chi Chuan Association*** für Schulen, Lehrer und Unterricht

Staatlich anerkannte berufliche Weiterbildung -Abstract "Yang-Chengfu-Center-Syndrom" <- 30 Jahre wissenschaftliche Forschung und Lehre

Yang Shouchung, 1910-1985, 4. Generation  Yang-Familie

Yang Chengfu Center Syndrome ExplainedDas Thema "Yang Shouchung" sollte man in der Erwachsenenbildung wissenschaftlich objektiv behandeln. So wird zugleich die Abgrenzung zu Glaubensgemeinschaften gewährleistet. Aufklärung über Yang-Chengfu-Tai-Chi-Center als Proponenten der "Seattle-Heilslehre" ist dann viel eindeutiger belegbar. Ein großer Teil untenstehender Zitate stammt von Yang Jun direkt oder aus der Yang-Jun-Community und enthüllt gravierende Intransparenzen! Eine solche Unübersichtlichkeit kann leicht Anlaß geben zu Suggestion und Irreführung. Auch bei diesem wichtigen Stichwort bilden die DTB-Empfehlungen allen verantwortungsvoll Lehrenden und an Aufklärung strebenden Schülern eine stets passende Argumentationshilfe bzw. Orientierungshilfe im Umgang mit dem "Gordischen Knoten des Yang-Chengfu-Center-Syndroms".

Biographie folgt

www.stephan-langhoff.de/meister-yang-shou-chung.htm

www.nairiki.posture-inside.com/yang-shouchung-yang-zhenming.html

Glaubwürdigkeit: DTB/ TCZ* als seriöse Info-Stelle zum Thema "Yang Shouchung"

Bei Recherchen sollten stets Glaubwürdigkeit und Expertise ausschlaggebend sein - darauf weisen der DTB und die ihm angeschlossenen Vereinigungen immer wieder hin. Die Richtigkeit dieses Argumentes erweist sich tagtäglich angesichts der Echokammern in den Sozialmedien mit ihrem "social media mob rule" und "social media spin". Dort wird stets das als "Erkenntnis" gepriesen, was der eigenen Weltsicht entspricht. Doch "gefühlte Fakten" und Faktencheck sind eben nicht dasselbe. Längst geht es bei diesen "Wahrheiten" nicht mehr um voreingenommene Weltsichten Einzelner; schon lange haben Lobby-Vereinigungen, Seten und Glaubensgemeinschaften diesen Online-Weg für sich entdeckt. Wer ungefilterte Infos sucht, sucht meist lange, bis er das entsprechende gefunden hat. Dies ist aus Sicht von DTB / TCZ* ärgerlich und die Verunsicherung gerade bei Laien wächst.

Das 1989 gegründete Tai Chi Zentrum Hamburg e. V., ist im In- und Ausland als zentraler Ansprechpartne für Erforschung der "Martial-Arts-Internals" bekannt und geschätzt. Der DTB hat als Zentralverband diese Rolle seit 1996 noch ausgebaut und weitere Institutionen einbezogen. Die zahlreichen Kontakte und Kooperationen, die sich zusätzlich noch im Laufe der letzten Jahre entwickelt haben, belegen nachhaltig: Die DTB-Bundesvereinigung hat sich als vertrauenswürdiger, hilfreicher Partner erwiesen, der allen Interessierten weltanschaulich neutral und stilart-übergreifend mit Rat und Tat zur Seite steht. Dazu gehört auch das Thema "Yang Shouchung".

Yang Shouchung ist nicht der Gründer der IYFTCCA

Hinweis: Wie Anfragen zeigen, glauben manche, Yang Juns "International Yang Family Tai Chi Chuan Association" AKA "International Yang Style Tai Chi Chuan Association"  wäre von Meister Yang Shouchung gegründet. Doch das ist falsch: Die "IA" wurde von seinem Vater Yang Zhenduo und dessen Enkel Yang Jun gegründet - und zwar zunächst in den USA und erst spät auch in China.

Yang Shouchung ist nicht der Gründer der Yang Chengfu Center

Hinweis: Wie Anfragen zeigen, glauben manche, die Yang-Chengfu-Center wären von Meister Yang Shouchung bzw Chu Kinghung oder der ITCCA gegründet. Doch das ist falsch: Die Center wurden von Yang Shouchungs Vater Yang Zhenduo und dessen Enkel Yang Jun gegründet - und zwar zunächst in den USA und erst spät auch in China.

 

Yang Shouchung

DTB-Center-Research: Empfehlung zum Thema "Yang Shouchung"

Recherche

One is thus led to conclude that

 

Quellen, Synopsis, Synthese

Literaturangaben, Web-Recherche und dergleichen sind nur der öffentlich zugängliche Teil des Zitat-Fundus und der DTB-Daten-Drehscheibe. Vieles in der Synopsis und der Synthese beruht auf persönlicher Korrespondenz und kann daher nicht ohne weiteres öffentlich zugänglich gemacht werden. Damit befaßt sich auch die Arbeitsgruppe Hannover Ausbildungen Tai Chi.

Das Yang-Stil-Taijiquan - Erklärung von Yang Jun

Das Yang-Stil-Taijiquan ist eine der Perlen aus dem Reich chinesischer Kampfkünste. Seit dem Gründer Yang Luchan hat die Familie zusammen gearbeitet, um das Taijiquan zu erforschen, zu verändern, weiterzuentwickeln und zu verbreiten. Dazu gehören Yang Luchans Söhne Yang Banhou und Yang Chienhou, seine Enkel Yang Shaohou und Yang Chengfu sowie seine Urenkel Yang Shouchung, Yang Zhenji, Yang Zhenduo und Yang Zhenguo. Der Yang-Stil wurde ausladend und anmutig, sorfältig strukturiert, entspannt und sanft-fließend. Die Kampfkunst-Aspekte wurden dabei erhalten. Der Stil ist auch eine Methode, die Gesundheit zu verbessern und Krankheiten zu heilen. Er wird von Aber-Millionen Praktizierender in China und im Ausland wertgeschätzt. So ist es die populärste chinesische Kampfkunst geworden, die zudem einen bemerkenswerten Beitrag zur Gesundheit der Menschheit liefert.

Quelle: Meister Yang Jun, 6. Generation, historische Einführung. http://www.yangfamilytaichi.com/yang/history/

 

 

 

 

Yang Shouchung

Yang Zhenming (楊振銘, Yáng Zhènmíng; bekannt als 楊守中, Yáng Shǒuzhōng, Yang Shou Chung) (* 1910; † 1985) war ein chinesischer Großmeister des Yang-Stils des Taijiquan. Als ältester Sohn von Yang Chengfu war er nach dem Tod seines Vaters der maßgebliche Vertreter des inneren Familienstils der Familie Yang. Im Alter von acht Jahren begann seine intensive Ausbildung bei seinem Vater, und seinem ebenfalls berühmten Onkel Yang Shaohou im Taijiquan seiner Familie. Mit 14 Jahren wurde Yang Shou-chung Assistent des Vaters und unterrichtete mit ihm gemeinsam. Mit 19 Jahren war er bereits so bekannt, dass ihn Mitglieder der Regierung als Privatlehrer engagierten. Auch offiziell unterrichtete er bei vielen maßgeblichen Institutionen in ganz China. 1949 verließ er bedingt durch die gesellschaftlichen Veränderung mit seiner Frau Yang Kwok-Yee seine Heimat und wanderte nach Hongkong aus. Yang Shou-chung hatte drei Töchter: Tai-Yee (帝儿, engl. "Amy"), Ma-Lee (瑪利, "Mary") und Yee-Lee (伊利, "Agnes"). In Hongkong lehrte er Taijiquan bis zu seinem Tod 1985. ... Chu King-Hung (朱景雄, Zhū Jǐng Xióng) gründete in den 1970er Jahren die International Tai Chi Chuan Association, die die Tradition des Yang-Stil Taijiquan in Europa pflegen und bewahren soll.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Yang_Shou-chung

 

 

 

Chu Kinghung

Chu King-Hung (chinesisch 朱景雄, Pinyin Zhū Jǐng Xióng) (* 1945 in Guangzhou, Republik China) ist ein chinesischer Kampfkünstler und Vertreter des Yang-Stils der inneren Kampfkunst Taijiquan. Er ist der dritte Meisterschüler von Yang Shou-Chung und Leiter der International Tai Chi Chuan Association, welche den Yang-Stil seit 1974 in Europa vertritt. Chu King-Hung hat selbst bereits 24 Meisterschüler ausgebildet, so dass gewährleistet ist, dass die Geheimnisse des Familienstils nicht verloren gehen. Chu King-Hung führt oft eindrucksvolle -Demonstrationen vor, deren Zweck es ist zu zeigen, dass Jing und nicht normale Muskelkraft (Li) Verwendung findet.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Chu_King-Hung

The International Tai Chi Chuan Association (ITCCA) was founded in the 1970ies (probably 1973) by Master Chu King Hung, one of three disciples of Master Yang Shou Chung with his master's explicit consent (Master Chu used the name ITCCA as early as 1974[1]). Its purpose is the dissemination of the family-style Yang-style Tai Chi Chuan. There are branches of this organisation in several European countries: Austria, Belgium, Finland, France, Germany, Italy, Netherlands and Switzerland.

Source: 

https://en.wikipedia.org/wiki/International_Tai_Chi_Chuan_Association




 Quelle: www.yang-chengfu-tai-chi.net/

 

 

 

 

 

 

Quelle:

http://www.itcca.com/en/europe

ITCCA - International Tai Chi Chuan Association Die Tai Chi & Qigong Schule Innsbruck ist eine Schule der International Tai Chi Chuan Association (ITCCA). Diese in den 1970er Jahren von Meister Meister Chu King Hung und Meister Yang Shou Chung gegründete Organisation hat zum Ziel, den Authentischen Yang-Stil (Original Yang-style) in Europa zu verbreiten. Gemeint ist damit der Yang-Stil, wie er innerhalb der Familie weitergegeben wurde, im Gegensatz zu den vielen "Yang-Stilen", die von Schülern der Familie weitergegeben oder Formen, die von Kommitees in der kommunistischen VR China erfunden wurden. Die ITCCA möchte das ursprüngliche Tai Chi Chuan, so wie es Yang Lu Chan seinen Nachfahren tradiert hat, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen.

Quelle: http://www.taichiinnsbruck.at/itcca

ITCCA - International Tai Chi Chuan Association Die Tai Chi & Qigong Schule Innsbruck ist eine Schule der International Tai Chi Chuan Association (ITCCA). Diese in den 1970er Jahren von Meister Meister Chu King Hung und Meister Yang Shou Chung gegründete Organisation hat zum Ziel, den Authentischen Yang-Stil (Original Yang-style) in Europa zu verbreiten. Gemeint ist damit der Yang-Stil, wie er innerhalb der Familie weitergegeben wurde, im Gegensatz zu den vielen "Yang-Stilen", die von Schülern der Familie weitergegeben oder Formen, die von Kommitees in der kommunistischen VR China erfunden wurden. Die ITCCA möchte das ursprüngliche Tai Chi Chuan, so wie es Yang Lu Chan seinen Nachfahren tradiert hat, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen.

Quelle: http://www.taichiinnsbruck.at/itcca

ITCCA - International Taichi Chuan Association

Die ITCAA, International Taichi Chuan Association, lehrt das Taichi Chuan, wie es von Yang Lu-Chan anfangs 19. Jahrhundert entwickelt und später von Yang Chen-Fu in China verbreitet wurde. Diese Familientradition wird heute in Europa von Meister K. H. Chu, London, gepflegt und weiterverbreitet. Die Geheimnisse, die früher ausschliesslich den Söhnen weitergegeben wurden, sind heute allen zugänglich, die Kurse an Schulen besuchen, die der ITCCA angeschlossen sind. Die jährliche Mitgliedergebühr beträgt SFr. 60.- und berechtigt, auch an Kursen in anderen Ländern teilzunehmen. Die von Meister K. H. Chu beauftragten LehrerInnen sind zu regelmässiger Weiterbildung verpflichtet um eine kontinuierlich hohe Qualität zu gewährleisten. Detailliertere Informationen über die Geschichte der ITCCA und Schulen in anderen europäischen Ländern finden Sie über www.itcca.com

Quelle: http://www.taichi-itcca.ch/de/itcca/

International Tai Chi Chuan Association

International Tai Chi Chuan Association (ITCCA) Van generatie op generatie De ITCCA werd door meester Yang Shou-chung de achterkleinzoon van meester Yang Lu-chan gesticht met het doel de familietraditie voort te zetten en de Yang-stijl onvervalst door te geven. Meester Chu King-hung is zijn derde en laatste leerling die in alle geheimen van de Yang-stijl is ingewijd. Hij werd door meester Yang Shou-chung geautoriseerd om de ITCCA in Europa te vertegenwoordigen. In het verlengde hiervan heeft hij Martin Klett de leeropdracht voor Nederland toegewezen. Martin Klett is meesterleerling van meester Chu.

Quelle:

https://www.itcca.nl/algemeen/over-itcca?from=amsterdam

 

Yang Chengfu Center -  Zitate und Grafiken im DTB-Loginbereich auf der Hauptseite a href="http://www.Tai-Chi-Qigong-verband.de/"> www.Tai-Chi-Qigong-verband.de

Forum: Yang Chengfu Tai Chi Center