Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center*

Online-Schulung für EU-Zertifizierung - Zentralverband DTB** bietet Teilnehmerschutz, Expertise und Ideologie-Freiheit

Faktencheck als Korrektiv zu Yang Juns International Yang Family Tai Chi Chuan Association*** für Schulen, Lehrer und Unterricht

Staatlich anerkannte berufliche Weiterbildung -Abstract "Yang-Chengfu-Center-Syndrom" <- 30 Jahre wissenschaftliche Forschung und Lehre

 

1.

Tai Chi Ausbildung Hamburg mit Dr. Stephan Langhoff.

Tai Chi Ausbildung Hamburg Hannover

Hannover Ausbildungen

 

Arbeitskreis "Yang Chengfu Tai Chi Center Hamburg" und das Projekt "Yang Chengfu Center Syndrom"

Nachschulungen: Kurse, Termine, Lehrinhalte: Leitung Dr. Langhoff: Updates siehe auch Yang Chengfu Tai Chi Center. Der AK spielte auch eine entscheidende Rolle 2013 bei der Zulassung von Lehrgängen des Shindo Yoshin Ryu Jujutsu zur Lizenzverlängerung im DTB eV.

Der Arbeitskreis "Yang-Chengfu-Tai-Chi-Center-Hamburg" AK, Arbeitsweise, Artikel, Diskussion, Protokoll-Zsfg?

Das Tai Chi Zentrum Hamburg eV als übergreifende Info-Stelle für "Yang-Chengfu-Tai-Chi"

TCZ-Arbeitskreis "Yang Chengfu Tai Chi Center Hamburg" lehnt Center-Gründung ab

Angebot: Ein Blick in die Vergangenheit: 1999 hatte Therese Teo Meimei (IYSTCCA-Vizepräsidentin) dem Tai Chi Zentrum Hamburg eV angeboten, ein von Yang Zhenduo autorisiertes "Yang Chengfu Tai Chi Center Hamburg" zu gründen. Dies hätte durchaus eine Vorreiterrolle beinhaltet, denn seinerzeit gab es noch kein deutsches Center - das  "Yang Chengfu Tai Chi Center Köln" und das  "Yang Chengfu Tai Chi Center Berlin" gründeten sich erst später - ebenso die "Affiliated Schools" in Siegen und Kiel.

Ablehnung: Doch das IYSTCCA-Angebot wurde damals abgelehnt - auch rückblickend nach fast 20 Jahren eine gute und richtige Entscheidung in puncto Transparenz, Ideologie-Freiheit und Verbraucherschutz. Die Ablehnung erfolgte nach nach gründlicher  Überprüfung des Dt. Taichi-Bundes - Dachverband für Taichi und Qigong eV (DTB) und des eigens eingerichteten TCZ-Arbeitskreises  "Yang Chengfu Tai Chi Center Hamburg".

Bildungsbereich: Basis der Überprüfung bildeten die Standards westlicher Erwachsenenbildung, da es um bundesweite Lehrerausbildung ging. Dabei ergab sich eine umfassende Liste von Mängeln und Defiziten, die sowohl Arbeitsweise als auch Eigen-Darstellung von Yang Zhenduo und Yang Juns Dachorganisation "International Association" betrafen. Auch waren diese nicht konform mit den Qualitätskriterien des "Weiterbildung Hamburg eV", dessem Mitglied das Tai Chi Zentrum seit 1992 ist.

Fazit des AK-Gutachtens: Lehrerausbildung im Yang-Chengfu-Tai-Chi-Chuan" kann nur dann verantwortungsvoll sein, wenn die Innere Haltungen in den Köpfen der Dozenten souverän und eigenständig sind - ohne Verpflichtung zu Gehorsam und Loyalität und mit dem Bekenntnis zu weltanschaulicher Neutralität und Faktentreue. Dieser Fokus wurde in den Folgejahren zunehmend wichtiger durch die enge Zusammenarbeit mit den gesetzlichen Krankenkassen, dem GKV, Vdek und der ZPP.

evtl Kapitel aus Syndrom, das wg Copyright-Gründen so nicht publiziert wird.

Einige Zeit nachdem ich Meister Yang Zhenduo eingeladen hatte, beim Tai Chi Zentrum Hamburg eV. zu unterrichten, wurde uns angeboten, ein deutsches Yang-Chengfu-Center zu leiten.

1999 wurde dem Tai Chi Zentrum Hamburg eV seitens der Yang-Familie angeboten, ein "Yang Chengfu Tai Chi Center" zu werden. Geschäftsführer Dr. Stephan Langhoff war damals Schüler von Yang Zhenduo und hatte ihn bereits 1994 nach Hamburg für Lehrgänge eingeladen.

Das Angebot machte grundsätzlich Sinn und Dr. Langhoff schlug eine Neugründung mit dem Namen "Yang Chengfu Tai Chi Center Germany" vor, um die Eigenständigkeit des Tai Chi Zentrums zu wahren. Der gemeinnützige Verein unterrichtete ja ohnehin "Yang-Chengfu-Tai-Chi-Chuan" und war bereits damals als "Hamburger Modell" und "Tai-Chi-Center" international bekannt.

Da der Vorschlag nicht umgesetzt werden konnte, wurde ein Arbeitskreis "Yang-Chengfu-Tai-Chi-Center-Hamburg" gegründet, um das Für und Wider abzuwägen und eine Klärung herbeizuführen. Er entschied, dass eine Center-Bildung und ein Anschluss an die Yang-Familie nicht erfolgen sollte. Der AK arbeitet jedoch noch heute und hat kürzlich die Gründe für die Ablehnung im Dossier "Das Yang Chengfu Center Syndrom" noch einmal rückblickend und aus heutiger Sicht im Detail dargelegt.

Die Gründe für Ablehnung werden hier noch einmal erweitert erklärt und mit Zitat-Analysen bewertet Synthese-Empfehlung. IA-Umfeld-Jünger/ Lehrer sollten sich distanzieren. Ihnen soll eine Entscheidungshilfe aufgrund von Zitat-Analysen gegeben werden für ihren Weg. Von einem "Mittelweg / Doppelgleisigkeit" wird abgeraten.

Ablehnung

Schon frühzeitig hat sich der DTB eV distanziert von Yang Juns "International Association" mit Sitz in Seattle USA, den Yang Chengfu Centern in Köln und Berlin sowie den Affiliated Schools in Kiel und Siegen.

Grundlage war die Entscheidung des Tai Chi Zentrum Hamburg eV, das Angebot der Yang-Familie abzulehnen, ein "Yang Chengfu Tai Chi Center Hamburg" zu gründen. Hauptgrund war der Yang-Family-Moralkodex mit der Forderung nach Gehorsam und Loyalität. Die Ablehnung war für die Lehrbeauftragten eine grundlegende Weichenstellung hin zu mehr innerlicher Unabhängigkeit von ausländischen Verbänden. Die Sensibilisierung dafür nimmt laufend zu - Fachleute deuten diese neue Entwicklung als einen Pendelschwung weg von esoterisch-traditionellen Heilsbringern hin zu seriösen, weltanschaulich neutralen Institutionen. So ist auch die Zustimmung zur DTB-Position in der deutschen Lehrerschaft stetig gewachsen und es besteht eine große Nachfrage nach detaillierten Argumenten und Belegen. Als Hilfe zur individuellen Orientierung hat der DTB nun Empfehlungen formuliert, die stetig erweitert und aktualisiert werden. Die Grundlage dafür liefert der Arbeitskreis "Yang Chengfu Tai Chi Center Hamburg", der damals 1999 die Entscheidungshilfe für die Ablehnung entwickelte.

 

2.

"Yang Chengfu Tai Chi Center " aus westlicher DTB-Sicht

Auf den ersten Blick machte das Angebot einer Hamburger Center-Gründung grundsätzlich Sinn, denn das 1989 gegründete "Tai Chi Zentrum Hamburg eV" unterrichtete ja ohnehin schon lange das von Yang Zhenduo persönlich vermittelte "Yang-Chengfu-Tai-Chi" und war bereits damals als "Hamburger Modell" und "Tai-Chi-Center" international bekannt. Doch letztlich entschied die Unvereinbarkeit der unterschiedlichen "Ost-West-Ansätze".

2.1.

DTB recherchiert zum "Traditional Yang-Family-Tai-Chi-Chuan"

Lehrer des "Yang-Chengfu-Tai-Chi", die ihre Tätigkeit verantwortungsvoll ausüben, brauchen innere Unabhängigkeit, unvoreingenommenes Urteilsvermögen und Fakten. Denn diese Grundlagen gehören zu den Voraussetzungen für einen guten Lehrer und machen ihn zu einem wahren Vorbild.

Aber dies ist gefährdet, denn zunehmend kommt es in der Lehrerschaft hierzulande zu Abhängigkeiten von ausländischen Verbänden, die u. a. in der Lehrer-Ausbildung zwangsläufig zu Problemen und Unsicherheiten führen. Hier leistet die DTB-Expertise als übergreifendes Korrektiv tatkräftige Hilfestellung und weist so allen Interessierten einen Weg zur eigenen Weiterentwicklung und einer gefestigten Persönlichkeit.

Probleme esoterisch-traditioneller Methodologie sollen hier erklärt werden am sogenannten "Yang-Chengfu-Center-Syndrom" . Auch hierzulande bilden "Yang Chengfu Center" Lehrer im traditionellen Taijiquan der Yangfamilie aus. Dafür sind sie als offizielle Schulen der "International Yang Style Tai Chi Chuan Association (IA)" von Leiter Yang Jun autorisiert. Kontakt-Infos bzgl. Schulen, Leitungen, Unterricht, Lehrplan, Unterricht und Seminaren siehe unten.

Bezeichnenderweise weicht das Traditionelle Yang-Stil-Taijiquan des Hongkong-Clans der Yang-Familie vom "Yang-Jun-Taijiquan" stark ab. Ihr Verband, die "International Tai Chi Chuan Association (ITCCA)", wurde bereits vor langer Zeit von Yang Shouchung, dem älteren Bruder Yang Zhenduos gegründet. Sie wird geleitet von Meister Chu Kinghung. Gemeinsam ist beiden Organisationen der chinesische Wushu-Kodex mit Einfordern von Gehorsam und Loyalität (vgl. Esoguru.com).

2.2.

DTB-Empfehlungen für Lehrer und Ausbildung

DTB-AK "Yang Chengfu Tai Chi Center Hamburg" steht für westliche Erwachsenenbildung

Im Deutschen Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong eV (DTB eV) werden die komplexen Themen "Yang-Chengfu-Tai-Chi" und "Yang-Family" transparent behandelt. Der Verband ist völlig unabhängig von ausländischen Organisationen, quasi-religiösen Fan-Gemeinden chinesischer Meister - und nur so wird Fortschritt und Weiterentwicklung realistisch. Und da ist es ein gutes Zeichen, dass immer mehr offene Yang-Stilisten die wissenschaftlichen DTB-Dokumentationen nutzen, denn letzlich geht es bei Lehrern um ihre individuellen inneren Haltungen und Einstellungen. Dabei sollte die unvoreingenommene Suche nach Wahrheit der "Innere Kompass" sein.

Seminare, Themen, Rezertifizierung und Lizenzverlängerungen Dachverband: Tai Chi Meister und Ausbildung Göttingen