Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center*

Online-Schulung für EU-Zertifizierung - Zentralverband DTB** bietet Teilnehmerschutz, Expertise und Ideologie-Freiheit

Faktencheck als Korrektiv zu Yang Juns International Yang Family Tai Chi Chuan Association*** für Schulen, Lehrer und Unterricht

Staatlich anerkannte berufliche Weiterbildung -Abstract "Yang-Chengfu-Center-Syndrom" <- 30 Jahre wissenschaftliche Forschung und Lehre

Der DTB-Zentralverband als Info-Stelle für Yang-Chengfu-Tai-Chi-Chuan

Seit langem gilt der Taiji-Qigong-Zentralverband DTB ev als Repräsentant für alle Haupt-Bereiche des Yang-Stil-Taijiquan. Die gemeinnützige, 1996 gegründete Organisation arbeitet auf der Basis westlicher Erwachsenenbildung und hat sich rasch zu einem kompetenten und seriösen Ansprechpartner entwickelt, der nicht nur informiert sondern durch umfassenden Service mit Rat und Tat hilft.

Yang Chengfu Tai Chi Center - google-2018Hier soll es gehen um "Yang-Chengfu-Tai-Chi-Chuan-Center". Doch wie viele "Yang Chengfu Tai Chi Center" gibt es überhaupt? Da die Bezeichnung ja keine geschützte Marke darstellt, sind es naturgemäß erheblich mehr als die wenigen Regional-Büros, die sich auf Yang Zhenduo bzw. Yang Juns als Linienhalter und Lehrer beziehen und Mitglied ihrer Dachorganisation "International Association" sind. Daher ist es kein Wunder, daß eine Google-Suche an die 5000 Einträge listet. Dieser offenkundige Mangel an Erkennbarkeit und Abgrenzung erhöht die Gefahr von Verwechslungen.

Es ist zugleich ein zentrales Argument für die Mediator-Rolle des Zentralverbandes DTB und sein Transparenz-Projekt der europa-weiten EU-Zertifizierung mit Prüfsiegel.

 Wir grenzen unser Thema  somit ein auf diejenigen Schulen und Lehrbeauftragten, die als Mitglieder der "International Yang Style Taijiquan Association" von Yang Zhenduo und Yang Jun autorisiert sind, das "Traditional Yang-Family-Taiji" zu unterrichten. Bei allen Unterschieden haben sie als ein gemeinsames Merkmal eine Vielzahl gravierender Defizite, die sie als ungeeignet ausweisen für ideologie-freie Lehrerausbildung. Diese Mängel sind beschrieben im englisch-sprachigen DTB-Artikel "The Yang Chengfu Center Syndrome Explained".

Eine unlängst von Yang Jun publizierte offizielle Statistik vermeldet einen erdrutsch-artigen Schwund an Mitgliedern von fast 70% in nur einer Dekade. Offenbar wurden deren Erwartungen nicht erfüllt. Gut möglich, daß sie die "Seattle-Mission zum Wohle der Menschheit" zunächst unkritisch und vertrauensvoll akzeptiert hatten. Doch wer erst einmal erkannt hat, daß die Yang-Jun-Gefolgschaft eine Glaubensgemeinschaft darstellt und damit über eine "eingebaute Wahrheit" verfügt, hat damit auch erkannt, daß er dort auf unvoreingenommene Info nicht hoffen kann.

Vielmehr gilt: Wer überprüfte, realistische und ungeschönte Aufklärung zum Stichwort "Yang-Chengfu-Center-Syndrom" benötigt, ist beim Taijiquan-Qigong-Dachverband DTB ev an der richtigen Adresse. Dabei ist besonders praktisch, daß Zitat-Belege, Synthesen und eine Synopsis gelistet werden. Der DTB repräsentiert kritische Fragen offener, wissenschaftlicher und übergreifender als die Center, die Association und ihre Gründer Yang Zhenduo und Yang Jun selbst. Das hat sich schon früh herumgesprochen und von anfang an nutzten viele aus der Yang-Jun-Community die DTB-Datendrehscheibe und den DTB-Service.

 

Zu den Schwerpunkten gehören Lehrerausbildungen in der Yang-Chengfu-Form und den Prinzipien/ Essentiellen Punkten. Weitere Themen sind Gesundheitsförderung / ZPP-Kassen-Zulassung, Lehrer-Zertifizierung, Meditation und Kampfkunst. Es werden Hilfen gegeben zum Erkennen von Fundamentalismus, Glaubensgemeinschaften und Lobby-Verbänden. Welche Schulen DTB-zertifiziert sind, erfahren Sie ebenfalls bei der Zentrale. Nicht anerkannt sind Affiliated Schools und Yang Chengfu Taiji Center der "International Association" mit Sitz in Seattle.

 

www.yang-chengfu-center.tai-chi-verband.de/

"Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center", das DTB-Korrektiv und die EU-Zertifizierung

Paradoxerweise hat die heutige Möglichkeit, bequem und rasch online auf Wissen zum Yang-Stil-Taijiquan zuzugreifen, nicht dazu geführt, daß Praktizierende besser über Faktencheck bescheid wissen. Ganz im Gegenteil: Die Bereitschaft zur argumentativen Auseinandersetzung hat stark abgenommen - und als Folge ist die nachweisbare Wahrheit immer schwieriger aufzufinden. Was zählt, ist unkritische, platte Verbreitung vermeintlicher "Gewißheiten" - auch durch die Zunahme von "Echo-Kammern der Sozialmedien, in denen Störendes einfach weggeklickt wird. Der innere Kompaß vieler Yang-Stil-Adepten ist entmagnetisiert und orientiert sich zu einem großen Teil an rückwärtsgewandter Esoterik-Folklore, Heilslehren und Wushu-Ideologien, die Wude-Gehorsam einfordern und deren Dogma lautet "GLAUBEN-MÜSSEN STATT WISSEN-WOLLEN".

So verbreitet sich eine "fatale Beliebigkeit" ganz nach dem Motto "Yang-Chengfu-Tai-Chi is what I want it to be"! Doch jeder muß wissen: Gerade Lehrende, die die Fülle neuer Ergebnisse aus Recherche, Forschung und Lehre ignorieren, disqualifizieren sich selbst in gleich in doppelter Hinsicht: Sie handeln im Unterricht unverantwortlich gegenüber ihren Schülern und ihre innere Haltung ist unvereinbar mit westlichen Bildungsnormen.

Der Taiji-Qigong-Zentralverband DTB ist ein Repräsentant für Teilnehmerschutz, Expertise und Ideologie-Freiheit in Deutschland. Er ist eingebunden in das aktuelle Projekt der "EU-Zertifizierung. Es bietet allen europäischen "Yang Chengfu Taijiquan Centern", die nicht Mitglied der "International Yang Family Taijiquan Association" sind, sein Prüfsiegel "Geprüfter Lehrer DTB".  In seiner Online-Schulung "Yang-Chengfu-Center-Syndrom" erläutern Experten in 13 Kapiteln die gravierendsten Fehlentwicklungen der "Seattle-Interpretation" des Yang-Chengfu-Sohns Yang Zhenduo und seines Enkels Yang Jun.

Großmeister Yang Juns "Center-Mission zum Wohle der Menschheit" gleicht dem sprichwörtlichen "Buch mit sieben Siegeln". Das esoterische Credo des "Linienhalters in der 5. Generation" basiert auf der chinesischen Wushu-Tradition, die vielen Westlern fremd und ungewohnt ist. Zudem ist sie mit Vorgaben westlicher Erwachsenenbildung unvereinbar.

Darüber hinaus bilden die zahlreichen vom Meister reklamierten (und nicht belegten) Besonderheiten des Geschäftsmodells ja eher einen arg strapazierten Flickenteppich als ein kohärentes Ganzes "aus einem Guß". Dieser entscheidende Umstand ist für die "Corporate Identity", die Lehrer-Qualifizierung und auch für die Wahrheitssuche gleichermaßen hinderlich.

Die Seattle-Shanxi-Mission von Yang Jun (6. Generation) geht nicht zurück auf seinem Vater Yang Daofang sondern auf die Vision des "Übervaters Yang Chengfu" (3. Generation) und dem Narrativ der "Vater-Figur Yang Zhenduo" (4. Generation). Von der behaupteten kontinuierlichen Weitergabe von Generation zu Generation kann also keine Rede sein.

Wer versucht, sich online umfassend über die "Yang-Chengfu-Center" und deren verborgene "Center-DNA" zu informieren, kam bislang trotz langer Suche oft nicht zum Ziel - und das, obwohl sich die Association seit ihrer Gründung 1998 zunehmend breitgefächerter präsentiert hat: Hinzugekommen zur Association-Homepage yangfamilytaichichuan.com sind der Yang-Jun-Web-Eintrag auf esoguru.com, ihre Mitgliederzeitschrift "Connections", ihr Journal, die Symposium-Website, Interviews und diverse Social Media wie Facebook und Youtube.

Doch offensichtlich enthält ein Großteil der beanspruchten "einzigartigen Besonderheiten" gravierende Widersprüche - und mißlicher noch: Es ergibt sich keineswegs ein schlüssiges Gesamtbild und nirgends wird Yang Juns komplette Lehre und Weltsicht in der wünschenswerten Gesamtheit deutlich. Auch wird das Yang-Jun-Narrativ einer Glaubens-Gemeinschaft nur unzureichend kommuniziert. Die Folge: Entscheidende Kernpunkte sind selbst in der engeren "Yang-Jun-Community" nur unvollständig bekannt.

 

Die gute Botschaft: Die vorliegende TCZ-Dokumentation von Daten, Zitaten, Synopsen, Entwicklungen und Empfehlungen schließt diese Lücke - ein Novum und zudem immens wichtig, denn Erwachsenenbildung und Lehrer-Qualifizierung brauchen Transparenz und Unabhängigkeit der inneren Haltung. Die Online-Dokumentation bietet allen an den komplexen Symptomen des "Yang-Chengfu-Center-Syndroms" Interessierten erstmalig eine stets aktuelle praktische Orientierung für den persönlichen "inneren Kompaß".

In diesem Service-Rahmen dokumentiert der Arbeitskreis Yang-Chengfu-Tai-Chi-Center" die gesamte Bandbreite seit 1999 lückenlos mit einer beeindruckenden Multi-Media-Daten-Drehscheibe, die Forschung, Faktencheck und Recherche entscheidend vereinfacht und hier jedem Forschenden zugänglich macht.

Die zahlreichen korrektiven Funktionen zu den eng-gefaßten Center-Sehweisen bewähren sich tagtäglich in der Praxis. Damit sind die Weichen gestellt für zukunftsorientiertes Yang-Chengfu-Tai-Chi! Wer also sachgerechte, ungefilterte und ausgewogene Informationen braucht, wende sich gern an den Verein.

Der DTB möchte mit seiner Online-Schulung Mut machen für die Abwendung vom "Glauben-Müssen" und zur Hinwendung zum "Wissen-Wollen". Mit der vorliegenden neuen Daten-Drehscheibe gehören von nun an langwierige Such-Vorgänge nach Zitat-Belegen oder Erklärungen der Vergangenheit an und jeder verantwortungsvoll Lehrende kann viel treffsicherer und bequemer recherchieren als je zuvor. Damit qualifiziert er sich für das hohe Gut weltanschaulich neutraler Bildungsnormen - und er grenzt sich ab von den noch verbliebenen Anhängern der "Seattle-Deutung", die noch unbeirrbar "Des Kaisers neue Kleider" aufführen.

Bezeichnenderweise nahmen von anfang an auch Adepten aus dem "Center-Umfeld" an den professionellen, ungefilterten DTB-Schulungen teil und nutzten für ihr besseres Weiterkommen den umfangreichen DTB-Service wie beispielsweise ZPP-Krankenkassen-Zulassung und DTB-Zertifizierung und TCZ-Akkreditierung. Dieser Umstand spricht zwar für sich selbst, indem er die DTB-Qualität beweist, aber er behindert auch die strikte Trennung zwischen den konträren Ansätzen des  "GLAUBEN-MÜSSENS" und des "WISSEN-WOLLENS".

 

"Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center", das DTB-Korrektiv und die EU-Zertifizierung

Liebe Leserin, Lieber Leser!

Willkommen bei dieser aktuellsten Multimedia-Schulung des Dt. Taichi-Bundes - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. (DTB) und seiner zentralen Schulungsstätte, dem Tai Chi Zentrum Hamburg e. V. (TCZ). Sie ist auch für Laien geeignet . Gehören Sie auch zu der Art von Taiji-Stilisten, die gerne über den Tellerrand schauen? Und "loyales Glauben-Müssen" oder "gefühlte Gewißheiten" eher kritisch sehen? Dann sind Sie hier richtig. Wir sind keinem östlichem Moral-Kodex unterworfen und brauchen keiner esoterischen Folklore zu huldigen. Nutzen Sie gerne die Ergebnisse unserer bereits drei Jahrzehnte währenden wissenschaftlichen Forschung und Lehre zur Überprüfung ihres eigenen "inneren Kompasses". Hier können Sie ihr Wissen erweitern, gegensätzliche Meinungen vergleichen, deren Wahrheitsgehalt einordnen und sicherlich eine Vielzahl neuer Kontexte speziell für ihr eigenes Weiterkommen entdecken.

Wer sich über "Innere Kampfkunst" informieren möchte, nutzt heute gern das Internet. Und tatsächlich bietet Online-Suche hervorragende, breit-gefächerte Möglichkeiten, die früher undenkbar waren. Auch zum weitverbreiteten Yang-Stil-Taijiquan melden sich unterschiedlichste Organisationen, Schulen und Lehrer zu Wort. Leider werden Magie, Mystik und Wunschdenken oft heillos vermischt mit seriöser Forschungsarbeit. Stilübergreifend scheint selbst die "große Politik" involviert. Weltweit bekannt und beliebt ist die modernisierte und vereinfachte Yang-Langform des Altmeisters Yang Chengfu. Dabei sollten sich gerade Anfänger unbedingt einen klaren Blick für die Realitäten bewahren, damit ihre Begeisterung nicht in Enttäuschung und Frust umschlägt.

Hier soll es um die Abgrenzung des Tai Chi Zentrums Hamburg e. V. von Yang Juns "Yang-Chengfu-Tai-Chi-Centern" gehen. Denn leider wird von interessierter Seite immer wieder versucht, das TCZ mit dem Heilsbringer-Image des "Shanxi-Seattle-Clans" in Zusammenang zu bringen und seine Unvereinbarkeit mit dem DTB-Korrektiv zu verwischen. Offenbar probieren es auch etliche, sich mit einer selbst-gebastelten inneren Haltung komfortabel in einer Art Hybrid-Traumwelt einzurichten, in der beide Ansätze ohne Rücksicht auf deren Unvereinbarkeit gemischt werden.

Doch solche halbherzige Ignoranz nach dem Motto "ein bißchen schwanger" ist keine vernünftige Lösung sondern verfestigt langfristig ja das Kern-Problem der Markt-Intransparenz. Bildlich gesprochen: Ihr "innerer Kompaß" ist entmagnetisiert und bietet keinerlei Orientierung. Jeder sollte die Ausrichtung seines Berufsbildes eindeutig magnetisieren - entweder nach Norden oder nach Süden. D. h.: Entweder Pro-IA (loyales Glauben-Müssen) oder Pro-DTB (ideologiefreie Erwachsenenbildung). Ein Sowohl-Als-Auch erhöht Intransparenz und unterminiert die doch so nötige Qualitätssicherung.

Als längst überfälliger Meilenstein wird die vorliegende Dokumentation Transparenz und Teilnehmerschutz in der ansonsten schwer durchschaubaren Taiji-Szene signifikant fördern. Jeder, der dem Ansatz folgt, qualifiziert sich dadurch für weltanschaulich neutrale Forschung und Lehre. Dann erkennt man klar zwei wichtige Kern-Fragen: Sind die kennzeichnenden Merkmale der Center wirklich so einzigartig, wie sie suggerieren? Können die Center damit wirklich den Prototyp oder die Blaupause für verantwortungsvolle Tai-Chi-Lehrerausbildung liefern, wie sie propagieren? Die Antwort vorweg: TCZ und DTB sagen: Nein, denn das IA-Narrativ ihrer "inneren Zwischenwelten" ist leicht widerlegbar und entsprach von anfang an nicht westlicher Erwachsenenbildung. Dies weist das vorliegende Dossier mit Chroniken, Daten, Statistiken und aktuellen Entwicklungen nach. Ebenso wird das Credo des "Shanxi-Seattle-Clans" widerlegt, Yang Chengfu Taiji Center seien weltweiter Hort und Hüter des wahren Yang-Family-Taijiquan.

Notice: "Tai Chi Center Hamburg (TCZ*)" vs. Yang Jun´s "Yang Chengfu Tai Chi Center"

 It is sometimes claimed that: Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers are the official representatives of the Yang family and the only schools, which are formally certified by Grandmaster Yang Zhenduo and/or Master Yang Jun. This is highly misleading and please note that: The "Tai Chi Center Hamburg" has no membership connection with the "International Yang Style Taijiquan Association" based in Seattle. The Center has infact never been one of Yang Jun´s "Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers"; already in 1999 the institute had refused this proposal and has instead developed a viable future orientated alternative international counter-approach - without Wushu-Moral-Code, but fact-oriented and with a plus of anatomy and didactics. The advantages for the community are immense. The school is state approved for advanced vocational training and garantees essential corrective functions.

Das "Tai Chi Zentrum Hamburg": Die Schule und sein Marken-Kern "Yang-Chengfu-Tai-Chi"

Der DTB mit seiner Hamburger Zentrale sieht sich als eine Art "Zentral-Verband für Yang-Chengfu-Tai-Chi-Chuan". Wie Anfragen immer wieder aufzeigen, sind vielen Yang-Jun-Anhängern die Feinheiten seines Ansatzes und seiner Heilslehre unbekannt. Auch ist die vom "Seattle-Clan" gewählte Namensgebung "Yang-Chengfu-Tai-Chi-Chuan-Center" sicherlich keine Marke, die man sich amtlich eintragen und schützen lassen könnte - ähnlich wie beim Namen "Tai Chi Zentrum" besteht ein "Freihalte-Bedürfnis", welches einem geschützten Markenzeichen entgegensteht. So bliebe ein informelles Kriterium: "Yang Chengfu Tai Chi Center" sind die einzigen, von Yang Zhenduo und Yang Jun schriftlich zertifizierten Schulen. Ähnlich wie bei Syndikaten wird dabei eigentlich ein einheitlicher CI-Rahmen verlangt, doch de facto bastelt sich jedes Center ein individuelles Image. Der Yang-Jun-Ansatz ist sozusagen "ein Buch mit sieben Siegeln".

Hinzukommt: Was darüber berichtet wird, stammt oft "von interessierter Seite". Ein Großteil ist zudem falsch, unbelegt oder auch gar nicht verifizierbar. Die Darstellungen sind in der Regel höchst lückenhaft und es ergibt sich keineswegs ein schlüssiges Gesamt-Bild. Diese Dokumentation bietet eine praktische Hilfestellung.

Das Tai Chi Zentrum Hamburg e. V. (TCZ) ist international als "Tai Chi Center Hamburg" renommiert für seinen Marken-Kern "Yang-Chengfu-Taijiquan". Der gemeinnützige Verein wurde bereits 1988 gegründet mit dem Satzungszweck Förderung und Verbreitung chinesischer Gesundheitsübungen. Die Schule trägt seit 1992 das Qualitätssiegel für Verbraucher-Schutz des WB HH und ist seit 1996 als zentrale Schulungsstätte des  Dt. Taichi-Bundes - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. (DTB) mit der Lehrer-Ausbildung betraut ("Hamburger Modell"). Alle Seminar-Wochen sind als staatlich anerkannter Bildungsurlaub bundesweit zugelassen. Bestandteil sind seit 2016 auch Stundenbilder und standardisierte Konzepte der "Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP)".

Seit Yang Zhenduos und Yang Juns Hamburger "Yang-Chengfu-Tai-Chi-Seminaren" 1994 für Mitglieder des "Tai Chi Zentrum Hamburg eV" ist die Schule in der Hansestadt ein internationaler Knotenpunkt für das Yang-Chengfu-Taiji. Zwar ist der legendäre Altmeister im Geiste stets dabei, aber unter stark korrigierendem Vorzeichen, das früh die Weichen stellte zu zukunftsorientierter Lehrer-Ausbildung für Prävention mit Kassen-Zulassung. Das Hamburger Zentrum  war nie ein "autorisiertes Yang Chengfu Tai Chi Center Hamburg" sondern hatte schon 1999 dieses Angebot abgelehnt und ein übergreifendes Korrektiv ohnegleichen entwickelt: Mit modernem Berufsbild, fakten-basiert und mit mehr Anatomie, Bewegungslehre / Bewegungsprinzipien, Gesundheits-Kontrolle und Didaktik.

UPDATE EU-Stufungen/ Ranking: Der DTB als Zusammenschluss führender Institute Deutschlands setzt sich seit seiner Gründung für eine umfängliche Vereinheitlichung der Kriterien für Lehrerausbildung ein - und dies weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. Die europäische Anerkennung der DTB-Bundesvereinigung für Taijiquan und Qigong ist in diesem Jahr einen bedeutsamen Schritt vorangekommen - die DTB-Vorreiterrolle erneut unter Beweis gestellt. Wöchentlicher Unterricht, Wochenenden und Intensivwochen sind jetzt eingearbeitet in die Standards der neuen Europa-Zertifizierungen. Mehrere Verbände haben die DTB-Ranking-Vorgaben als verbindlichen Standard ab 2017 übernommen.

DTB*-Termine: Laufende Kurse / Wochen / Wochenenden

Detais unter Ausbildung. Buchung/ Rabatte auf www.tai-chi-dvds.de

 Hamburg-Eimsbüttel: Fr. 18.00-19.15
 Hamburg-Poppenbüttel: Mi 17.00-18.15
 Hamburg-Schnelsen: Mo 10.00-11.15
 Wedel bei Hamburg: Sa 9.30-10.45
EU-Schulungen / Nachschulungen / Zertifzierungen
Diese Färbung bedeutet: Wochen: Mo-Fr (55 Zeitstd): In ganz Deutschland
Diese Färbung bedeutet: Wochenenden: Fr-So (27 Zeitstd): Nur in Hamburg
 12.03. - 16.03. 2018 Mo-Fr Tai Chi und Qigong
 28.05. - 01.06. 2018 Mo-Fr Tai Chi und Qigong
 10.08. - 12.08  2018 Fr-So nur Tai Chi
 13.08. - 17.08. 2018 Mo-Fr Tai Chi und Qigong
 05.10. - 07.10  2018 Fr-So nur Qigong
 08.10. - 12.10. 2018 Mo-Fr Tai Chi und Qigong
 19.10. - 21.10  2018 Fr-So nur Qigong

Yang Chengfu Center - ein erster Überblick zur Einführung

Unter den Anhängern der "Seattle-Mission" mit ihren "Gewißheiten" reduziert natürlich auch der geltende Yang-Chengfu-Moralkodex das doch so substantielle kritische Hinterfragen. Das Thematisieren von Zweifeln kommt somit nicht von innen sondern von außen. Es wird übernommen von Organisationen wie TCZ und DTB mit ihren Fachforen und Workgroups. Die Fülle der Beanstandungen führt dabei rasch zu einer beträchtlichen Komplexität. Die seit Jahren andauernde Abgrenzung von der "Yang-Jun-Mission" darzustellen erfordert klar strukturiertes Vorgehen - alles andere kann schnell zu Unübersichtlichkeit führen und würde besonders Laien überfordern.

Das DTB-Stundenbild Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center von 2015 über Meister Yang Juns Center-Selbstbild spart aus didaktisch-methodischen Gründen daher Kritik zunächst aus. Ohnehin sind Stundenbilder eine exzellente Methode - sie spiegeln Lehrinhalte klar strukturiert wider und erleichtern so den Unterricht grundlegend. Diesem Stundenbild zufolge sind alle schriftlich beglaubigten Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center ein weltweiter Hort und Hüter des wahren Yang-Family-Taijiquan. Seminar-Besuche führen zur Zugehörigkeit zu einer auserwählten, privilegierten Gemeinschaft und zur Teilhabe an einem als geheim überliefertem Wissensschatz, der anderen Kampfkünsten schon immer weit überlegen war: Das "wahre Taijiquan der vollständigen Familien-Tradition". Achtung und Respekt werden den Großmeistern und "Certified Instructors" gezollt. Sie stehen für allerhöchste moralische Werte der Familie Yang. Das Narrativ von "Gewißheit" wird überall befolgt. Glaube an Integrität und Wahrheit ist weltweit das einigende Band.

Das ideale Yang-Chengfu-Tai-Chi-Center weltweit?

Die Yang-Jun-Mission beruht auf der Vision des "Übervaters" Yang Zhenduo. Sie stellt sich u. a. dar auf ihrer Homepage, in ihrer
Mitgliederzeitschrift "Connections", in ihrem Journal, auf der Symposium-Website, auf Esoguru.com und in den Social Media wie Facebook und Youtube. Dennoch wird nirgends ihre komplette Ideologie in der wünschenswerten Gesamtheit deutlich. Auch wird das Yang-Jun- Narrativ einer Glaubens-Gemeinschaft nur unzureichend kommuniziert.

Doch erst eine "Rundum-Perspektive" eine zutreffende Sammlung, Darstellung und Beurteilung aller Aspekte im inneren Zusammenhang gewährleisten - de facto kann ein einzelnes Yang-Chengfu-Center eine zuverlässige Gesamt-Einschätzung unmöglich bieten! Erst eine solche breit-gefächerte Methodik und Analyse ermöglicht ein tiefergehendes Verständnis der Gesamt-Ideologie, die die Basis der Center und Affiliates bildet. Fazit: Die vom Familien-Oberhaupt Großmeister Yang Jun autorisierten Yang-Chengfu-Tai-Chi-Center sind weit mehr als nur Schulen für "Traditionelles Tai Chi Chuan der Yang-Familie"! Allerdings beinhalten, wie DTB-Analysen zeigen, die Website-Selbstdarstellungen der einzelnen Center-Directors nur jeweils einen Bruchteil dessen, was als die Globalität der "Yang-Jun-Mission" gelten könnte. Die Gesamtheit aller Besonderheiten wird man somit auf einer einzelnen Center-Website nicht finden. Daher folgt hier die viel umfassendere Gesamt-Aufstellung. Würde man eine solche Gesamt-Darstellung auf einer einzigen Center-Website finden, wäre die betreffende Schule aus Yang-Jun-Sicht sicherlich "Das ideale Yang Chengfu Tai Chi Center weltweit". Mit seinen zahlreichen einzigartigen Besonderheiten wäre es ein höchst-privilegiertes "Yang-Chengfu-Taiji-Center der Superlative", das die vom Großmeister konzipierte "Center-DNA" mit Leben erfüllt.

Yang Chengfu Center als "weltweiter Hort und Hüter des wahren Yang-Family-Taijiquan"?

In der heutigen immer komplexer werdenden Welt fühlt sich mancher Taiji-Adept angezogen von den einfachen Botschaften von Glaubensgemeinschaften. Die "Seattle-Mission" mit ihrer Bestimmung "zum Wohle der Menschheit" bildet dabei keine Ausnahme. Man lese dazu Yang Juns aufschlußreichen Web-Eintrag auf Esoguru.com über "Innere Welten". Dieses Portal der Esoterik-Branche sammelt die wichtigsten Vorträge der größten spirituellen Esoterik-Meister. Des Großmeisters eingängige Botschaft seiner "Inneren Welt" ist leicht verständlich und sein Anspruch auf Wahheit kommt ganz ohne Kritik aus - genau wie bei anderen Glaubensgemeinschaften auch. So entsteht unversehens das mentale Modell einer unerschütterlich in sich ruhenden Community, die sich ihrer Einzigartigkeit und Privilegiertheit bewußt ist. Ihre sinnstiftende Motivierung ist primär geprägt von dem Bedürfnis nach Harmonie und Einigkeit.

Auch hier auf der TCZ-Startseite seien zunächst in einem ersten Überblick alle wesentlichen Kritikpunkte und Erkenntnisse moderner Forschung ausgeklammert - allerdings nur aus Gründen der Übersichtlichkeit und besseren Verständlichkeit. Alles Weitere wird dann auf den klar-gegliederten Unterseiten und Stundenbildern im Detail besprochen und mit offiziellen Zitaten belegt.

Dieser Kritik-Verzicht als didaktisches Mittel wird manchen an Andersens Metapher "Des Kaisers neue Kleider" gemahnen.Verzichtet man in einem solchen Szenario also einmal auf kritische Forschung, so erstrahlen die Kulissen der Center-Welten natürlich in einem noch glanzvollerem Licht. Respekt und Achtung wären allerorten unbestritten und gerechtfertigt. Die Center-Community könnte frohlocken und sich an diesen großartigen und beruhigenden Botschaft erfreuen:

Es gäbe sie nun also unbestritten und unangefochten: Den Hort und die Hüter des "wahren Yang-Family-Taijiquan"! Der "Nimbus der Unfehlbarkeit" von Yang Chengfu, Yang Zhenduo, Yang Daofang und Yang Jun wäre nun als optimales Strategie-Leitbild bewiesen. Die Yang-Chengfu Center wären also wirklich die idealen Schulen und das Zuhause für die Förderung und die Verbreitung der "Yang-Family-Morals". Das Andenken an den legendären Altmeister Yang Chengfu und sein als "traditionell" anerkanntes Familien-Taijiquan. Wude-Moralkodex und Dao-Heilslehre ständen nun doch nicht mit westlicher Erwachsenenbildung in unvereinbarem Gegensatz.

Das "Yang-Chengfu-Center-Syndrom" und Yang Juns Seminare

Unterricht, Artikel, Interviews und Demonstrationen von Yang Jun basieren allesamt auf den Mängeln und Defiziten, die ich in den 12 Punkten des "Yang-Chengfu-Center-Syndroms" beschrieben habe. Für mich bildet der Unterricht von Yang Jun eine Art "Bermuda-Dreieck", in dem ein Großteil all dessen unauffindbar verloren gegangen ist, was Glaubwürdigkeit, Transparenz und Verwortllichkeit im westlichen Bildungsbereich ausmachen sollte. Yang-Jun-Seminare sind somit Teil des Problems und nicht Teil der Lösung.

Mit den IA-Vorgaben zum Lehrer-Profil wird Beliebigkeit und Verwässerung Vorschub geleistet. Die doch eigentlich selbstverständliche Sorgfaltspflicht des Lehrers geht verloren. Ein guter DTB-Lehrer ist hingegen jemand, der zusätzlich zu den praktischen Fertigkeiten und Theorie-Kenntnissen auch solides Hintergrund-Wissen vermittelt zu Zwecken und Zielen von Organisationen. Nur so sind Schüler in der Lage, sich ein umfassendes Bild ihrer Kunst zu machen.

In der Gefolgschaft des Meisters wird dies typischerweise im Sinne der chinesischen "Wude-Morals" tabuisiert. Doch Tabuisierung und Ignoranz seitens der IA-Lehrer sind sicher kein gutes Omen für die Yang-Stil-Reputation in der Zukunft.  Fazit: So verdrehen sich die Nadeln des Moral-Kompasses der Inneren Haltung zu einer Art Beliebigkeit nach dem Motto "Tai Chi is what I want it to be".

Die drei Säulen der Center-Arbeit - eine Struktur mit drei Sektionen

Yang Chengfu Center und ihre Weltsicht basieren auf dem Mentalen Modell, zu einer außergewöhnlichen, privilegierten und einzigartigen Gruppe zu gehören. Man kann dieses Community-Gefühl unschwer überall erkennen u. a. auf den Seminaren und in den Schulen. Aber auch in Berichten, auf den Webseiten, in der IA-Mitgliederzeitschrift "Connections", dem IA-Magazin, in den Social-Media wie Youtube und Facebook und bei den Flash-Mob-Videos. Mitgetragen wird diese östliche Wushu-Orientierung naturgemäß von seinen höherrangigen Schülern, also Center-Directors, Meisterschülern und Certified-Instructors. Auch in Seminar-Berichten fallen die dafür typischen Statements wie "Gewißheit".

Die Center-Arbeit beruht auf drei Haupt-Säulen: Center-Besonderheiten, Center-Unterricht und Center-Regional-Struktur. Diese Sektionen sind in der Praxis naturgemäß eng-verzahnt und entsprechend komplex. Würde man auch hierbei einmal die Kritik ausblenden, so würden sich im Detail weitere Alleinstellungsmerkmale erster Güte offenbaren! Suchende lernen nun bei Seminar-Besuchen "das optimierte traditionelle Yang-Chengfu-Taijiquan". Sie sind direkt an der Quelle des "wahren Yang-Stils" bei einem auch von den anderen Stilen bestätigten Linienhalter. Er ist der Garant für das überlieferte Gesamtwissen der Familie. Die überlegene "Innere Kampfkunst" wird weltweit bei allen Zentren nach gleichen Vorgaben einheitlich gelehrt.

1. Sektion: Besonderheiten

Yang Jun wäre nun doch von der Gesamtfamilie als Linienhalter und als ihr alleiniger Sprecher autorisiert.

Die unterbrochene Weitergabe des Familien-Wissens wäre nun doch kontinuierlich über alle Generationen erfolgt.

Die nun nicht mehr infrage gestellten Alleinstellungsmerkmale bestätigen auch die Family-Morals und die Integrität über die Generationen.

Und äußere Kampfkünste wären inneren Kampfkünsten also doch unterlegen, sodaß auch diese Prüfungsfrage der International Association berechtigt ist.

Yang Luchan und Wu Yuxiang haben also doch ihr Wissen über "Innere Kampfkunst" aus dem Chen-Stil-Taijiquan geschöpft. Es hieß dort doch schon Taijiquan und auch die Theorie der "Salt-Shop-Manuals" stammt aus Chenjiagou.

2. Sektion: Unterricht

Nun wäre es unbestritten: Der Center-Unterricht garantiert höchste Qualitätsstandards und sichert Vor Ort identisches Niveau.

Anatomie, Bewegungslehre / Bewegungsprinzipien, Gesundheits-Kontrolle und Didaktik wären nun auf dem optimalen Stand wie es moderner Gesundheitsförderung angemessen ist.

Es gibt nun doch nur 10 Prinzipien statt 13. Diese "Essentials" bilden nun doch wieder das offizielle Kriterium für "gutes Tai Chi" und nicht mehr für "traditionelles Tai Chi.

3. Sektion: Regional-Struktur

Die Center bilden weltweit regionale Stützpunkte mit kohäsiver Struktur unter dem IA-Dach. Die "International Association" hätte keinen Grund zur Änderung ihres Doppel-Namens und möchte ihre Zuständigkeit nun doch zugleich für den Yang-Stil insgesamt und für die Familie Yang beanspruchen.

Yang Chengfu hätte nun also doch die traditionelle Familienform unterrichtet statt einer vereinfachten Modernisierung. Jedes Center wäre damit ausgewiesen als Schule für beste Innere Kampfkunst und Quasi-Garantie zum Siegen wie vom Altmeister beschrieben.

Die offiziellen Hilfeseiten für die Lehrersuche "Find A Teacher" (www.yangfamilytaichi.com/association/centers/ und www.yangfamilytaichi.com/association/affiliates/) würden nun das "Ziehen an einem Strang" garantieren und es würde eine einheitliche "Corporate Identity" gelten.

1. Sektion: Besonderheiten

Yang-Chengfu-Tai-Chi-Center bieten einzigartige Alleinstellungsmerkmale und der Großmeister Yang Jun verkündet eine wahrhaft breitgefächerte Botschaft der Superlative mit außergewöhnlichen "Non-Plus-Ultra-Besonderheiten". Mehr noch: Ein umfassendes Narrativ als Schirm darüber kann sich als schlüssige Orientierung "aus einem Guß" etablieren.

1.1. Das duale Yang-Jun-Narrativ: "Gewißheit des Glaubens" und "Wude-Moralkodex"

Die Yang-Jun-Mission bietet ihrer Gefolgschaft eine schlüssige Orientierung als Strategie. Das hinter den gewichtigen Alleinstellungsmerkmalen stehende Denkgebäude liefert eine professionelle "Corporate Identity" für Center, Affiliates, Lehrbeauftragte und Seminarteilnehmer.

Der Großmeister Yang Jun verkündet eine wahrhaft breitgefächerte Botschaft der Superlative mit außergewöhnlichen "Non-Plus-Ultra-Besonderheiten". Als sinnstiftende Orientierung für die Gefolgschaft des Linienhalters bietet sich "Gewißheit des Glaubens" und "Wude-Moral-Kodex". Diese Wushu-Doppelstrategie kann als "IA-DNA" angesehen werden und spiegelt exakt wider, worum es den IA-Gründervätern Yang Zhenduo und Yang Jun als Kern-Botschaft geht. Mehr noch: Die reklamierten Slogans bilden inhaltlich, formal und logisch ein kohärentes Ganzes.

Als weitere Botschaften kommen infrage "Hüter der Tradition" und das Yang-Zhenduo-Image als "Vertreter des Yang-Stils" gemäß seinem grundlegendem Kult-Buch "Yang-Style-Taijiquan" und dem IA-Namen "International Yang Style Taijiquan Association".

1.2. Liste der Center-Besonderheiten

Innerhalb des IA-Geschäftsmodells und den Botschaften seiner breitgefächerten Werbestrategie kann auch der Laie unschwer zahlreiche signifikante Privilegien bzw. Alleinstellungsmerkmale unterscheiden. Über die  von Großmeister Yang Jun verkündeten Botschaft der Superlative hinaus fördert DTB-Recherche noch weitere Aspekte zutage. Die Auflistung der Besonderheiten erscheint beeindruckend und umfaßt weit mehr als nur das Wahren des "Traditional Yang Family Taijiquan und der moralischen Werte der Familie Yang.

1.2.1. IA-Präsident Yang Jun: Der "jüngste Großmeister aller Zeiten" garantiert eine wahrhaft breitgefächerte Botschaft der Superlative. Er erfährt weltweit große Wertschätzung und Verehrung. Der IA-Präsident lebt eine ethische Mission zum Wohle der Menschheit. Respekt und Hochachtung werden ebenso seinem Großvater Yang Zhenduo gezollt. Zur Mission beider Meister gehört es, die hohen moralischen Werte der Yang-Familie weltweit zu verbreiten. Seine integre Persönlichkeit bürgt für Verläßlichkeit in all dem, was das Familien-Erbe umfaßt. Seine Bestimmung kündet von unbestreitbarer Meisterschaft im nicht mehr zu verbesserndem Yang-Style-Taijiquan seines Urgroßvaters, von Unfehlbarkeit im Urteil, Überlegenheit in der Wushu-Weltsicht und von einer gewissen Erhabenheit über Kritik. Seine Association ist die von ihm beauftragte Hüterin des Traditionellen Yang-Familien-Taijiquan und bietet Praktizierenden ein bewahrendes Zuhause mit festen Regeln und Richtlinien.  Als Sohn von Yang Daofang überliefert Yang Jun nunmehr in der 6. Generation die Gesamt-Tradition unverändert an seine Kinder - Yang Yaning (Nina Yang 7. Generation geb. 1992) und Yang Yajie (Jason Yang, 7. Generation geb. 2002). Beide gehören bereits zu seinen Meisterschülern.

1.2.2. Eine geeinte Yang-Familie: Bis heute wurde das Familien-Wissen ununterbrochen seit Yang Luchan von Generation zu Generation innerhalb der Gesamt-Familie überliefert. Als Enkel von Yang Zhenduo und Sohn von Yang Daofang hat nun der gegenwärtige Linienhalter Yang Jun die traditionelle Führungsrolle inne. Somit ist der "jüngste Großmeister aller Zeiten" von der Großfamilie Yang als Botschafter und Alleinvertreter autorisiert. Dadurch erlangen seine Aussagen offiziellen Charakter und Stellenwert - enorm wichtig für die Deutungshoheit einer letzten Instanz. Stets bildete der gesamte Familienverband dabei eine Einheit ohne jede Spaltung.

1.2.3. WUDE-Moral-Code: Unter dem Dach der "Seattle-Mission" wird die überlieferte traditionelle Denkungsart der "Chinese Martial Arts (CMA) bis zum heutigen Tage mit Leben erfüllt. Die enge Beziehung zwischen Schulen und Großmeister basiert formal auf den "Yang-Family-Morals" und damit auf dem Moral-Kodex des traditionellen "Wude". Gefordert werden Gehorsam und Loyalität. In seinen "Moral Commitments" hat Yang Chengfu diesen Richtlinien seine konkrete Fassung gegeben. Dieser Wushu-Kultur-Kodex steht für höchste moralische Standards der Yang-Familie.

1.2.4. Dao-Heilslehre: Die alten Lehren des Taoismus und Buddhismus bilden die Basis von Yang Juns Weltanschauung. Die klassischen Termini sind zwar vage aber soviel ist klar: Als Lebenshilfe sind sie optimal geeignet und Yang Juns Weltsicht begreift daoistische Heilslehre als Weg zur "höchsten Wahrheit" sowie "zum "Wohle der Menschheit". Dabei steht das Taiji-Symbol für den Weg zur "höchsten Erkenntnis / letzten Wahrheit". Für Yang Jun ist Tai Chi Chuan eine Methode zur Entwicklung wahrhafter innerer -Energien. Das -Konzept von Yang Chengfu postuliert, Tai Chi als Kampfkunst ist allen anderen weit überlegen und kann unbesiegbar machen.

1.2.5. Werte-Gemeinschaft: Als die jeweiligen Träger für seine Seminare vor Ort bieten die Schulen allen Mitgliedern ein anerkanntes Zentrum für gemeinsame Standards - und jeder kann als Mitglied dieser auserwählten weltweit agierenden Werte-Gemeinschaft dabei helfen. Ideologie, Methodik und Unterricht folgen genau den Standards seiner "International Association" mit Sitz in Seattle. Die IA wurde gegründet mit dem Ziel, allen Schulen in allen Ländern in einer "kohäsiven Struktur" zu kombinieren, neue Center und Affiliates zu etablieren und Kontakte zu anderen Kampfkunst-Vereinigungen herzustellen, Lehrgänge und Wettbewerbe abzuhalten und Lehrmittel zu vertreiben. Zu ihrer offizieller Zielsetzung gehören die  Förderung des "Traditional Yang-Family-Taijiquan" und die Wahrung des Ansehens von Altmeister Yang Chengfu. Der "Yang-Jun-Nimbus" schafft im Center-Umfeld eine Gewißheit, zu einer ausgewählten Gruppe zu gehören und an einem ganz besonderen Ziel mitzuarbeiten.

Mehr noch - und ein absolutes Novum: Auch alle Vertreter der anderen Haupt-Stile Chen, Hao, Wu und Sun leben mit dem Oberhaupt der Yang-Familie eine harmonische Einheit. Sie bestätigen offiziell die Yang-Jun-Lineage und dokumentieren dies auf Tai-Chi-Symposien eindrücklich mit dem Motto "All Taijiquan is ONE Family". Auf diesen internationalen Events findet der Suchende etwas im traditionellen Taijiquan sehr Seltenes, eine "Landmark of Openess". Dort schaut man durch die "Lens of Science", lernt "directly from the Source" und trainiert gemeinsam. Auch "Dinner mit dem Großmeister" können gebucht werden.

1.2.6. Authentische, traditionelle Lehrinhalte: Unterrichtet wird nicht wie anderswo Zweitrangiges, denn Kern des Center-Curriculums ist unbestritten das "Familien-Tafelsilber". Zu diesen "Kronjuwelen" gehören primär das "Traditional Yang Family Taijiquan" und die "Tai-Chi-Essentials". Alle Center sind offiziell autorisiert zum Unterrichten des Traditionellen Tai Chi Chuan wie es in der Yang-Familie betrieben wird. Yang Jun verfügt über das gesamte Familien-Wissen, da stets alles Wesentliche von Generation zu Generation überliefert worden ist. Besonders wichtig ist, dass Taijiquan die einzige "Innere Kampfkunst" ist und alle anderen Kampfkunst-Systeme zu den minderwertigen "Äußeren Schulen" zählen.

2. Sektion: Taiji-Unterricht mit höchsten Qualitätsstandards

Dreh- und Angelpunkt für Yang-Jun-Seminare sind seine Center und Affiliates in aller Welt. Wichtig: Heutige Yang-Jun-Seminare in Deutschland unterscheiden sich stark vom Hamburger Unterricht, den er und sein Großvater 1994 leiteten. Damals gab es noch keine "Yang Chengfu Tai Chi Center".

Wir erinnern uns: Seit Yang Zhenduos und Yang Juns Hamburger "Yang-Chengfu-Tai-Chi-Seminaren" 1994 für Mitglieder des "Tai Chi Zentrum Hamburg eV (TCZ)" ist der legendäre Altmeister im Geiste zwar stets dabei aber unter stark korrigierendem Vorzeichen, das früh die Weichen stellte zu zukunftsorientierter Yang-Chengfu-Tai-Chi-Ausbildung für Prävention mit Kassen-Zulassung. Die Hamburger Schule für staatlich anerkannte berufliche Weiterbildung trägt seit 1992 das Qualitätssiegel für Verbraucher-Schutz des WB HH. Sie war nie ein "autorisiertes Yang Chengfu Tai Chi Center Hamburg" sondern hatte schon 1999 dieses Angebot abgelehnt und ihr übergreifendes Korrektiv zum Center-Syndrom entwickelt: Mit modernem Berufsbild ohne "Wude-Kodex" aber fakten-basiert und mit mehr Anatomie, Bewegungslehre / Bewegungsprinzipien, Gesundheits-Kontrolle und Didaktik. Seither bildet der Verzicht auf Eso-Guru-Kult, Fundamentalismus und Taiji-Folklore ein prägnantes TCZ-Markenzeichen und eine umfassende Argumentationshilfe für die Innere Haltung und Qualitätsnormen im deutschen Bildungsbereich. Dazu gehören auch Jahresseminare und Multimedia-Stundenbilder. Die DTB-Seminar-Termine unter "DTB-AUSBILDUNG".

2.1. Seminare / Lehrgänge (Wochen und Wochenenden)

Nur die von Großmeister Yang Jun schriftlich bestätigten Zentren sind autorisiert für das traditionelle Taijiquan der Yangfamilie. Diese offiziellen Schulen dienen als regionale Stützpunkte und kooperieren direkt mit dem Linienhalter. Sie fungieren als unverzichtbare Schnittstellen und gewährleisten mit ihrem Unterrich den persönlichen Kontakt zwischen dem anerkannten Botschafter der Yang-Familie und den Teilnehmenden.

 Die vom Familien-Oberhaupt Großmeister Yang Jun autorisierten Stützpunkte sind weit mehr als nur Schulen für "Traditionelles Tai Chi Chuan der Yang-Familie" - und jeder sollte sich über die Fakten gründlich informieren, um Fehleinschätzungen vorzubeugen. Der DTB steht dabei gern mit Rat und Tat zur Verfügung. Weitere DTB-Stundenbilder, Seminar-Feedback-Review und Video-Clips folgen.

Die über die Center organisierten Yang-Jun-Seminare sind in der Regel mehrtägig und umfassen zentrale Bereiche seines Curriculums. Dazu gehören neben der Solo-Form mit 103 Positionen und den Taiji-Prinzipien und auch Waffen-Formen (Schwert, Säbel) und Tuishou / Push-Hands. Das Respektieren von Moral-Kodex des Wude und der Yang-Familie bilden den Etikette-Rahmen.

Bei Yang-Jun-Seminar-Werbungen werden naturgemäß die Besonderheiten und Privilegien wie "Linienhalterschaft", "Traditional Taijiquan", die "Einheit der Yang-Family", das "Vertreten der Gesamt-Familie" und Hinweise auf "Yang Chengfu Center" betont. Sie dienen der Abhebung von anderen Anbietern und bieten Interessierten klare Hinweise auf die "Yang-Jun-Mission". Der Umstand, daß Schlüsselbegriffe bei Werbungen 2017 weggelassen wurden, gibt Anlaß zu Spekulationen. Siehe dazu die DTB-Rezension Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center.

2.2.1. Die traditionelle Taiji-Form der Yang-Familie mit 103 Bildern

Was wird unterrichtet? Certified Instructors lehren in den Schulen neben Tuishou, Schwertform und Säbelform vor allem die "Yang-Chengfu-Taiji-Form". Vom Yang-Stil-Gründer Yang Luchan bis zum heutigen Linienhalter Yang Jun hat sich über sechs Generationen die Langform erhalten - manche sagen "unverändert" und andere sprechen vom "wahren Tai Chi / real Tai Chi". Korrekt erlernt und regelmäßig geübt hat sie erwiesenermaßen umfängliche positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Das Erlernen gestaltet sich recht schwierig, da jede Kleinigkeit für die Qualität entscheidend ist. Zudem gilt es, die zehn Prinzipien zu befolgen, sie definieren "gutes Tai Chi". Laut Yang Juns Aussagen erlaubt das Einhalten dieser "Essentials" auch, die unterrichtete Yang-Chengfu-Form als "traditionell" einzustufen, obwohl er sie ja grundlegend verändert hat. Zudem hat er ja nur zehn der dreizehn Prinzipien unterrichtet.

Zusätzlich zu den wenigen Unterrichtsstunden unter Leitung von Yang Jun kann man aber mit Lehr-DVDs zuhause arbeiten. Die IA-Dachorganisation hat auch Lektionen und Mitschnitte von Lehrgängen auf Youtube veröffentlicht./p>

2.2.2. Yang Chengfu Center - Yang Chengfus "10 Tai-Chi-Prinzipien" und "Innere Kraft"

Die "Essentials" bilden das offizielle Kriterium für "gutes Tai Chi". Des Meister Yang Chengfus Kommentare zu den "Taiji-Prinzipien" basieren auf den "40 Kapiteln der Familie" und schaffen die nötige Klarheit.

Der Kern von Yang Chengfus Form-Unterricht bestand aus den Taiji-Prinzipien und den in der Familie überlieferten Taiji-Klassikern. Die strikte, immerwährende Befolgung und die Auseinandersetzung damit sind der traditionelle Weg zur Stärkung der Inneren Kraft.Die Stärkung der "Inneren Kraft" ist ein zentrales Ziel chinesischer Gesundheitsübungen wie Taiji und Qigong. Dabei spielen Yang Chengfus Hauptpunkte die entscheidende Rolle. Die geforderte Entspannung und Achtsamkeit ist die bewährte Methode und nicht etwa das Ziel wie viele glauben.

Für den Forscher und Freigeist Yang Zhenduo bildeten diese Richtlinien stets die unabdingbare Basis für Fortschritte. Mehr noch: Für den Yang-Jun-Großvater waren die Essentials in ihrer Gesamtheit DAS Kriterium für "gutes Tai Chi". Zeitweise unterrichtete er auch eine abgeänderte Reihenfolge (z. B. auf den USA-Lehrvideos und bei seinem Hamburger Unterricht).

Bekanntlich beschreiben die klassischen Tai-Chi-Prinzipien Grundsätze und Wesensmerkmale "Innerer Kampfkunst", Meditation und ganzheitlicher Gesundheit. Begriffe wie "sanfte Kampfkunst" oder "weiche Kampfkunst" sind indes mit Vorsicht zu genießen. Diese folkloristische, naive Deutung ist leider bis heute in der Familie Yang verbreitet.

In der Yang-Familien-Tradition zählt man zehn bzw. dreizehn "Essentials" - abhängig von der jeweiligen Sehweise der Familien-Clans. Die Einhaltung dieser Gesetze als Richtschnur ist für korrektes Praktizieren und Lehren unerlässlich. Siehe dazu das Yang-Chengfu-Buch "Das vollständige Buch von Form und Anwendung des Taijiquan Band 1" und die DTB-Rezension der "Klassischen Abhandlungen".

Quelle DTB-Stundenbild "'Änderung der Anzahl der Prinzipien"

2.2.3. Tai-Chi-Klassiker/ Klassische Schriften der Yang-Familie

Die Tai-Chi-Klassiker sind aufgrund ihres Alters und ihrer Originalität ein wichtiger Kanon für Forschungen und Recherchen. Doch Fälschungen und Zusätze machen die Bestimmung der Authentizität bisweilen so schwierig, dass man auf bloße Vermutungen und Indizien angewiesen ist. Hauptbereiche sind die 13 Stellungen, Push-Hands. Stundenbilder der Tai-Chi-Klassiker (Das Thema der Klassischen Taiji-Schriften wird erläutert in kostenlosen Multimedia-Stundenbildern des DTB. Stundenbilder erlauben durch ihre übersichtliche Struktur die optimale Präsentation von Lehr-Inhalten). Quelle: DTB-Stundenbild "Yang-Family-40-Chapters"

Zahlreiche Experten beziehen sich bei der Behandlung des "Yang-Chengfu-Tai-Chi-Chuan" auf die 40 Kapitel der Yang-Familie und dabei besonders auf die alten Texte von Yang Banhou, dem Onkel von Yang Chengfu. Sie bieten wohl den besten Zugang in die fremde und teilweise noch heute geheime Welt der "Chinese Martial-Arts-Internals", wenngleich ungesichert bleibt, wer der Autor gewesen ist und wo sie entstanden sind. Solche Überlieferungen waren früher nur Eingeweihten bekannt, bis sie von der Wu-Familie veröffentlicht wurden. Danach folgte auch die Yang-Familie.

3. Sektion: Yang Chengfu Tai Chi Center in Europa

Vorweg: Es gibt weltweit nur eine einzige "International Yang Family Tai Chi Chuan Association" - d. h. es gibt keine Zusatz-Associations für einzelne Regionen, die sich mit den spezifischen Gegebenheiten Vor Ort befassen könnten. Die Folge: Die starren Vorgaben aus dem Hauptquartier in Seattle zwingen alle Center, Schulen und Instruktoren in das gleiche enge Korsett. Flexible lokale Rahmenbedingungen sind somit nicht vorgesehen. Doch wie es scheint, versuchen es immer mehr mit der Losung "Yang-Chengfu-Tai-Chi is what I want it to be".

Hier geht es um Online-Review, Liste und DTB-Statistiken mit ausgewählten Kommentaren zu Teilnehmer-Statistiken und Mitglieder-Entwicklung bei Schulen und auf Seminaren. Regional-Stützpunkte sind schriftlich zertifiziert von Yang Zhenduo bzw Yang Jun. Trotz eigentlich kohäsiver Struktur stellen sich Center sehr unterschiedlich vor. Hier Beispiele des Stockholmer Centers zuständig für Skandinavien, des einzigen englischen Centers in Cambridge (vormals London) und der deutschen Schulen in Köln und Berlin:

Taijiquan är en av de mest berömda kinesiska kampkonsterna, känt för sina långsamma, graciösa rörelser. Taiji stärker kroppen och skapar inre balans. ... Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center. Vi är en del av International Yang Family Tai Chi Chuan Association i Seattle, USA. Organisationens syfte är att sprida och utveckla Yangfamiljens traditionella kinesiska taiji genom att skapa nya träningscenter, erbjuda medlemskap och introducera ett graderingssystem. Individer eller grupper från Europa som är intresserade av medlemskap, att starta nya center eller bli graderade kan kontakta Therese Teo Mei Mei. Quelle: http://www.Taiji-Qigong.com/

"Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers" are the only Tai Chi Chuan schools which are formally certified by the International Yang Style Tai Chi Chuan Association. There is currently one Center in Cambridge, with classes held in a number of Towns & Villages in the Cambridge area.  In 1998 Grandmaster Yang Zhenduo and Master Yang Jun founded the "International Yang Style Tai Chi Chuan Association"  (www.yangfamilytaichi.com). In this association all teachers and Taiji schools, which are authorised by the Yang family, are united under the name "Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center". The "Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center UK" was founded in 1999 and is now operated by Mike Taylor and Martin Fayers UK Centre Directors.  Source: http://yangstyletaichi.co.uk/

"Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center" sind die offiziellen Vertretungen der Yang Familie in den jeweiligen Ländern und von Großmeister Yang Zhenduo und/oder Meister Yang Jun schriftlich zertifizierte Tai Chi Schulen. In Deutschland sind dies seit 2000 das "Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center" in Köln und seit 2005 das Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center in Berlin, geleitet von Johannes Mergner. Weitere mit der Yang Familie assoziierte Schulen und zertifizierte Lehrer finden Sie auf der website der Yang Family Association (www.yangfamilytaichi.com) Das "Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center Deutschland" wurde 2000 in Köln gegründet. Frank Grothstück, der Leiter und Lehrer der Schule, beschäftigt sich seit 1983 mit ostasiatischen Kampfkünsten und seit 1990 mit Tai Chi Chuan. Seit 1995 ist er Schüler -seit 2005 angenommener Schüler (Tudi)- von Yang Zhenduo und Yang Jun, von denen er u. a. 103er-Form, 49er-Form, Schwertform, Säbelform und Tuishou gelernt hat und jedes Jahr weiter vertieft. Seit 1995 unterrichtet er Tai Chi Chuan in Köln und Bergisch-Gladbach und organisiert Seminare mit seinen Meistern Yang Zhenduo und Yang Jun. Quelle: Köln, http://www.taichi-chuan.de.

Die INTERNATIONAL YANG FAMILY TAI CHI CHUAN ASSOCIATION (http://www.yangfamilytaichi.com) - gegründet von Großmeister Yang Zhenduo und Meister Yang Jun - zertifizierte diese Berliner Taiji-Schule im Jahr 2005 und verlieh ihr den Namen Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center Germany. Damit ist sie als offizielle Vertretung der Yangfamilie in Deutschland ausgewiesen. In jedem Yang Chengfu (YCF-) Center weltweit wird das Traditionelle Taijiquan der Yang-Familie unterrichtet (Traditioneller Yangstil). In Deutschland gibt es zwei YCF-Center: in Köln und Berlin. Das Kölner YANG CHENGFU TAI CHI CHUAN CENTER (http://www.taichi-chuan.de) besteht seit dem Jahr 2000 und wird von Frank Grothstück geleitet. Quelle: http://www.yangstil-taiji.de.

Berufliche Fortbildung "Find A Teacher": Gerade für Lehrersuche sollen Center-Listen aller zertifizierter Schulen die Botschaft vermitteln, daß die Center das offiziell anerkannte Zuhause für das "authentische Yang-Familien-Erbe" bieten (s. a. die kommentierte Yang Chengfu Tai Chi Center Liste, FAQ und Feedback). Diagramm illustrieren übersichtlich die weltweite Entwicklung der Center und Schulen. Alle Angaben sind Stichproben zum Zeitpunkt der Erhebung und ohne Gewähr. Die Liste enthält alle für DTB-Reviews benutzten Unterlagen.

3.1. DTB-Online-Reviews: Benutzte Liste (Stand 17.6. 2016)

Center-Vergleich: Eine für Laien und Fachleute gleichermaßen spannende Frage ist die nach den Unterschieden und Gemeinsamkeiten der Center, ihrer Arbeitsweise sowie ihrer Methodik. Die von der International Association schriftlich zertifizierten Stützpunkte zu vergleichen ist in der Praxis nicht ganz einfach, da ihre Webseiten naturgemäß einer steten Veränderung unterliegen. Die DTB-Recherchen beziehen sich hier in einer stichproben-artigen Analyse nur auf die europäischen Yang Chengfu Taiji Center. In Europa ist durch Chu Kinghungs "International Tai Chi Chuan Association ITCCA" der Wissensstand der Yang-Stilisten vermutlich durchweg höher als anderswo auf der Welt.

Hinweis: Die Review rezensiert nur europäische Regional-Zentren und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie wurden aufgerufen über die Historie auf archive.org und beruhen auf den letztlich nicht überprüfbaren Angaben auf www.yangfamilytaichi.com/association/centers/ und www.yangfamilytaichi.com/association/affiliates/. Ein genereller Tipp Bei der Wahl einer geeigneten Schule bzw. eines Lehrers sollte man nicht nur auf das achten, was er sagt - sondern auch auf das, was er nicht sagt. Denn die nicht erwähnten Punkte sind oft Schwachstellen in seinem Image oder Geschäftsmodell, die er verborgen halten will.

Yang Chengfu Center & Affilated Schools Europa

FAQ / Regional-Feedback

Bulgarien - Yang Chengfu Tai Chi Center / Affilated Schools:

  • Plovdiv - Stanislav Bagalev
  • Sofia - Sports Club Black Dragon, Dimitar Mihaylov
  • StStara Zagora - Tihomir Todorov

Yang-Jun-Seminar-Schedule,

Kampfkunst / Kampfsport / Selbstverteidigung

Deutschland - Yang Chengfu Tai Chi Center / Affilated Schools:

  • Köln - Frank Grothstück
  • Berlin - Johannes Mergner
  • Kiel - Thilo Krienke
  • Siegen - Uli Hoffmann

Yang-Jun-Seminar-Schedule,

Ranking-Coach, Workgroups, Teachers Academy for Certified Instructors, Prüfungen, Annahme von Meisterschülern

FIND A TEACHER: Stützpunkte, Probe-Stunden

Mitglieder, Mitgliedschaften,

Frankreich - Yang Chengfu Tai Chi Center / Affilated Schools:

  • Lyon
  • Paris
  • Pau
  • Toulouse
  • Limoges - Claudette Jarnolle
  • Lyon - Bambou Balance
  • Pau - Eliane Aguettaz
  • Paris - Serge Coux

Taiji-Lehrersuche: benutzte Profile, Lebensläufe

Paris

    • Paris Center
    • Carole NGUYEN, Center Director, Academy Instructor
    • Duc NGUYEN Minh, Center Director, Academy Instructor
    • Jacques Dupre, Certified Instructor
    • Philippe Denis, Academy Instructor
    • Serge Coux, Certified Instructor
    • Masako Berthon, Certified Instructor
    • Iris Buthge, Certified Instructor
    • Annick Taro, Certified Instructor
    • Daniel Shulz, Certified Instructor
    • Franck Vincent, Certified Instructor

Südwest

    • Toulouse Center
    • Thierry Huguet, Center Director, Certified Instructor
    • Eliane Aguettaz, Affiliated School Director

Südost

    • Lyon Center
    • Edyta Piatkowska-Wu, Certified Instructor
    • Florence & Kea Suon, Center Directors, Certified Instructors

Italien - Yang Chengfu Tai Chi Center / Affilated Schools:

  • Florence (Firenze)
  • Milan (Milano)
  • Rome (Roma)
  • Varese
  • Florence - Brunetto Cortigiani
  • Florence - Valentina Marinai
  • Rome - Roberto Carchio
  • Rome - Anna Siniscalco
  • Rome - Teresa Zùniga

Yang-Jun-Seminar-Schedule,

Beginning Ranks: Rank One (Copper Eagle) Rank Two (Silver Eagle) Rank Three (Gold Eagle)

Intermediate Ranks: Rank Four (Copper Tiger) Rank Five (Silver Tiger) Rank Six (Gold Tiger)

Advanced Ranks: Rank Seven (Copper Dragon) Rank Eight (Silver Dragon) Rank Nine (Gold Dragon) 

Ranking-Coach, Workgroups, Teachers Academy for Certified Instructors, Prüfungen, Annahme von Meisterschülern

Rumänien - Yang Chengfu Tai Chi Center / Affilated Schools:

  • Baia Mare - Ciprian Ghise, Carmen Ghise
  • Cluj - Ming Dao, Mihai Serban

Slowenien - Yang Chengfu Tai Chi Center / Affilated Schools:

  • Ljubljana - Shining Chen

Yang-Jun-Seminar-Schedule,

Taiji-Prinzipien von Yang Chengfu

Schweden - Yang Chengfu Tai Chi Center:

  • Stockholm

Center-Seminare Stockholm,

Beginning Ranks: Rank One (Copper Eagle) Rank Two (Silver Eagle) Rank Three (Gold Eagle)

Intermediate Ranks: Rank Four (Copper Tiger) Rank Five (Silver Tiger) Rank Six (Gold Tiger)

Taiji-Prinzipien von Yang Chengfu

Schweiz - Yang Chengfu Tai Chi Center / Affilated Schools:

  • Lausanne

Yang-Jun-Seminar-Schedule,

Ranking-Coach, Workgroups, Teachers Academy for Certified Instructors, Prüfungen, Annahme von Meisterschülern

Ungarn - Yang Chengfu Tai Chi Center / Affilated Schools:

  • Budapest - Mihály Vadas

Yang-Jun-Seminar-Schedule,

Taiji-Prinzipien von Yang Chengfu

United Kingdom - Yang Chengfu Tai Chi Center:

  • Cambridge

Center-Seminare Cambridge, Martial Arts Application, Self Defense, Flow

Intermediate Ranks: Rank Four (Copper Tiger) Rank Five (Silver Tiger) Rank Six (Gold Tiger)

Advanced Ranks: Rank Seven (Copper Dragon) Rank Eight (Silver Dragon) Rank Nine (Gold Dragon) 

Quelle: Stundenbilder "Statistik zur Entwicklung - Regional und überregional" und "Schaubilder im Vergleich - Seminare und Teilnehmerzahlen"

3.2. DTB-Statistiken zur Entwicklung weltweit (Center und Affilates der "International Yang Family Taijiquan Association")

Die harten Fakten von Statistiken, Webseiten und Tabellen bezüglich der Schultypen geben zusätzlichen Aufschluß über Entwicklung, Zusammenhalt und die inneren Haltungen in der Yang-Jun-Entourage.

Das untenstehende Diagramm illustriert übersichtlich die weltweite Entwicklung der Center und Schulen. Grundlage sind die Find-A-Teacher-Zahlen auf www.yangfamilytaichichuan.com von www.archive.org ab 2006 (für Center) und ab 2012 (für Affiliates).  Die Annäherungswerte der Tabelle bilden Stichpunkte zur Jahresmitte und beruhen auf offiziellen Angaben. Sie sollen einen ersten groben Überblick ermöglichen. Die unteren Zahlen bezeichnen die Center und die oberen Zahlen die Affiliates. Nicht behandelt werden hier die Schließungen von Schulen und die Austritte aus der Association. Sie bilden eine eigene Chronik. Quelle: Stundenbilder "Statistik zur Entwicklung - Regional und überregional" und "Schaubilder im Vergleich - Seminare und Teilnehmerzahlen".

Yang Chengfu Tai Chi Center and Affiliates: Worldwide Development 2006-2017Zwischen 2006 und 2017 hat sich nach vorliegenden Daten die Zahl der Center von 27 auf 40 erhöht. Die Zahl der Affiliates stieg von 3 im Jahre 2011 auf 34 in 2017. Affilitates gab es 2011 in 3 Ländern und 2017 in 18 Ländern. Gab es 2006 Center in 11 Ländern, so stieg die Zahl laut den benutzten Unterlagen geringfügig auf 13 Länder in 2017. Das zeigt, daß sich lediglich die Zahl der leichter zu gründenden Affiliates erhöhte.

Zahl der Center weltweit gesunken ?

 Update 2017-9: Abweichende, signifikant niedrigere Zahlen nennt ein offizielles Pdf-Dokument von Yang Juns eigenem Center in Seattle: Demzufolge gab es 2010 36 Center in 17 Ländern. Nach dieser Statistik ist die Zahl bis heute (2017) gesunken auf lediglich 28 Center in 12 Ländern. Angesichts der aktuellen Kenndaten könnte man sagen, die Yang-Jun-Mission kommt über ihre "Kern-Community" nicht hinaus.

Currently /2010/, there are 36 Centers in 17 countries. The Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers are committed to teaching Traditional Yang Famliy Tai Chi as taught by the Yang Family in China. Source: http://yangtaichiseattle.com/wp-content/uploads/2010/11/school-brochure.pdf

Currently /2017/, there are 28 Centers in 12 countries. The Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers are committed to teaching Traditional Yang Style Tai Chi as taught by the Yang Family in China. Source: http://www.yangfamilytaichi.com/association/

Welcome to the International Yang Family Tai Chi Chuan Association! We are an association of more than 40 schools around the world teaching tai chi as passed down from the Yang family ... The Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers are committed to teaching Traditional Yang Style Tai Chi as taught by the Yang Family in China. Source: http://www.yangfamilytaichi.com/association.

Föreningen omfattar idag /2017/ 31 center i 12 länder. Quelle: http://www.Taiji-Qigong.com/

Zahl der IA-Mitglieder weltweit ?

Für Verbände, Schulen und Lehrende ist die Mitglieder-Statistik von Eintritten und Austritten von zentraler Bedeutung. Nach Yang Juns eigenen Aussagen hat seine International Association in den vergangenen 10 Jahren insgesamt über 6000 Mitglieder aufgenommen, von denen allerdings nur ein Drittel geblieben sind. Eine solch gravierende Fluktuation wird natürlich ernstzunehmende Ursachen haben! Waren die Beiträge zu hoch? War die Leistung zu gering? War es der "Wude-Druck"? Ist es der geringe Handlungsspielraum bei der Gestaltung ihrer Arbeit "zum Wohle der Menschheit"? Die Gründe für diese ungewöhnlich hohe Zahl an Mitglieder-Austritten sind unbekannt bzw. werden nicht kommuniziert:

We started in 1999 with only a few centers and 300 members. In the past 10 years more than 6000 members have joined the Association and we currently have more than 2000 active members. Source: https://issuu.com/yangfamilytaichi/docs/journal-24


 In October 1998 Yang Zhenduo founded the International Yang Style Tai Chi Chuan Association, serving as Chairman of the Board. Under his leadership, in just one year the International Association has grown to 18 centers in 9 countries with over 350 members. source: http://www.yangfamilytaichi.com/yang/biography/zhen-duo

 

Neuere Entwicklungen der Center, Affiliates und Seminar-Teilnehmer

Thematisch und regional kommt es naturgemäß laufend zu Veränderungen. Oft sind es Kleinigkeiten, die in der Community unerwähnt bleiben, aber für den Fachmann wichtige Rückschlüsse, Erklärungen und Deutungen zulassen im Hinblick auf größere Zusammenhänge.

Europa

Die Gründungen in Europa sind eng verknüpft mit Yang-Zhenduo-Seminaren in Frankreich bei James Kous "L’École Centrale de la Fédération Française de Tai Chi Chuan (bzw. der FFTCC) und dem "Taiji & Qigong Center Stockholm, Schweden". Beide Orte stehen auch in engem Zusammenhang mit Yang Zhenduos Unterricht beim Tai Chi Zentrum Hamburg e. V. Das einzige Center in England gibt es ab 2006. Es wechselte 2010 nach Cambridge. Die Leiterin Therese Teo Meimei ist zugleich zuständig für Europa und leitet das einzige Center für ganz Skandinavien in Stockholm.

Deutschland-Info: Yang Chengfu Tai Chi Center Berlin und Yang Chengfu Tai Chi Center Köln

USA

Völlig unerwartet ist für viele, daß die Zahl der US-amerikanischen Center zwischen 2006 und 2017 mit lediglich 12 Zentren unverändert niedrig geblieben ist. Mit anderen Worten stagniert die Zahl trotz des Umzugs von Yang Jun von China nach Seattle auf niedrigem Niveau. Ähnlich verhält es sich mit den US-amerikanischen Affilliates: Gab es 2012 mit der Schule in Lexington erst eine einzige Affiliated School, so stieg die Zahl bis 2014 lediglich auf fünf Affiliates  in Lexington, San Francissco, Dubuque, Rockland und Morrisville. Seither stagniert sie auf diesem niedrigen Niveau.

In July 2016, the first TTM (Teacher Training Methods) event in North America was held at Western Connecticut University in Danbury CT

Angela Soci is now the Head of the Tai Chi Chuan Teacher Academy. Angela is a Director at the Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center in Sao Paulo, Brazil. 

China

Eine zunehmend wichtige Rolle könnten Yang Juns chinesischen Vertretungen spielen: Gab es 2006 nur eine so stieg die Zahl in 2017 auf 7 Vertretungen (Center und Schulen zusammen).

Tai chi chuan is becoming more and more popular in China. As China's population ages, more people are interested in good health. The Chinese government is interested in promoting health and has also given more recognition to tai chi chuan in recent years. Our association is expanding now in China as this is the right time. So far this year, Master Yang Jun has traveled to China four times to help develop our association there. We will be opening our association's first office in China next year in Kunming. Also in China, Master Yang created a new business with a person who runs a successful network of fitness centers to create an online and offline trusted platform for tai chi instruction and for students to find a qualified teacher. In this project, our association will contribute in the area of training and certification.

In September 2016, Grand Master Yang Jun taught a disciple training seminar for Grand Master Yang Zhendou's disciples in the city of Wenzhou, Yongjia county, Zhejiang province.

Neues Logo: Association expandiert in China

Taijiquan als Handelsware: Widersprüchliche Nachrichten aus dem Seattle-Hauptquartier: Beschwor Präsident Yang Jun noch vor kurzem sein Mitglieder-Mantra: "Was immer ihr tut, es ist Martial Arts", so "geht es jetzt über Kampfkunst hinaus ... und erweitert die Bedeutung um ... Business und viele weitere Bereiche". Auch hierbei sind die anderen Familien-Clans nicht eingebunden. Siehe auch den englischsprachigen Essay von Dr. Langhoff "Yang Style Taijiquan As A Commodity" vom März 2017.

Yang Family Tai Chi hat ein neues Logo. Da wir in China expandieren, sollte es ein in China lesbares Design werden. Großmeister Yang Zhenduo hat die Kalligraphie für das Logodesign angefertigt. Eine weitere Veränderung ist die Wortwahl "Yang Family Tai Chi" anstelle von "Yang Family Tai Chi Chuan". "Tai Chi Chuan" ist der Name unserer Kampfkunst. "Tai Chi" ist umfassender, geht über die Kampfkunst hinaus und erweitert die Bedeutung um Gesundheit, Business und viele weitere Bereiche.

Source: http://www.yangfamilytaichi.com/v_newsletters/newsletter_5931267.htm

 

 

4. Anhang:

Aktuelles / News rund um das "Traditional Yang Family Taichichuan"

Lehrende und Schüler gleichermaßen sollten kontinuierlich up to date sein. Angesichts der Vielzahl von Unterseiten dringen aktuelle Neuigkeiten oft nicht durch. Daher wurde eine Extra-Seite eingerichtet.

Update-Übersicht

  • Zahl der Yang Chengfu Center weltweit gesunken - Update 2017-9
  • Verlorener Kampf eines "Yang-Stil-Meisters" - gefühlte Fakten, und traditionelle Überlieferungen
  • "Entschärfte Seminar-Werbungen" im Center-Umfeld
  • Teacher Academy der International Yang Family Tai Chi Chuan Association - Büro Deutschland
  • Teilnehmerzahlen: Yang-Jun-Seminare in Deutschland
  • Meisterschüler-Inflation unter Yang Jun?
  • Neue Downloads: Stundenbilder für Center-Nachschulungen
  • Neue "EU-Zertifizierung" des DTB: Yang Chengfu Center - Antrag für DTB-EU-Stufungen
  • Lizenz-Verlängerungen aller DTB-Graduierungen

Skype und Vorbereitung für Taijiquan Lehrerausbildung in den Bundesländern Baden-Württemberg Bayern Berlin  Brandenburg Bremen  Hamburg  Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen.

Snippets:

Das traditionelle Taijiquan der Yangfamilie. Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center Germany. Offizielle Schule der International Yang Style Tai Chi Chuan ...

Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center Köln - Traditionelles Yang Stil Taijiquan - das Taiji der Yangfamilie in Deutschland - Home.

Wöchentliches Unterrichtsprogramm

Terminübersicht Wochenendseminare.

Liste der offiziellen Zentren mit Statistiken zur Entwicklung von Schulen Seminaren und Teilnehmern

Yang Chengfu Center Difficulties with Yang Family Certificates in Europe and especially Germany mainly originate in inconsistencies concerning DTB-standards ...




 

English Site: DTB-workgroup Yang Chengfu Center Hamburg* DTB As A Corrective / Framework "Seattle Interpretation Of Yang Chengfu Taijiquan"

DTB-Lizenzverlängerungen kostenlos für Mitglieder: Ab 2016 auch Unterricht im Shindo Yoshin Ryu Jujutsu.

Workgroup "Yang Chengfu Tai Chi Center" - A Corrective-based Approach

Yang-Chengfu-Tai-Chi-HamburgSince Yang Zhenduo conducted "Yang-Chengfu-Seminars" for members of the Tai Chi Center Hamburg in 1994, the legendary master has always been present /close there in spirit - but using/ unter acorrective mode / with corrective actions/ functions? The institute has (ja-infact, really, indeed? never been a "Yang Chengfu Center"; already in 1999 it had refused this offer/ Proposal and instead "defined forward" the backwards oriented approach of Yang Juns Association with an international counter-approach - without Wushu-Moral-Code, but fact-oriented and with a plus of anatomy and didactics. The advantages for the community are immense. The school is state approved for advanced vocational training and garantees essential corrective functions - beyond guru...-ism?..(tum), eso-folklore/ myth? and fundamentalism.

The workgroup "Yang Chengfu Center Hamburg" represents a community that brings together the essentials of classic Eastern Martial Arts and scientific western standards of health promotion. The workgroup offers its own kind of "Yang Chengfu Tai Chi" and distances itself from Yang Jun´s "International Yang Family Tai Chi Chuan Association". As more videos on "traditional Yang Taijiquan" surface, the "International Yang-Family Tai Chi Association" AKA "International Yang-Style Tai Chi Association" obviously is not in a good position. More and more fact based research - often gleaned from the internet - debunks long held beliefs regarding history, martial arts internals and masters´ lineage and competence. More and more practioners question their viewpoints and adopt a holistic perspective of "thinking outside the box" as proposed by the DTB (German Tai-Chi-Association). A number of corrective actions bode well for the future development of Yang Chengfu Tai Chi.

"Seattle Interpretation Of Yang Chengfu Taijiquan"

The workgroup "Yang Chengfu Center Hamburg" is a community that brings together the principles and essentials of classical Eastern Martial Arts and western standards of health promotion. The workgroup offers its own kind of "Yang Chengfu Tai Chi" and distances itself from Yang Jun´s "International Yang Style Tai Chi Association".

The "Seattle Interpretation" is losing support among open minded practioners. As more videos on "traditional Yang Taijiquan" surface, the "International Yang-Family Tai Chi Association" AKA "International Yang-Style Tai Chi Association" obviously is not in the best position. More and more fact based research - often gleaned from the internet - debunks long held beliefs regarding history, martial arts internals and masters´ lineage and competence. More and more practioners question their viewpoints and adopt a holistic perspective of "thinking outside the box" as proposed by the DTB (German Tai-Chi-Association). A number of corrective actions bode well for the future development of Yang Chengfu Tai Chi Chuan in the range of health promotion.  


Focus on Traditional Tai Chi Chuan

Tai Chi Chuan is one of the fastest growing fitness and health maintenance activities in the world today. With a history rich in over 3000 years of Traditional Chinese Medicine and experience, Tai Chi is practiced by millions of people daily for its potential benefits: reduced stress, improved health and longevity, and lifelong vitality and stamina. A growing body of scientific research supports anecdotal claims of health benefits for practitioners of the art. Consequently, Tai Chi is endorsed by a number of health-promoting organizations, which include the Arthritis Foundation, the American Cancer Society, American Heart Association, National Institute of Health and the Mayo Clinic. The Symposium provides a forum for presenting and discussing the latest research and scientific evidence that examines the use of Traditional Tai Chi Chuan as a means of intervention and prevention for many diseases as well as a means of promoting health and functional well-being. It is also designed to provide networking opportunities for the masters, scientists, instructors, practitioners, educators, and for everyone interested in exploring the full benefits and best practices of Traditional Tai Chi Chuan.

Source: http://taichisymposium.com/

 

as new research indicate

but they don't want to spoil the party.

2:  state or condition at a given time especially with respect to capability in particular circumstances maintain a competitive posture in the market

3:  a conscious mental or outward behavioral attitude

has been hotly disputed.

Custodian, Trustee


  •   2017: Yang Chengfu Center / I.Y.F.T.C.C.A., Affiliated Schools, Center Directors: Unterricht/Kurse, Yang-Jun-Lehrgänge, Handform, Push-Hands, Yang-Taijiquan-Prinzipien, Artikel-Reviews.
  •   2016: Yang Chengfu Center / I.Y.F.T.C.C.A., Affiliated Schools, Center Directors: Unterricht/Kurse, Yang-Jun-Lehrgänge, Handform, Push-Hands, Yang-Taijiquan-Prinzipien, Artikel-Reviews.
  •   2015: Yang Chengfu Center / I.Y.F.T.C.C.A., Affiliated Schools, Center Directors: Unterricht/Kurse, Yang-Jun-Lehrgänge, Handform, Push-Hands, Yang-Taijiquan-Prinzipien, Artikel-Reviews.

Haftungshinweis: Alle Ratschläge sind sorgfältig erwogen und geprüft, dennoch ist eine Haftung für Personen- oder Sachschäden ausgeschlossen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen.

Impressum:

Tai Chi Zentrum Hamburg e.V., Vorstand: Dr. Stephan Langhoff, Am Elisabethgehölz 12, 20535 Hamburg. Mail: info@tai-chi-zentrum.de. Amtsgericht Hamburg Vereinsregister 69 VR 11954. Gründungsjahr 1987.  Mail, Tel. (040) 2102123