Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center*

Online-Schulung für EU-Zertifizierung - Zentralverband DTB** bietet Teilnehmerschutz, Expertise und Ideologie-Freiheit

Faktencheck als Korrektiv zu Yang Juns International Yang Family Tai Chi Chuan Association*** für Schulen, Lehrer und Unterricht

Staatlich anerkannte berufliche Weiterbildung -Abstract "Yang-Chengfu-Center-Syndrom" <- 30 Jahre wissenschaftliche Forschung und Lehre

Yang-Family / Yang-Familie: Stammbaum der 6 Generationen

Übersicht: Dies ist eine Unterseite zum Oberpunkt Handelsware: FAQ "Yang Chengfu Tai Chi Center

Yang Chengfu Center Syndrome ExplainedDas Thema "Yang-Family / Yang-Familie" sollte man in der Erwachsenenbildung wissenschaftlich objektiv behandeln. So wird zugleich die Abgrenzung zu Glaubensgemeinschaften gewährleistet. Aufklärung über Yang-Chengfu-Tai-Chi-Center als Proponenten der "Seattle-Heilslehre" ist dann viel eindeutiger belegbar. Ein großer Teil untenstehender Zitate stammt von Yang Jun direkt oder aus der Yang-Jun-Community und enthüllt gravierende Intransparenzen! Eine solche Unübersichtlichkeit kann leicht Anlaß geben zu Suggestion und Irreführung. Auch bei diesem wichtigen Stichwort bilden die DTB-Empfehlungen allen verantwortungsvoll Lehrenden und an Aufklärung strebenden Schülern eine stets passende Argumentationshilfe bzw. Orientierungshilfe im Umgang mit dem "Gordischen Knoten des Yang-Chengfu-Center-Syndroms".

Yang Jun und die Rolle der Dynastien

Im Ursprungsland China soll eine durch Tradition geregelte Überlieferung in der Vater-Sohn-Linie u. a. Methodik, Inhalte und Qualität gewährleisten. Die einzelnen Wushu-Dynastien spielen eine entscheidende Rolle bei der Positionierung und der Rang-Folge der einzelnen Meister, Clans und Familien. Wer sich hier die Unterstützung maßgeblicher Mitbewerber sichern kann, ist klar im Vorteil bei der beanspruchten Deutungshoheit. Yang Zhenduo und Yang Jun sind diesem Ziel 2009 einen bedeutsamen Schritt näher gekommen durch die Ausrichtung des 1. Internationalen Tai-Chi-Symposiums in den USA, bei dem Vertreter aller Hauptfamilien ein harmonisches Schauspiel präsentierten. Was sie boten war allerdings inszenierte Show, denn hinter den Kulissen brechen immer wieder Rivalitäten und Kontroversen auf, die bis zu den Ursprüngen der Taiji-Stile zurückreichen. Man denke an den Symposiumsbericht von Wu Wenhan, der dann plötzlich nicht mehr auffindbar war.

Zur Rolle von Yang Jun gehört es, sich als offizieller Botschafter der großen und weit verstreuten Yang-Familie zu präsentieren. Für die Rechtmäßigkeit dieser "Deutungshoheit" werden jedoch keinerlei Belege geliefert - und das dürfte auch schwierig sein, denn der mächtige, auf den ältesten Yang-Chengfu-Sohn zurückgehende "Hongkong-Clan" hat ganz andere Linienhalter und würde wohl kaum vor einem "offiziellen Linienhalter Yang Jun 6. Generation" einen Kniefall machen. Insider wissen es seit langem: Mitglieder der großen Familie Yang "ticken nicht alle gleich", sondern sind bekannt für ihre divergierenden Denkungsarten und die Bestimmung ihrer individuellen Position in der Familie - z. B. bezgl. der Linienhalterschaft. So ist Zwist und Frust quasi vorprogrammiert.

Also gilt es, unangenehme Fragen zu stellen wie diese: Wer vertritt eigentlich formal die Yang-Familie nach außen? Wer ist ihr offizielles Sprachrohr und ist es von allen Familienmitgliedern akzeptiert? Die Recherchen und Forschungen belegen klar, daß eine einheitlich agierende Gesamtfamilie seit Generationen bloßes Wunschdenken ist - daran ändern auch die von interessierter Seite gebetsmühlen-artig wiederholten Slogans nichts.

Interner Wettstreit zeigt sich wohl am deutlichsten an den von Clan zu Clan höchst unterschiedlich gestalteten "offiziellen Stammbäumen". Wohl jeder Yang-Stilist kennt unterschiedliche Variationen, die völlig unterschiedliche Eindrücke vermitteln - und ja auch sollen. Einzelne Genealogien lassen oft ganze Bereiche schlichtweg aus - fast so als wären es "blinde Flecken" oder "schwarze Schafe der Familie".

Manch einer mag sich fragen, warum Yang Jun der kontinuierliche Rückbezug zum Stil-Gründer Yang Luchan so wichtig ist und er sogar die Unterbrechung durch seinen Vater Yang Daofang unerwähnt läßt. Yang Zhenduo hat mit seinem Dogma der ungebrochenen Überlieferung seinem Enkel sicherlich keinen Gefallen getan, aber anders hätte er die Berechtigung zur Linienhalterschaft und zur Bezeichnung "Traditional Yang Family Taijiquan" ja nicht plausibel behaupten können. Indes kommt der Shanxi-Seattle-Clan mit dieser verfahrenen und verwickelten Geschichte der Wahrheit ja nicht näher - er ist Teil des Problems und nicht Teil der Lösung. Auch hier tut Aufklärung not.

Yang-Family / Yang-Familie - Genealogie, Lineage, Vertretung, Deutungshoheit, Traditionelles Yang-Taijiquan

 

DTB-Center-Research: Empfehlung zum Thema "Yang-Family "

Recherche und Forschung für DTB-Lehrer-Qualifizierung erweist immer mehr offizielle Statements des Narrativs der "Yang-Jun-Mission" als reine, unbelegte Glaubenssache, für die Loyalität eingefordert wird. Dies ist jedoch unvereinbar mit westlicher Erwachsenenbildung. Dazu gehört auch das Thema "Yang-Familie und ihre Generationenfolge".

Yang Jun und Yang Zhenduo sprechen keineswegs für die Gesamtfamilie und werden etwa vom Hongkong-Clan der Familie nicht anerkannt. De facto vertritt Yang Jun nur sich selbst und seinen Großvater Yang Zhenduo. Man spricht daher am besten vom "Seattle-Shanxi-Clan".

Die Seattle-Shanxi-Mission und die Linienhalterschaft von Yang Jun (6. Generation) beruht nicht auf seinem Vater Yang Daofang sondern auf der Vision des "Übervaters Yang Chengfu" (3. Generation) und dem Narrativ der "Vater-Figur Yang Zhenduo" (4. Generation). Von der behaupteten kontinuierlichen Weitergabe von Generation zu Generation kann also keine Rede sein.

Auch die Anerkennung als Linienhalter seitens der Großmeister anderer Taiji-Stile auf dem Tai Chi Symposium 2014 sollte man kritisch sehen - dahinter werden wie so oft Show-Aspekte und "Interessierte Seiten" stehen. Auch werden Regierungsstellen ein gewichtiges Wort mitzureden haben.

Laut Zitat-Fundus werden oft sachlich unangemessene Eindrücke erweckt. Doch solche Darstellungen sind irreführend und vieles spricht dagegen.


Yang Family - ONE Family ?

There is no "one Yang family" - the terminology is highly misleading. Several family branches Members hold opposing views - quite early they had reached an impasse and no longer share a common platform. They even disagree on underlying principles and even on lineage.

Yang Family - Traditional Yang Family Taijiquan?

Again the terminology is at best "highly misleading": Yang Chengfu form is a modern form watered down. An older form is preserved by the Yang Zhenming branch in Hongkong.

Yang Family and Martial Arts Stereotypes

One is thus led to conclude that

 

Yang Juns Anspruch auf das Familien-Erbe und seine Rolle in der Community

Zitate aus der Anhängerschar von Yang Jun wie das folgende wiederholen kritiklos und stereotyp sein Mantra zu seiner Rolle als Repräsentant der Yang-Familie. Dabei setzt er sich in Beziehung zum Ur-Ur-Großvater Yang Luchan, Großvater Yang Zhenduo und seinem Vater Yang Daofang.

Meister Yang Jun, geboren 1968 in Taiyuan, ist der Nachkomme des Yang Stil Taijiquan Gründers Yang Lu Chan in der 6ten Generation. Als Sohn von Yang Dao Fang und Enkel von Yang Zhen Duo ist er der zukünftige Hauptvertreter des Yangstils und Träger des Yangfamilien-Erbes.

Quelle: http://www.taichi-chuan.de/yangjun.htm

Yang Juns Bestimmung als Hüter des Yang-Familien-Erbes

In einem Interview hat Yang Jun seine Bestimmung sehr deutlich zum Ausdruck gebracht: In seiner Rolle sieht er sich seinen Vorfahren verpflichtet und hat anders als seine Schüler nicht Wahl, sich umzuorientieren - er muß als erwartetes Lebenswerk das Familien-Erbe vorangetrieben haben. Seine Führerrolle, die er auch auf esoguru.com gut beschreibt und und die er als Präsident seiner Association ausübt, beruhe auf diesem Hintergrund und liege ihm eigentlich nicht.

Ich möchte es klar sagen: Ich sehe mich nicht als Oberhaupt von irgendjemandem oder Leiter von irgendetwas sondern ich glaube wir arbeiten alle zusammen. Ich habe jedoch durch meinen Hintergrund mehr Verantwortung und das unterscheidet mich von anderen. Sie können ihren Interessen folgen und gut oder auch nicht gut sein und wenn sie nicht weitermachen wollen, ist das ok. Aber ich habe eine bestimmte Art von Rolle, eine Pflicht in meinem Herzen, weil ich Teil der Familie bin. Denn eines Tages werde ich meinen Vorfahren gegenübertreten. Und sie sollen stolz auf mich sein und nicht sagen müssen: Du hast ja gar nichts getan. Dies setzt mich unter Druck und ich bemühe mich mein Bestes zu geben in dieser Form der Kunst. Ich möchte wirklich nicht der Anführer von irgendetwas sein - das ist nicht meine Absicht. Anders als andere, kann ich nicht einfach Schluß sagen. Das ist mein Druck.

One thing I want to be clear.  I don’t really see myself as the head of everyone or whatever.  I think we are working together.  The only more responsibility [I have] is my background.  I have things a little bit different from others.  For some people, being good or not being good, they can follow their interest.  If not good, they don’t want to do anymore, fine.  But me, because I’m from the family, I have this kind of role – duty inside of my heart.  One day I’m going to see my ancestors, you know?  And I want them to be proud of me, not saying, ‘You just do nothing.’ So that puts more pressure on me, so I try to do the best, just from this art form. I don’t really like to be the head of anything.  That’s not really my intention.  But right now, I know a lot of people can say ‘quit’ but I can’t. That is my pressure.

Quelle: http://www.kungfumagazine.com/magazine/article.php?article=1220

Dieses Bild, das Yang Jun hier von sich malt, lenkt ab von der wirklich relevanten Faktenlage. Das selbst-gebastelte Image ist zunächst einmal unlogisch, denn die Generationen "ticken keinesfalls unisono". Dieses "Ad-Hoc-Narrativ" ist jedoch in mehrfacher Hinsicht bedeutsam.  Es erklärt zum einen die voreingenommene, rückwärts-gewandte Ausrichtung auf die Person Yang Chengfus, seine Fehleinschätzungen und den Yang-Family-Moralkodex, der angeblich über die Generationen stets befolgt wurde. Zum anderen beansprucht Yang Jun als Linienhalter Deutungshoheit und offizielle Vertretung der Gesamt-Familie Yang. Eine der spannenden Fragen wird sein, wie der Meister gerade letzteres seinen Vorfahren einst erklären wird. Und Yang Chengfu wird seinen Urenkel darauf hinweisen, dass er persönlich ja gar kein "traditionelles Tai Chi" gelehrt habe sondern vielmehr sein ältester Sohn in Hongkong.

Quellen

Literaturangaben, Web-Recherche und dergleichen sind nur der öffentlich zugängliche Teil des Zitat-Fundus und der DTB-Daten-Drehscheibe. Vieles in der Synopsis und der Synthese beruht auf persönlicher Korrespondenz und kann daher nicht ohne weiteres öffentlich zugänglich gemacht werden.

What is the current Yang Family lineage?

Yang Luchan, 1 generation (old frame)
Yang Jianhou is 2nd generation (middle frame)
Yang Chengfu is 3rd generation (large form) He standardized the form that is practiced throughout the world today.
Yang Zhenduo is 4th generation
Yang Jun is 6th generation

Source: http://www.yangfamilytaichi.com

 

In der "Yang-Jun-Entourage" zeigt man sich ausgesprochen "erfinderisch" beim Bemühen, die Klippen des "Yang Daofang-Phänomens" und der umstrittenen Linienhalterschaft zu umschiffen. Dies zeigt das neue Narrativ "Yang Family Taiji Lineage". Die Einbeziehung des Chen Changxing und das Weglassen von Yang Dao Fang hätte jedem "Spin-Doktor" zur Ehre gereicht! Ist es das, was Yang Jun mit seinem Appell, man müsse sich gegenseitig helfen, meint?

Yang Family Taiji Lineage

  • Chen Changxing, 6th generation Chen Taiji (1771–1853 陈长兴)
  • Yang Luchan, founder of Yang Taiji (1799–1872 杨露禅)
  • Yang Jianhou, 2nd generation Yang Taiji (1839–1917 杨健侯)
  • Yang Chengfu, 3rd generation (1883–1936 杨澄甫)
  • Yang Zhenduo, 4th generation (born 1926 杨振铎)
  • Yang Jun, 5th generation (born 1968 杨军) 

Source: http://www.kungfumagazine.com/magazine/article.php?article=1220

Dabei kommt es schnell zu Falschmeldungen: Yang Jun ist eben nicht der 5.-Generationen-Erbe in der direkten Blutlinie - genau das ist ja das Glaubwürdigkeitsproblem der "Lineage":

Master Yang is the fifth generation inheritor of Yang Family Taijiquan in the direct bloodline to the founder of Yang Style, Yang Luchan (1799–1872 杨露禅).  ... Grandmaster Yang Zhenduo is now in his late eighties.  In 2009, he named Yang Jun as the official fifth generation inheritor of the most popular martial art in the world.

Source: http://www.kungfumagazine.com/magazine/article.php?article=1220


 Die Hauptvertreter der Yang Familie

Die Yangschule des Tai Chi Chuan geht ursprünglich auf den Stilbegründer Yang Luchan zurück und wurde von seinem Enkel Yang Chengfu weiterentwickelt zum Traditionellen Yang Stil, so wie er heute noch in der Yang Familie geübt wird. Die jetzigen Hauptvertreter des Yang Stils sind Großmeister Yang Zhenduo, der Sohn von Yang Chengfu, und Großmeister Yang Jun, dessen Enkel. Ihr Tai Chi Chuan folgt präzise den Bewegungen und Positionen von Yang Chengfu, und beide widmen ihr Leben dem Üben und Unterrichten ihrer Kunst.

Quelle: http://www.taichi-chuan.de/

Von der Familie autorisierte Schulen

"Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers" are the only Tai Chi Chuan schools which are formally certified by the International Yang Style Tai Chi Chuan Association. ... In 1998 Grandmaster Yang Zhenduo and Master Yang Jun founded the "International Yang Style Tai Chi Chuan association"  (www.yangfamilytaichi.com). In this association all teachers and Taiji schools, which are authorised by the Yang family, are united under the name "Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center".

Source: http://yangstyletaichi.co.uk/

Heutige Überlieferung der Yang Family in China

Welcome to the International Yang Family Tai Chi Chuan Association! We are an association of more than 40 schools around the world teaching tai chi as passed down from the Yang family ... The Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers are committed to teaching Traditional Yang Style Tai Chi as taught by the Yang Family in China

Source: http://www.yangfamilytaichi.com/association.

Der Hongkong-Clan beansprucht dieses "Tafelsilber" mit mehr Recht für sich

Yang Style vs Yang Family

There is a substantial difference between the popular art called “Yang style” Tai Chi Chuan and what is meant when we refer to “Yang Family” Tai Chi Chuan. Indeed, this is one of the reasons we created this site, to properly honour and promote the art that we have learned from the family passed down from our teacher, Jim Uglow, a Direct Student of Yeung Ma Lee (Mary) Sifu, in turn, passed down from her father Yeung Sau Chung. It should be emphasised that a number of us involved with this site have had the great pleasure of learning directly under Mary Sifu’s instruction and can attest to her knowledge, wisdom, and skill.

Source: http://yeungfamilytaichi.com/yeung-family/

Wunschdenken mit Fiktionen und Illusionen

In der Yang-Jun-Entourage findet man oft ein überbordendes Wunschdenken mit Fiktionen und Illusionen. Und es stellt sich die Frage, wem mit solchen "Chi-Welten-Märchenstunden" über den Tellerrand der "Seattle-Mission zum Wohle der Menschheit" gedient sein kann...

Das komplete /sic/ System lückenlos überliefert von Yang Luchan, dem Begründer des Yang-Stils, über Yang Chengfu bis zum derzeitigen Meister Yang Jun.

Quelle: http://www.chi-welten.de/taiji-yang-family.html

 "Authentischer Yang-Stil - Chu King Hung"

Sucht man nach Informationen über die Entwicklung im Yang-Stil, so kann man unter der Überschrift "Authentischer Yang-Stil - Chu King Hung" (übrigens in der Rubrik FACHWISSEN auf der Seite http://www.dalue.de/fachwissen/chukinghung.html eine ebenso aufschlussreiche wie fehlerhafte "Lineage" lesen - hier war wohl der Wunsch der Vater des Gedankens oder der 1. Sohn . . . :

1. Generation 
Yang Lu Chan (1799 – 1872)
 
2. Generation 
Yang Jianhou (1839 - 1917)
1. Sohn von Yang Luchan
 
3. Generation 
Yang Chengfu (1883 - 1936)
1. Sohn von Yang Jianhou
 
4. Generation 
Yang Shou Chung (1910 - 1985)
1. Sohn von Yang Chengfu
 
5. Generation 
Chu King Hung
3. Meisterschüler von Yang Sau Chung

Chu King Hung ITCCA Yang Shou Chung Lineage

 

 

 

 

Quelle: www.dalue.de/fachwissen/chukinghung.html

Einfach nur fehlerhaft? Immerhin wird die zitierte Internet-Seite betrieben von einem promovierten Lehrer mit mehreren Funktionen in Vereinen und Verbänden und befasst mit "Ausbilder-Zertifizierung" ! Er will auch von Yang Jun unterrichtet worden zu sein - also direkt von der Yang-Familie. Da erscheint mir ein solcher Mangel an Wissen sehr peinlich.

Yang Zhenji

My current Taiji teacher Coach Christopher Pei talked intimately about why he chose Yang Zhen Ji as his teacher. Coach Pei was influential in bringing Yang Zhen Ji, Yang Zhen Dou, and Yang Jun to America in the late 80’s early 90’s. Coach Pei also studied with Fu Zhong Wen as well. Coach Pei spent a lot of time with Yang Zhen Ji in China and America as Yang Zhen Ji stayed at his home during visits. He got to ask many questions at tea and during training. Here I will mention some of the things he discussed with us.

Yang Zhen Ji was forced to live in a small home (10”x10”) with low wages as a factory gate keeper for
over 40 years for not denouncing his brother Yang Shou Zhong who defected to Canton and Hong Kong. Even while other got pay raises over time, Zhen Ji still got paid low wages.

During his lifetime he taught for free for no fee. As his younger brothers prospered, he live poor but happy.
He lived a humble lifestyle. While other brothers would say their posture were like their dad Yang Chen Fu, Yang Zhen ji would simply say “I was not taught that way”, “This is how i do”. He would not suggest corrections, just say “this is how I do”, and that “There are other ways of doing it.”

Yang Zhen Ji explains his great Grandfather Yang Lu Chan mastered the Chen taiji, and was able to beat the Chen Taiji masters. Yang knew the study of Chen Taiji was low and went downward,
he mastered and defeated its techniques by understanding the horizontal. He says that Yang Lu Chan made Taiji famous as it was hidden in Chen village for over 400 years. To brake away from the Chen’s, he made his Taijiquan unique as his own style, higher stance, slow even motion, and using the power of soft overcoming hard. Yang Lu Chan and his son Yang Banhao made it famous with defeating fighters from various martial arts.

Source: http://polariswushu.net/blog/2012/10/04/the-taijiquan-of-yang-family-yang-zhen-jie/

Quelle: facebook_1519565020259.jpg

Yang Style Tai Chi Chuan - Generationen-Zusammenarbeit

Yang-Stil Tai Chi Chuan ist eine der Perlen im Reich der chinesischen Kampfkünste. Seit dem Gründer des Yang-Stil Tai Chi Chuan Yang Lu Chan, haben alle zusammengearbeitet, um Tai Chi Chuan zu erforschen, zu verändern, zu entwickeln und zu verbreiten: Seine Söhne Yang Ban Hou und Yang Jian Hou, seine Enkel Yang Shao Hou und Yang Cheng Fu, und seine Urenkel Yang Zhen Ming, Yang Zhen Ji, Yang Zhen Duo und Yang Zhen Guo. Das Yang-Stil Tai Chi Chuan wurde erweitert und anmutig, sorgfältig strukturiert, entspannt, sanft und fließend, während die Aspekte der Kampfkunst beibehalten wurden. Es ist auch eine Methode zur Verbesserung der Gesundheit und Heilung von Krankheiten. Tai Chi Chuan wird von Millionen von Praktizierenden geliebt und verbreitet Tai Chi Chuan im In- und Ausland. Es ist die populärste aller chinesischen Kampfkünste geworden und liefert einen bemerkenswerten Beitrag zur Gesundheit der Menschheit. Von Master Yang Jun, 6th Generation.

Yang Style Tai Chi Chuan is one of the gems in the realm of Chinese martial arts. Ever since the founder of Yang Style Tai Chi Chuan Yang Lu Chan, his sons Yang Ban Hou and Yang Jian Hou, his grandsons Yang Shao Hou and Yang Cheng Fu, and his great-grandsons Yang Zhen Ming, Yang Zhen Ji, Yang Zhen Duo, and Yang Zhen Guo have all worked together to research, change, develop, and spread Tai Chi Chuan. Yang Style Tai Chi Chuan has become extended and graceful, carefully structured, relaxed, gentle and flowing, while still maintaining the martial arts aspects. It is also a method for improving health and curing illness. Tai Chi Chuan is loved by tens of millions of practitioners, spreading Tai Chi Chuan at home and abroad. It has become the most popular of all Chinese martial arts, providing a remarkable contribution to the health of mankind. by Master Yang Jun, 6th Generation

Source: http://www.yangfamilytaichi.com/yang/history/

Hongkong-Clan und seine "International Tai Chi Chuan Association"

Die Glaubwürdigkeit des "Shanxi-Seattle-Clans" und ihrer "Association mit dem Doppel-Namen" ist entscheidend beeinträchtigt durch die bereits in den Siebziger Jahren gegründete "ITCCA" Sie wurde von Yang Zhenduos älterem Bruder Yang Zhenming in Hongkong gegründet - eigens für Europa mit dem Repräsentanten Chu Kinghung. Sie bezieht sich auf authentischen Yang-Stil Yang Luchans und pflegt die Geheimnisse der Familientradition.

Die von Chu Kinghung gegründete Vereinigung "ITCCA" ist wesentlich älter als der Verband des "Shanxi-Seattle-Clans".

International Tai Chi Chuan Association (ITCCA) Van generatie op generatie De ITCCA werd door meester Yang Shou-chung de achterkleinzoon van meester Yang Lu-chan gesticht met het doel de familietraditie voort te zetten en de Yang-stijl onvervalst door te geven. Meester Chu King-hung is zijn derde en laatste leerling die in alle geheimen van de Yang-stijl is ingewijd. Hij werd door meester Yang Shou-chung geautoriseerd om de ITCCA in Europa te vertegenwoordigen. In het verlengde hiervan heeft hij Martin Klett de leeropdracht voor Nederland toegewezen. Martin Klett is meesterleerling van meester Chu.

Quelle:

https://www.itcca.nl/algemeen/over-itcca?from=amsterdam

 

 

ITCCA  

Internationale Tai Chi Chuan Association ist der grösste europäische Tai Chi Verband und pflegt den authentischen Yang Stil, der direkt auf dessen Begründer Yang Lu-Ch'an (1799-1872) zurück geht.  Die ITCCA wurde durch Grossmeister Yang Shou Chung in Hong Kong gegründet. Meister Chu King Hung ist sein dritter und letzter Meisterschüler, den er in die Geheimnisse der Familientradition eingeweiht hat.

Er vertritt die ITCCA in Europa und leidet in verschiedenen europäischen Länder Kurse, die von den hauptverantwortlichen Lehrbeauftragten regelmässig veranstaltet werden. Master Chu King Hung lebt in China und unterrichtet in Sardinien und in verschiedenen europäischen Länder. Die Lehrberechtigten der ITCCA sind zur regelmässigen Weierbildung verpflichtet. Damit wird gute Tai Chi Qualität und eine unverfälschte Weitergabe des Familienstils gewährleistet. 

Quelle: http://www.taichi-olten.ch/start.html

 

ITCCA - International Tai Chi Chuan Association

Die Tai Chi & Qigong Schule Innsbruck ist eine Schule der International Tai Chi Chuan Association (ITCCA). Diese in den 1970er Jahren von Meister Meister Chu King Hung und Meister Yang Shou Chung gegründete Organisation hat zum Ziel, den Authentischen Yang-Stil (Original Yang-style) in Europa zu verbreiten. Gemeint ist damit der Yang-Stil, wie er innerhalb der Familie weitergegeben wurde, im Gegensatz zu den vielen "Yang-Stilen", die von Schülern der Familie weitergegeben oder Formen, die von Kommitees in der kommunistischen VR China erfunden wurden. Die ITCCA möchte das ursprüngliche Tai Chi Chuan, so wie es Yang Lu Chan seinen Nachfahren tradiert hat, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen.

Quelle: http://www.taichiinnsbruck.at/itcca

.

Yang Zhenduo und Fu Qing Quan

Quelle: https://i.pinimg.com/originals/5b/c2/00/5bc200363505b98821aed9cd1787db3f.jpg

 

Yang Chengfu Center -  Zitate und Grafiken im DTB-Loginbereich auf der Hauptseite www.Tai-Chi-Qigong-verband.de

Satzung, Vorstand, Protokolle, Organigramme und Mitgliederzahlen/ Eintritte-Austritte: Intl Yang Family Taijiquan Association.