Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center*

Online-Schulung für EU-Zertifizierung - Zentralverband DTB** bietet Teilnehmerschutz, Expertise und Ideologie-Freiheit

Faktencheck als Korrektiv zu Yang Juns International Yang Family Tai Chi Chuan Association*** für Schulen, Lehrer und Unterricht

Staatlich anerkannte berufliche Weiterbildung -Abstract "Yang-Chengfu-Center-Syndrom" <- 30 Jahre wissenschaftliche Forschung und Lehre

"Traditional Yang Tai Chi Chuan"

"Traditional Yang Taijiquan", "Traditionelles Tai Chi Chuan der Yang-Familie"

Yang Chengfu Center Syndrome ExplainedDas Thema "Traditional Yang Chengfu Taijiquan" sollte man in der Erwachsenenbildung wissenschaftlich objektiv behandeln. So wird zugleich die Abgrenzung zu Glaubensgemeinschaften gewährleistet. Aufklärung über Yang-Chengfu-Tai-Chi-Center als Proponenten der "Seattle-Heilslehre" ist dann viel eindeutiger belegbar. Ein großer Teil untenstehender Zitate stammt von Yang Jun direkt oder aus der Yang-Jun-Community und enthüllt gravierende Intransparenzen! Eine solche Unübersichtlichkeit kann leicht Anlaß geben zu Suggestion und Irreführung. Auch bei diesem wichtigen Stichwort bilden die DTB-Empfehlungen allen verantwortungsvoll Lehrenden und an Aufklärung strebenden Schülern eine stets passende Argumentationshilfe bzw. Orientierungshilfe im Umgang mit dem "Gordischen Knoten des Yang-Chengfu-Center-Syndroms".

a

Es ist eine Binsenweisheit, dass die in Yang-Chengfu-Taijiquan-Centern unterrichtete Langform mit 103 Figuren (auch als 85 Figuren gezählt (Yang Zhenji, Fu Zhongwen) bis zum heutigen Tage laufend verändert wurde und wird. Was soll daran "traditionell" sein? Und gerade Yang Chengfu hat seine modernisierte Form mehrfach geändert - wie hilfreich ist da die Bezeichnung "nach Yang Chengfu"? Und wenn man es wirklich ernst meint mit "Ursprünglichkeit der Alten Familienform", so hätte man ja die traditionelle Langform von Yang Zhenduos Halbbruder Yang Zhenming wählen können - oder wie Yang Zhenduos Bruder Yang Zhenji die ältere von Fu Zhongwen. Nun - gegen die erste Alternative sprachen natürlich politische Gründe und gegen die zweite selbstverständlich Konkurrenz und Rivalität.

In Teilen der Familie ist Yang Chengfus neue modernisierte Form ja gar nicht als Standard autorisiert; d. h. "Yang Chengfu Center" ist keineswegs ein Synonym für "Traditional Yang Family Taijiquan". Fehlende Transparenz kommt hinzu: Auf der IYFTCCA-Website (http://www.yangfamilytaichi.com) wird zwar der Yang-Shouchung-Clan erwähnt, aber nicht, dass es sich um eine andere Yang-Stil-Form handelt.

Yang Chengfu Gespräch zitieren aus "The Essence and Applications of Taijiquan"

"Traditional Yang Tai Chi Chuan"

Was die Association mit ihren weltweiten Centern und Affiliates unterrichtet, bezeichnet sie als "das traditionelle Tai Chi wie es noch heute in der Yang-Familie in China praktiziert wird".

The Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers are committed to teaching Traditional Yang Style Tai Chi as taught by the Yang Family in China

Source: http://www.yangfamilytaichi.com/association.

Doch ihr "Yang-Chengfu-Tai-Chi-Chuan" ist ja in Wahrheit garnicht "traditionell" sondern eine modernisierte und vereinfachte Form und wird in den Clans der weit verzweigten Yang-Familie völlig kontrovers dargestellt und bewertet. So zieht der viel viel früher begründete Hongkong-Clan von Yang Zhenduos Bruder Yang Shouchung der an die neue Zeit angepaßten, standardisierten Form seines Vaters die ältere, traditionelle Familien-Form  vor und unterrichtet nur diese meist "klassischer Yang Stil" genannte Überlieferung. Hingegen setzte der "Fu-Clan" um Fu Zhongwen von anbeginn auf die Yang-Chengfu-Form der frühen Jahre und nannte sie "authentischer Yang-Stil".

 

a

Traditionelle, einheitliche Form

Oft beschworen oder impliziert wird eine identische Form, die es so gar nicht gibt - und dann auch noch "Traditionell" sein soll

103er Form Zentrales Übungselement ist die 103er Form im „Großen Rahmen“ des traditionellen Yang-Stils nach Yang Chengfu, Yang Zhenduo und Yang Jun: eine feste Abfolge von Bewegungsbildern, bei deren Übung an den Prinzipien des Tai Chi Chuan gearbeitet wird.

Quelle: http://taichi-kiel.de/form.html

a

Verringerung der Zahl der Prinzipien belegt Modernisierung

YANG CHENGFU betonte in frühen Jahren 13 grundsätzliche Prinzipien, aus denen später 10 wurden. Es fielen folgende drei weg, ohne dass der Text der übrigen geändert wurde (!):

  • Das sinkt in das Dantian
  • Absicht und interagieren
  • Bewegung und Stillstand sind verbunden

Die Yang-Chengfu-Form kann auch aus einem anderen Grunde nicht traditionell sein: Yang Jun definiert "Traditionelles Yang-Stil-Taijiquan" ja selbst als solches, das die Prinzipien unverändert beibehält

Zitat hier

 

a

Daß Association, Schulen, Lehrer und Mitglieder unisono stets vom "Traditionellen Tai Chi, wie es in der Gesamtfamilie betrieben wird" sprechen, ist längst durch Faktencheck widerlegt. Bei genauerem Hinschauen auf das Ranking-System könnte dem einen oder anderen allerdings ein Licht aufgehen: Hier wird explizit darauf hingewiesen, daß es sich lediglich um eine abweichende Entwicklung der IA-Gründer handelt.

Limits of the IYFTCCA Ranking System

The Association acknowledges the value, worth, and integrity of other Yang Style lineages and other Tai Chi Chuan styles but limits its Ranking System to the Yang Family lineage of Yang Chengfu, Yang Zhenduo, and Yang Jun.

Source: http://www.yangfamilytaichi.com/download/jrhandbook.pdf

 

"Yang-Chengfu-Center-Syndrom" und Abhilfe

Kritik an der Bezeichnung Traditional Tai Chi für die Yang-Chengfu-Taiji-Form

 

Die positiven gesundheitlichen Auswirkungen auf das sogenannte "traditionelle Taijiquan" zu beziehen s. Tai Chi Symposium 2014, Zitat unten

Traditionelle Tai-Chi-Form

 irrigen New-Age-Mantra "Tai Chi is, what you want it to be".

Lesetipp: Nairiki des Shindo Yoshin Ryu

 

Kernbotschaften der "Seattle-Lehre":

Traditionelle Tai-Chi-Form von Altmeister Yang Chengfu

 

 

"Traditionelle Tai-Chi-Form"?

Laut Zitat-Fundus suggerieren viele Quellen, die überlieferte Yang-Chengfu-Form sei die "traditionelle Form".

Doch solche Darstellungen sind irreführend und vieles spricht dagegen. Yang Chengfu hat die Familien-Tradition durch Veränderung und Anpassung modernisiert. Auch hieß Yang Zhenduos erstes Buch richtigerweise "Yang Style Taijiquan". Die wirklich traditionelle Familienform wurde vom ältesten Yang-Chengfu-Sohn Yang Shouchung in Hongkong gelehrt. Diese Form wird von seinen Töchtern weiter unterrichtet. Ein entsprechender Hinweis fehlt jedoch auf der IA-Homepage.

Zudem hat die IA weitere Kurz-Formen geschaffen, die sie auch als "traditionell" einstuft. Auch dies kann leicht falsche Eindrücke erwecken. Fakt ist: Es sind neu-entwickelte Formen.

 

"Überlieferung über alle Generationen"?

Die IA suggeriert eine vollständige, direkte Überlieferung "von Generation zu Generation".

Doch solche Darstellungen sind irreführend und vieles spricht dagegen. Yang Zhenduo hat sein Wissen ja keineswegs über seinen Sohn Yang Daofang tradiert, sondern direkt an seinen Enkel Yang Jun. Zudem wurde schon Yang Zhenduo nur minimal direkt von seinem Vater Yang Chengfu unterrichtet.

"Yang-Stil-Taijiquan" / "Traditional Yang-Family-Taijiquan"

Dr. Langhoff schreibt:

Die heutigen "Yang Chengfu Taichichuan Center" sind als Schulen des Yang-Family-Taichichuan durch ihre Mitgliedschaft offiziell in der "International Association" organisiert. Diese Entwicklung hat eine längere Geschichte, denn es gab Vorläufer. Dabei ist das Zusammenspiel der übrigens nicht definierten Begriffe "Yang-Stil-Taijiquan" und "Traditional Yang-Family-Taijiquan".

Yang Chengfu Tai Chi Center im Überblick - wichtige Kritikpunkte zu Bezeichnungen, Meistern, Formen und SchulenAuf der Hülle des in den USA produzierten Lehrvideos sieht man einen frühen Vorläufer, welcher Yang Zhenduos Botschaft darstellt: Yang Chengfu betrieb das traditionelle Tai Chi der Familie Yang. Sein Sohn Yang Zhenduo auch und dessen Enkel Yang Jun ebenfalls - Ende der Durchsage! Davon ist Yang Zhenduo trotz vielfacher Missbilligung bis heute nicht abgerückt.

Yang Style Yang Zhenuo video coverAuch als mir Yang Zhenduo einmal seine anderen Lehr-DVDs aus China zu einem Treffen mitbrachte hießen sie "Yang-Style-Taijiquan". Probleme und Unstimmigkeiten entstanden ja erst mit dem Parole "Yang-Family Taijiquan" und dann sogar "Traditional Yang Family Taijquan". Ob diese Veränderungen im Zusammenhang stehen mit Fu Zhongwens und Fu Shengyuans Gründung ihrer "Yongnian Society" und ihren weltweiten Seminaren zum "Authentischen Yang-Stil" kann ich nicht beurteilen. Auch lag der Zeitpunkt, zu dem mich Yang Zhenduo und Yang Jun in Hamburg für Seminare besuchten, lange vor der IA-Gründung.

 

 

One is thus led to conclude that

 

Yang Daofang

Yang Family Yang Dao Fang

Traditionelles Tai Chi

Toby Threadgill TSYR

Nairiki

Intl Yang Family Taijiquan Association

Tai-Chi-Symposium

Von anfang an suchte die "IA" den Schulterschluß mit den Großmeistern der offiziellen Familien-Stile und ihrer Verbände. Dies wurde bislang besonders deutlich auf den "Internationalen Tai Chi Symposien" 2009 und 2014 in den USA. Ihre Botschaften "One Family" und "Directly From The Source" werden zwar vom "Mob-Rule-Spin" der "Social-Media" bejubelt, doch von Fachleuten lediglich als "Hypes" und "Show" eingestuft. Und in der Tat können "Alibi-Events" dieser Art keinen signifikanten Beitrag zur Fakten-Treue oder ernstgemeinter Aufklärung darstellen. Siehe Feedback 7 Broschüren: Tai Chi Symposium 2009, 2014 USA.

Quellen, Synopsis, Synthese

Literaturangaben, Web-Recherche und dergleichen sind nur der öffentlich zugängliche Teil des Zitat-Fundus und der DTB-Daten-Drehscheibe. Vieles in der Synopsis und der Synthese beruht auf persönlicher Korrespondenz und kann daher nicht ohne weiteres öffentlich zugänglich gemacht werden.

Yang Family Tai Chi Chuan Traditional Form (103) DVD by Yang Jun

Source: http://yangfamilytaichi.com/about/study/#miscellaneous

YANG CHENGFU betonte in frühen Jahren 13 grundsätzliche Prinzipien, aus denen später 10 wurden. Es fielen folgende drei weg, ohne dass der Text der übrigen geändert wurde (!):

  • Das sinkt in das Dantian
  • Absicht und interagieren
  • Bewegung und Stillstand sind verbunden

Was viele nicht wissen: Schon durch diese Abänderung allein ist das Recht verwirkt, seine Form als "traditionell" einzustufen!

Hongkong gehört zu China, denn im Jahr 1997 erfolgte die Übergabe der Staatshoheit an die Volksrepublik China.

"Traditioneller Yang-Stil"

Welcome to the International Yang Family Tai Chi Chuan Association! We are an association of more than 40 schools around the world teaching tai chi as passed down from the Yang family ... The Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers are committed to teaching Traditional Yang Style Tai Chi as taught by the Yang Family in China

Source: http://www.yangfamilytaichi.com/association.

Bogenschritt-Gewichtung - Yang Jun vs. Yang Zhenduo

Ranking-Events für Instruktoren, so würde man erwarten, folgen den Center-Richtlinien. Dazu gehört die von Yang Jun eingeführte 60-40-Gewichtung für den Bogenschritt. Doch de facto folgen die Prüflinge den Yang-Zhenduo-Vorgaben von 70-30.

Quelle: http://www.yangfamilytaichi.com/v_newsletters/newsletter_5514565.htm

 Das traditionelle Tai Chi Chuan der Yang Familie

Die Yangschule des Tai Chi Chuan geht ursprünglich auf den Stilbegründer Yang Luchan zurück und wurde von seinem Enkel Yang Chengfu weiterentwickelt zum Traditionellen Yang Stil, so wie er heute noch in der Yang Familie geübt wird. Die jetzigen Hauptvertreter des Yang Stils sind Großmeister Yang Zhenduo, der Sohn von Yang Chengfu, und Großmeister Yang Jun, dessen Enkel. Ihr Tai Chi Chuan folgt präzise den Bewegungen und Positionen von Yang Chengfu, und beide widmen ihr Leben dem Üben und Unterrichten ihrer Kunst.

Quelle: http://www.taichi-chuan.de/

"Future Yang Style" vs "traditional"?

Yang Jun benutzt im gesamten Interview die Bezeichnung "Traditional" nicht:

Many people call [themselves] Yang style but they all practice very different way.  That can be an issue, for the future become too many different way for Yang style.  My goal, in my time, if I can build a system with whoever wants to be joined together, we build this standard for future Yang style.  We say Yang Chengfu is the one who fixed Yang style form, our model of the Yang style.  We should not leave too far from him.  We have to be inside of this range.

Source: http://www.kungfumagazine.com/magazine/article.php?article=1220

Ohne Traditionelles Yang Family Tai Chi"

Das Yang Chengfu Center Toulouse verzichtet weise auf die ja leicht widerlegbare Behauptung Yang Zhenduos und Yang Juns, wonach sie die traditionelle Yang-Familien-Form unterrichten würden.

Source: http://taichitoulouse.fr/accueil

Yang Zhenhe: Traditioneller Yang-Stil

Der traditionelle Yang-Stil hat seinen Ursprung in Yongnian, einem kleinen Ort in der nordchinesischen Provinz Hebei und lässt sich dort lückenlos über fünf Generationen von seinem heutigen Vertreter, Grossmeister Yang Zhen He, bis zu seinem Begründer, Altmeister Yang Lu Chan (1799-1872), zurückverfolgen. ... /Hieraus entstand/ die ursprüngliche Form des Yang-Stil Tai Chi Chuan mit 108 Folgen: Alte Form (Laojia). Diese wurde von seinem Sohn Yang Ban Hou weiter verbreitet. Dies war jedoch erst der Anfang einer Reihe von Veränderungen, welche später von seinem dritten Sohn Yang Jien Hou (1839-1917) und seinem Enkel Yang Cheng Fu (1883-1936), eingeführt wurden. Yang Chen Fu modifizierte und kürzte die alte Form auf 85 Folgen. Er nahm die schwierigen Teile und Sprünge heraus und verlieh der Form dadurch die typische Weichheit.

Quelle: http://www.oldeagle.ch/angebot/tai-chi--gong

Vi är en del av International Yang Family Tai Chi Chuan Association i Seattle, USA. Organisationens syfte är att sprida och utveckla Yangfamiljens traditionella kinesiska taiji genom att skapa nya träningscenter, erbjuda medlemskap och introducera ett graderingssystem.

Quelle: http://www.Taiji-Qigong.com/

 

Ittca

Die Glaubwürdigkeit des "Shanxi-Seattle-Clans" und ihrer "Association mit dem Doppel-Namen" ist entscheidend beeinträchtigt durch die bereits in den Siebziger Jahren gegründete "ITCCA" Sie wurde von Yang Zhenduos älterem Bruder Yang Zhenming in Hongkong gegründet - eigens für Europa mit dem Repräsentanten Chu Kinghung. Sie bezieht sich auf authentischen Yang-Stil Yang Luchans und pflegt die Geheimnisse der Familientradition.

ITCCA  

International Tai Chi Chuan Association Zur Navigation springen Zur Suche springen Die International Tai Chi Chuan Association (ITCCA) wurde in den 1970er Jahren (wahrscheinlich 1973) von Yang Zhenming (bekannt als Yang Shou-Chung) und seinem dritten Meisterschüler Chu King-Hung gegründet, mit dem Ziel, den Yang-Stil des Taijiquan in Europa der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und zu pflegen. Geleitet wird die ITCCA von Chu King-Hung, der den Namen seit den Anfängen seiner Unterrichtstätigkeit in London in 1974 verwendet[1]. Die ITCCA hat Niederlassungen in den folgenden europäischen Ländern: Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz. Die ITCCA ist in verschiedene Zweige gegliedert. In jedem dieser Zweige sind besonders erfahrene Lehrer, die sogenannten Branch-Leader, für die Ausbildung der anderen Lehrer zuständig und bereiten diese auf regelmäßig (mindestens einmal im Jahr) stattfindenden Privatunterricht und Prüfungen bei Chu King-Hung vor.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/International_Tai_Chi_Chuan_Association

 

ITCCA  

Internationale Tai Chi Chuan Association ist der grösste europäische Tai Chi Verband und pflegt den authentischen Yang Stil, der direkt auf dessen Begründer Yang Lu-Ch'an (1799-1872) zurück geht.  Die ITCCA wurde durch Grossmeister Yang Shou Chung in Hong Kong gegründet. Meister Chu King Hung ist sein dritter und letzter Meisterschüler, den er in die Geheimnisse der Familientradition eingeweiht hat.

Er vertritt die ITCCA in Europa und leidet in verschiedenen europäischen Länder Kurse, die von den hauptverantwortlichen Lehrbeauftragten regelmässig veranstaltet werden. Master Chu King Hung lebt in China und unterrichtet in Sardinien und in verschiedenen europäischen Länder. Die Lehrberechtigten der ITCCA sind zur regelmässigen Weierbildung verpflichtet. Damit wird gute Tai Chi Qualität und eine unverfälschte Weitergabe des Familienstils gewährleistet. 

Quelle: http://www.taichi-olten.ch/start.html

The group goes through the traditional Yang family form, Yang Zhen­duo leading and naming each move in his firm clear voice that directs the col-lective concentration. ... Yang has designed a short form, suitable for provincial competition, which most of the class also practices. ... Yang style T'ai Chi Ch'uan, one of the five main schools of Chinese T'ai Chi Ch'uan, is the most widely known style both in China and in the world. In 1956 a simplified set of T'ai Chi Ch'uan, called "Simplified," or "Twenty-Four Style," was compiled by the National Physical Committee to popularize T'ai Chi, and it was followed three years later by a more comprehensive set in 88 forms.

Source: The Traditional Teaching of Yang Zhenduo 1988 by Pat Rice Tai Chi Magazine

 

YMAA

In internal styles, YMAA focuses mainly on traditional Yang Style Taijiquan which originated from Yang, Ban-Hou (楊班候). However, other styles of Taijiquan, such as Chen (陳氏, Wu 吳氏, and Sun 孫氏, will be introduced through seminars with qualified masters. In addition, YMAA will continue to invite well known masters to YMAA headquarters to teach Xingyiquan (形意拳), Baguazhang (八卦掌), and Liu He Ba Fa (六合八法), the other three well-known internal styles. Taiji Qigong (太極氣功). Taiji Qigong is designed to help the beginner to feel and understand , and also to learn how to use the concentrated mind to lead the so that it can circulate smoothly. Practicing Taiji Qigong exercises can significantly improve one's health. In addition, Taiji Qigong is the key which helps the Taiji practitioner learn how to use the Yi (i.e., wisdom mind) to lead the to energize the physical body for maximum efficiency. Taiji Sequence (太極拳套). There are many different styles of Taiji. In YMAA you must learn the traditional Yang Style of Taijiquan, which has 113 (or 108) forms. It is believed that the Taijiquan which YMAA practices originated with Yang, Ban-Hou. After many years of practice, in 1997 YMAA completed its assimilation of traditional Chen Style Taijiquan into its regular internal training schedule. The Chen Style Taijiquan in YMAA was passed down from Master Liang, Shou-Yu (梁守愉). Master Liang, Shou-Yu learned his Chen Style Taijiquan from Grandmaster Gu, Liu-Xing (顧留馨).

Traditional Tai Chi with Master Yang

Quelle: http://legacy.ymaa.com/training

 

 

 

 

Yang Luchan entwickelt Gesundheitsübung statt Kampfkunst?

 Modern and healthy lifestyle coming to us directly from the creators

Quelle: http://yangfamilytaichi.ie/

70-30 Yang Zhenduo, Fu Zhongwe, Cheng Manchingn

Leerer Schritt und Bogenschritt sind ebenso wie ihre Gewichtung grundlegende Bausteine in allen Taiji-Stilrichtungen. Im Yang-Stil führen die unterschiedlichen Prozent-Angaben oft zu Debatten. Sie zeigen wohl am deutlichsten, daß es keine einheitliche Yang-Chengfu-Form gibt. Und sie zeigt die Unterschiede zwischen Yang Jun und Yang Zhenduo: Ersterer nutzt im Bogenschritt die alte 70-30-Gewichtung, während Yang Jun eine neue 60-40-Gewichtung eingeführt hat.

Mario is correct in this. There are essential differences between YZD and FZW. This matter of the weighted 'empty step' is a difference regarding essentials. YCF states unequivocally that knowing the difference between full/empty is essential to T'ai Chi. The "Empty step" is not just peculiar to T'ai Chi. It is simply a step where the stepping foot, the moving foot, touches down, assumes a position, WITHOUT immediate weight transfer as happens in normal walking. That foot is 'full' of [bold]POTENTIAL[/bold] to move or to have weight transfered to it if so desired. As long as the foot is part of an empty STEP, it is an empty FOOT. The "empty" foot- whether toe, heel, or sole is touching- pauses without shift of weight. It is a poised foot, a foot at the ready, it is not a foot that already has weight on it, not even the weight of it's leg is on it. It's a foot empty of all weight and therefore is 'full' of potential, is not limited, is not already committed. Surely, there must be some cats around to be appreciated. Cats have 3 legs to balance on, most of us only have two. So, it is more difficult for us to do empty steps than it is for cats, since we are left with only one leg to stand on. This matter of YZD's weighting of 'empty steps' would be sufficient to put him in a class of his own. Not only as distinct from FZW, and CMC, but from both Wu styles, and of course from his father and brothers, as well as all the noteworthy students of his father. My teacher's teacher received the transmission of the Yang Form from Yang Shou Zheng, and 'empty steps' were not taught as double weighted bow steps. It is one thing for YZD to replace all empty steps in the form with bow steps with a 30/70 weighting. He wouldn't be the first one of the Yang family to change the form. But,to claim that that is what YCF taught and that's how YCF did 'empty steps' is false. YCF knew the difference between a weighted step and an empty step, between a weighted foot and an unweighted foot. Just as him and CMC knew the difference between a full glass and an empty glass and a glass that was neither full nor empty and thus both partially full and partially empty.

Source: Deleted

Welche Art Tai Chi bietet das Tai Chi Studio Bonn an? Wir unterrichten den Yang-Stil in seiner authentischen traditionellen Länge. Diese so genannte Langform besteht aus drei Teilen, die Erde, Himmel und den Menschen symbolisieren. Um alle drei energetischen Aspekte kennen zu lernen, braucht man die Praxis aller drei Teile. Ist das hauptsächliche Anliegen, sich wieder besser geerdet zu fühlen, so kann man sich auch mit dem ersten Teil der Form begnügen und diesen für sich üben.

Quelle: http://www.taichi-studio-bonn.de/faq.html

Traditional Yang Family Taiji in Germany

"Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers" are the official representatives of the Yang family and the only schools, which are formally certified by Grandmaster Yang Zhenduo and/or Master Yang Jun. In Germany there is one Center in Cologne since 2000 and now another Center in Berlin since 2005.

Source: http://www.taichi-chuan.de/en/index2.htm

The Yang family were the first Tai Chi family in China to popularise and spread the art to the masses in the 1920s and 1930s. At this time China was known as "the sick man of Asia" because of the impact of the colonizing powers, and it seems Yang family members decided to spread the art out of patriotic motives - to help improve the health and fitness of the Chinese people. Yang Cheng Fu, the grandson of the founder of the Yang style Yang Lu chan (1799-1872), has been described as the father of modern T'ai Chi because he popularised it in China in the early 20th century. However, when you popularise an art - when you mass-produce it, so to speak - you cannot go into the depth and length involved in the traditional approach to training required for the real mastery of the art. Consequently, on the one hand, the true art was kept secret within the family in time-honoured Chinese fashion, and on the other, a necessarily more superficial version was spread to the masses. From China the popularised version spread in turn throughout the Far East and into the West where it is has gone through phases of being fashionable during the twentieth century. Currently it is very fashionable.

Source: http://www.taichitoowoomba.com/index.php/articles/two-models-of-tai-chi-the-popular-and-the-authentic

Historische Einführung in den Yang-Stil von GM Yang Jun

Das Taijiquan is eine der Perlen aus dem Reich chinesischer Kampfkünste. Seit dem Gründer  des Yang-Stils Yang Luchan hat die Familie vereint daran gearbeitet um das Taijiquan zu erforschen, zu verändern, weiterzuentwickeln und zu verbreiten. Dazu gehören Yang Luchans Söhne Yang Banhou und Yang Chienhou, seine Enkel Yang Shaohou und Yang Chengfu sowie seine Urenkel Yang Shouchung, Yang Zhenji, Yang Zhenduo und Yang Zhenguo. Der Yang-Stil wurde ausladend und anmutig, sorfältig strukturiert, entspannt und sanft-fließend. Die Kampfkunst-Aspekte wurden dabei erhalten. Der Stil ist auch eine Methode, die Gesundheit zu verbessern und Krankheiten zu heilen. Er wird von Abermillionen von Praktizierenden in China und im Ausland wertgeschätzt. So ist es die populärste chinesische Kampfkunst geworden, die zudem einen bemerkenswerten Beitrag zur Gesundheit der Menschheit liefert. Meister Yang Jun, 6. Generation.

Quelle: http://www.yangfamilytaichi.com/yang/history/

History Introduction Yang Style

Tai Chi Chuan is one of the gems in the realm of Chinese martial arts. Ever since the founder of Yang Style Tai Chi Chuan Yang Lu Chan, his sons Yang Ban Hou and Yang Jian Hou, his grandsons Yang Shao Hou and Yang Cheng Fu, and his great-grandsons Yang Zhen Ming, Yang Zhen Ji, Yang Zhen Duo, and Yang Zhen Guo have all worked together to research, change, develop, and spread Tai Chi Chuan. Yang Style Tai Chi Chuan has become extended and graceful, carefully structured, relaxed, gentle and flowing, while still maintaining the martial arts aspects. It is also a method for improving health and curing illness. Tai Chi Chuan is loved by tens of millions of practitioners, spreading Tai Chi Chuan at home and abroad. It has become the most popular of all Chinese martial arts, providing a remarkable contribution to the health of mankind. by Master Yang Jun, 6th Generation

http://www.yangfamilytaichi.com/yang/history/

In der Yang-Jun-Entourage findet man oft ein überbordendes Wunschdenken mit Fiktionen und Illusionen. Und es stellt sich die Frage, wem mit solchen "Chi-Welten-Märchenstunden" über den Tellerrand der "Seattle-Mission zum Wohle der Menschheit" gedient sein kann...

Das komplete /sic/ System lückenlos überliefert von Yang Luchan, dem Begründer des Yang-Stils, über Yang Chengfu bis zum derzeitigen Meister Yang Jun.

Quelle: http://www.chi-welten.de/taiji-yang-family.html

Yang Shouchung

Yang Zhen Ming, called Shou Zhong, was born in 1911 and died in 1986. From a young age on he followed his father in studying the art of Tai Chi Chuan. By age 14 he had comprehended the Tai Chi Chuan energies and was thoroughly proficient in the techniques of the saber, sword and spear and had become the assistant of his father, Yang Cheng Fu. Shou Zhong at age 19 went to Anhui Province and later taught Tai Chi in Nanjing. After that he traveled with his father, passing through Zhejiang, Fujian, and Guangdong Provinces. After Yang Cheng Fu passed away, Shou Zhong stayed in Guangzhou (Canton) to teach. In 1949 he moved to Hong Kong and opened a martial arts school where he taught.

Source: http://www.yangfamilytaichi.com/yang/history/#yang-shou-zhong

Yang Shouchung

Yang Zhenming auf youtube.jpgYang Zhen Ming style of Taiji came into its own in Hong Kong and his is symbolized by fact that he arranged his own classes with his own style, method and system. And also his main successors were from the time that he was teaching in Hong Kong (this is not to say that there were not good students of his in China, but in terms of scale of students and maturity of his system).  During his 36 years in Hong Kong, he taught many successors, and these included his family members,梁幗義、 女楊帝兒(AMY YEUNG ),楊瑪利( MARY YEUNG ),楊伊利(AGNES YEUNG ). His other famous students included : 黎学荀、张世贤、叶大德、宋耀文、邓煜坤、伍宝钊、徐滔、马伟焕、罗琼、马容根、朱振舜、朱景雄、陆锦松、徐标志、邓昌成 (my sifu). In summary, Yang Zhen Ming was such a man: He was a Taijichuan Family Lineage holder.  A family lineage holder in China, has a very strict definition, which has been debased in recent years with many claiming to be lineage holders. A lineage holder has several requisites - the first is that lineage is traceable, and a clarity of transmission. Second - there is a certain attitude - a respect for tradition; Third is demonstrated in one's actions - his traditional kung fu is strong and deep. In this respect Yang Zhen Ming was a lineage holder. There are a lot of claims by some people saying they are practicing the “real” Yeung style, or they possess the “forgotten secrets” etc. It is absolutely important that the followers should exercise the utmost caution to discern the authenticity of these claims and whether the martial art is appropriate for their physique, otherwise it is not only a waste of time and money but also it might cause serious injury. Yeung style Tai Chi Chuan is both an extraordinary defensive art as well as an unparalleled health maintenance exercise. The principles and applications are only as valuable and effective as the source from which they spring. Know your source. 

Quelle: Taichi.co.uk    

Yang Shouchung family transmissions

Yáng Shǒuzhōng Yang, Sau Chung (1910-1985), was the eldest son of Grandmaster Yang Cheng Fu. He started learning his family style when he was 8 years old under the strict supervision of his father. At 14, he started to assist his father in teaching Tai chi chuan. By the age of 19, he was travelling throughout China with his father to assist in teaching Tai chi. In truth, many people who have claimed to learned from Yang, Cheng Fu actually learned from Yang, Sau Chung. In 1949, he moved to Hong Kong, and he taught privately at his home until his death in 1985. His dedication to Yang Family Tai Chi Chuan was as equally committed as his father, grandfather Yang Chien Hou, and his great grandfather Yang Lu Chan; and, as a result, he achieved one of the highest levels. Yang Sau Chung passed on the family transmission to his First Disciple, Ip Tai Tak, (1958) and his three daughters, Amy - Tai Yee, Mary - Ma Lee and Agnes -- Yee-Li. He also accepted two other Disciples - Chu Gin Soon (1977) and Chu King Hung (1983).

Source: https://www.youtube.com/watch?v=Bze07WyY0C0

Yang-Shouchung: Traditional Yang Family Form

 Source: https://www.youtube.com/watch?v=Bze07WyY0C0

 

Traditional Yang Style Tai Chi Chuan was originally founded by Yang Luchan. His famous grandson Yang Chengfu developed the style, the movements became slower, bigger and more open. Characteristics are the steady flow, the harmonized connection between body and mind and a strong internal energy. Yang Chengfu said, Tai Chi Chuan is an art, in which the slow and soft movements contain a strong internal force like a 'needle concealed in cotton'.

Source: http://yangstyletaichi.co.uk/

 

 Yang Chengfus Sohn Yang Zhenming lehrt die traditionelle Familienform von Yang Shaohou/ Yang Banhou

1956 traf ich den Sohn von Yang Cheng-fu, Yeung Shou Chung, der auf Empfehlung nur Studenten privat in Hongkong unterrichtete. Nachdem ich Yeung die Sets gezeigt hatte, die ich gelernt hatte, erzählte er mir, dass es sehr nahe am Stil seines Vaters war, den er fast zwanzig Jahren nicht gesehen hatte. Denn er lehrte nicht länger den "Großen Rahmen". Das war der Stil seines Vaters, und er bevorzugte den mittleren Rahmen seines Großvaters für das Training und den kleinen Rahmen seines Onkels als Kampfstil. Sein Stil war natürlich Yang (Yeung) Stil, weil es der Stil seiner Familie war, aber er machte eine klare Unterscheidung zwischen dem Yang Stil, den er lehrte, was sein Vater gelehrt hatte und was sein Onkel, Yang Shao-hou, gelehrt hatte. Ich konnte Meister Yeung zeigen, wie viel er in seinem Unterricht und dem Stil seines Vaters im Großen Rahmen gezeigt hatte, aber er ermahnte mich, immer den "Großen Rahmen" zu üben, weil ich, wie er sagte, noch jung war und nur noch wenige übrig waren, die den "Großen Rahmen" kannten.

Tung Ying Chieh, den ich ein oder zwei Monate zuvor getroffen hatte, ermahnte mich auch, Yang Cheng-fu's "Großen Rahmen"immer zu üben, weil Meister Cheng-fu den Stil wie kein anderer beherrscht hatte; und, wie er mir sagte, gibt es viele, die Tai Chi Chuan "Kleinen Rahmen" unterrichten, aber wenige den "Großen Rahmen", wie ihn sein Meister gelehrt hatte kennen. Jedes Mal, wenn ich mich über eineinhalb Jahre mit Tung Ying Chieh traf, ließ er mich immer diesen Stil vormachen, den ich gelernt hatte, bevor er mir beibrachte, seinen eigenen Tung-Slow-Set nachzuahmen. Meister Tung glaubte, wie Yang Chengfu lehrte, dass man Tai Chi Chuan nicht kennen könnte, wenn man nicht zuerst die Form auf die gleiche Art und Weise wie er machen könnte; nur dann könntest du finden, was für dich das Beste wäre; und was für eine Person am besten war, war nicht die beste für die nächste. Aus diesem Grund lehrten sowohl Yeung Shou Chung als auch Tung Ying Chieh jede Person anders, je nach ihren Fähigkeiten.

Quelle: http://www.yangchengfu.org/

Original:

In 1956 I met with Yang Cheng-fu's son, Yeung Shou Chung, who only taught students privately in Hong Kong upon recommendation. After demonstrating the Sets I had learned, Yeung told me it was very close to his father's Large Frame style which he had not seen Form performed in nearly twenty years. He no longer taught Large Frame. That was his father's style, and he preferred his grandfather's medium frame for practice and his uncle's small frame as a fighting style. His style was of course Yang (Yeung) Style, because it was his family's style, but he made a clear distinction between the Yang style he taught, what his father taught and what his uncle, Yang Shao-hou had taught. I was able to have Master Yeung show me many of the different in what he taught, and his father's Large Frame style, but he admonished me to always practice Large Frame because, as he stated, I was young and there were few left at that time who even knew Large Frame.

Tung Ying Chieh, whom I had met a month or two earlier, also admonished me to always practice Yang Cheng-fu's Large Frame, because Master Cheng-fu had mastered the style like no other; and, as he told me, there are many who teach Tai Chi Chuan small frame, but few who know Large Frame as his Master taught. Each time I met with Tung Ying Chieh over a year and a half period, he always had me do the Large Frame style I had learned before teaching me to mimic his own Tung Slow Set. Master Tung believed as Yang Chengfu taught, that you could not know Tai Chi Chuan unless could first do the form the same way your instructor did the form; only then could you find what would be best for you; and what was best for one person was not best for the next. It was for this reason that both Yeung Shou Chung and Tung Ying Chieh taught each person differently, according to his ability.

Source: http://www.yangchengfu.org/

 

Mike Sigman:

Denken Sie daran, dass, obwohl es so klingt, als hätte Chen Wangting all diese Dinge im Alleingang getan und daher sei Taijiquan die einzige fabelhafte Kampfkunst aller Zeiten. Tatsächlich waren all diese Dinge in Kampfkünsten vieler Arten üblich, lange bevor unser gegenwärtiges Taijiquan entwickelt wurde. ... Natürlich ist die spiralförmige Bewegung ein charakteristisches Prinzip der 6H-Bewegung und sie existiert schon sehr lange. Ich erinnere mich, dass ich etwas über eine alte Longfist-Form gelesen habe, die auch "Seiden-Schlingen" verwendet hat. Ich stimme Tom Valesky zu, aber als ich das Buch vor vielen Jahren zum ersten Mal gelesen hatte, hatte ich auch den Eindruck, dass Chen Wangting all diese Dinge selbst erfunden hätte und deshalb war ich so viele Jahre lang verwirrt andere chinesische Kampfkünste hatten die gleichen Aussagen / Prinzipien wie Chens Taijiquan.

Original:

Bear in mind that although it sounds like Chen Wangting did all this stuff single-handedly and therefore Taijiquan is the singlemost fabulous martial-art ever, in actuality, all of these things were available in martial-arts of many kinds long before our current Taijiquan was developed. ...  Of course the spiraling movement is a hallmark principle of 6H movement and its been around for a very long time. I remember reading about some ancient Longfist form that also used "silk reeling". I'm with Tom Valesky, though .... when I first read this book many years ago, I was also under the impression that Chen Wangting invented all these things himself and that's why I was confused for a number of years that so many other CMA's had the same sayings/principles as Chen's Taijiquan did.

 

Yang Zhenduo über die Haupt-Taiji-Stile

Von den 5 Stilen ist der Yang-Stil leichter akzeptiert, weil die Bewegungen stetig, langsam und allmählich sind...Man muss dafür nicht besonders gesund sein... Selbst Kranke können Yang-Tai-Chi betreiben.

Tai Chi Magazine Vo. 28, No 1 p. 45

 

Yang Zhenduo über moderne Formen der chinesischen Regierung

 

Die chinesische Regierung betreibt Gesundheitsförderung mit vereinfachten Formen: Der 24ér, 48ér und 88ér Form. Wenn die Menschen dann Tai Chi besser verstehen, haben viele das Bedürfnis, das traditionelle Tai Chi von der Yang-Familie zu lernen.

Tai Chi Magazine Vo. 28, No 1, p. 44

Yang Zhenduo über vereinfachte und traditionelle Formen

Die vereinfachten Formen basieren auf der traditionnellen, aber unterscheiden sich. Danach erkennen viele Menschen den Wert der wirklichen traditionellen Form...Die Menschen glauben, die wahre Kunst sei die traditionelle... Wegen der großen Nachfrage hat die Regierung die 40ér Wettkampfform entwickelt. Auch sie basiert auf der traditionellen Form.

Tai Chi Magazine Vo. 28, No 1 p. 47

Yang Chengfu

Yang Zhao ng, called Chengfu, or just "3rd Son", was born in 1883 and died in 1936. He started receiving his father's teachings at an early age. During his youth he worked hard at making a careful study of Tai Chi, practicing hard through both summer and winter with his skill increasing daily. Eventually he became a celebrated martial artist.

In order to adapt to the changing needs of society, Yang Cheng Fu began with his father's revised middle frame, and made further revisions. He gradually established the Yang family large frame, becoming the most widespread of today's Yang styles. The large frame postures established by Yang Chengfu in his older years are open and extended, simple and direct. The structure is compact and precise, with body alignment maintained in movement. The movements are gentle and flowing, and performed at an even speed. There is combined hardness and softness, lightness and heaviness.

All of these characteristics make it the representative standard form for Yang Style Tai Chi Chuan, serving as the pattern for all those who would follow in its study. The form established by Yang Chengfu can be performed in a high, medium, or low stance. Thus, the degree of difficulty can be adjusted according to the one's requirements and condition. The form retains the martial arts aspects of attack and defense, and is suitable for strengthening the body, improving health, and curing illness. Because of this, it has deeply received the love of the vast Tai Chi Chuan practitioners.

Source: http://www.yangfamilytaichi.com/yang/history/#yang-cheng-fu

"Traditional Yang Family Taijiquan" Yang Jun Interview

What does "traditional style" means exactly? What kind of changes every generation can introduce without distorting the essence of tradition?. Master Yang Jun answers these questions in a part of the interview that will be published very soon in complete version in our "Lead to gold" Magazine and DECODE channel. / Dies ist jedoch nicht erfolgt Stand 2017-7/

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=eUg7sa3oYME

Wie man sieht, wird hier die Bezeichnung "traditional Yang Family Taijiquan" nicht mehr benutzt. Es handelt sich um ein Mad-Decode-Interview mit Yang Jun mit dem Titel "What is the purpose of practicing Tai Ji Quan?"

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=chPLrSmIcmA

Yang Luchan entwickelt Gesundheitsübung statt Kampfkunst?

 Modern and healthy lifestyle coming to us directly from the creators

Quelle: http://yangfamilytaichi.ie/

Focus on Traditional Tai Chi Chuan und Evaluation der gesundheitlichen Auswirkungen

Tai Chi Chuan is one of the fastest growing fitness and health maintenance activities in the world today. With a history rich in over 3000 years of Traditional Chinese Medicine and experience, Tai Chi is practiced by millions of people daily for its potential benefits: reduced stress, improved health and longevity, and lifelong vitality and stamina. A growing body of scientific research supports anecdotal claims of health benefits for practitioners of the art. Consequently, Tai Chi is endorsed by a number of health-promoting organizations, which include the Arthritis Foundation, the American Cancer Society, American Heart Association, National Institute of Health and the Mayo Clinic. The Symposium provides a forum for presenting and discussing the latest research and scientific evidence that examines the use of Traditional Tai Chi Chuan as a means of intervention and prevention for many diseases as well as a means of promoting health and functional well-being. It is also designed to provide networking opportunities for the masters, scientists, instructors, practitioners, educators, and for everyone interested in exploring the full benefits and best practices of Traditional Tai Chi Chuan.

Source: http://taichisymposium.com/

 

 

 

 

Source:

Traditional Yang Style Tai Chi Chuan 49 Movement Demonstration Form

Source: http://www.yangfamilytaichi.com/about/forms/hand-49

There is a substantial difference between the popular art called “Yang style” Tai Chi Chuan and what is meant when we refer to “Yang Family” Tai Chi Chuan. Indeed, this is one of the reasons we created this site, to properly honour and promote the art that we have learned from the family passed down from our teacher, Jim Uglow, a Direct Student of Yeung Ma Lee (Mary) Sifu, in turn, passed down from her father Yeung Sau Chung. It should be emphasised that a number of us involved with this site have had the great pleasure of learning directly under Mary Sifu’s instruction and can attest to her knowledge, wisdom, and skill.

Source: http://yeungfamilytaichi.com/yeung-family/

Yang Zhenduo über "Alte Formen" seiner Familie

Frage: Manche sagen, es gäbe eine alte Form vom Bruder Ihres Vaters?

YZD: Es gibt keine Geheimnisse in der Familie

Tai Chi Magazine Vo. 28, No 1 p. 46

Yang Zhenduo über "Geheime Formen" seiner Familie

Ich glaube, es gibt keine geheime Tai-Chi-Form in der Yang-Famlie. Die vielen Jahre, in denen ich übe, hat mir niemand erzälht, dass wir  eine geheime Form haben..Viele sagen es, aber wenn es eine gibt, dann weiß ich nicht, warum mein Vater und dessen Vater diese Geheimnisse nicht in der Familie weitergegeben haben sondern sie anderen Leuten offenbart haben sollten.

Tai Chi Magazine Vo. 28, No 1 p. 46

Der mit großem Tamtam produzierte Werbeclip von "Tai Chi Mexico" (https://www.youtube.com/watch?v=7Kzo4LwZ5tc&t=107s) spricht überraschenderweise von "Authentic Yang Family Tai Chi Chuan Legacy in the World". Ein deutlicher Affront gegen Mitglieder der Familie Yang, die diesen Terminus seit langem benutzen. Weiterhin klassifiziert "Tai Chi Mexico" die "Seattle-Interpretation als "The Real Yang Family Tai Chi around the world". Auch eine deutliche Brüskierung anderer Familien-Clans. Wie die Graphik belegt, befindet er sich auch auf der offiziellen Yang-Family-website.

Tai Chi Mexico

Quelle: tai Chi Mexico (https://www.youtube.com/watch?v=7Kzo4LwZ5tc&t=107s)

"Authentic Yang Family Tai Chi Chuan Legacy in the World"

"The Real Yang Family Tai Chi around the world"

Quelle:  https://www.youtube.com/watch?v=7Kzo4LwZ5tc&t=107s

Beispiel für "Kleinreden":

"Traditioneller Yang-Stil"

Der Yang-Stil ist zwar der verbreitetste Tai-Chi-Stil, er begegnet uns aber in zahlreichen Varianten. Und viele dieser Varianten werden zu Recht als traditionell bezeichnet. Es ist immer eine Frage des "Wer hat wann von wem gelernt?" Die meisten Vertreter des traditionellen Yang-Stils berufen sich auf Yang Chengfu (3. Generation der Yang-Familie), der die Entwicklung dieses Stils zum Abschluß gebracht habe. Auch hier bleibt die Frage, wer wann von Yang Chengfu gelernt hat, denn im Laufe seines Lebens hat er diverse Veränderungen in seinen Tai-Chi-Formen vorgenommen. Und manche aus seiner Tradition hervorgegangenen Meister haben ihrerseits Veränderungen zugelassen und begrüßt.

Quelle: Kiel, http://taichi-kiel.de/yangstil.html.

  DTB-Korrektiv: Empfehlung Nr. 2

Traditional Yang-Family-Tai-Chi-Chuan

Das traditionelle Tai Chi wird von den Yang-Shouchung-Töchtern in Hongkong unterrichtet. Eine abgewandeltet Form von Chu Kinghung wird im Rahmen der ITCCA unterrichtet und das modernisierte Yang-Cengfu-Tai-Chi im Rahme der IYFTCCA.

Yang Family - ONE Family ?

There is no "one Yang family" - the terminology is highly misleading. Several family branches Members hold opposing views - quite early they had reached an impasse and no longer share a common platform. They even disagree on underlying principles and even on lineage.

Yang Family - Traditional Yang Family Taijiquan?

Again the terminology is at best "highly misleading": Yang Chengfu form is a modern form watered down. An older form is preserved by the Yang Zhenming branch in Hongkong.

Yang Family and Martial Arts Stereotypes

Überraschend: Bei der Yang-Jun-Seminar-Werbung fehlen die sonst üblichen Hinweise auf "Linienhalterschaft",  "Traditional Taijiquan", die "Einheit der Yang-Family" und auf "Yang Chengfu Center". Das würde ja genau den DTB-Empfehlungen entsprechen! Wie das - rudert man bereits zurück?  Höchstens einzelne Kursleiter aber dies ist kein genereller Trend. Eher könnte es sein, dass Werbeplattformen Rücksichten nehmen auf Mitbewerber und deren Weltanschauungen und nur "entschärfte Schlagzeilen" zulassen, um andere Werbepartner nicht zu verärgern. Eine "solche Art von Zensur", die polarisierende Eigendarstellungen verbietet, deckt sich indes nicht mit der DTB-Arbeitsweise, die ja eher auf Überzeugung setzt als auf Druck. Gleichwohl ist eine solchermaßen auf die Realität zurückgeführte Darstellung sehr zu begrüßen, wenngleich sie die die "schöne heile Center-Welt" ins Mark trifft - und auch der Großmeister Yang Jun darüber sicherlich nicht besonders amüsiert sein dürfte.

 

Bei der Yang-Jun-Seminar-Werbung 2017 im Netzwerk-Kalender fehlen die sonst üblichen Hinweise auf "Linienhalterschaft",  "Traditional Taijiquan", die "Einheit der Yang-Family" und auf "Yang Chengfu Center". Das würde ja genau den DTB-Empfehlungen entsprechen! Wie das - rudert man bereits zurück? 

Oder sollten in einem Fachblatt Problem-Punkte nicht unpassenderweise herausgestellt werden? Wohl eher letzteres, denn auf der Website der Affiliated School finden sich weiterhin all die im "Center-Syndrom-Artikel" behandelten Mängel und Defizite in Reinkultur. Wird je nach Zielgruppe kalkuliert entschieden, ob im Einzelfall Yang Juns Vorgaben unterstützt werden oder nicht? Darüber wäre der Großmeister sicherlich nicht besonders amüsiert! Eine weitere Erklärung wäre, dass die Werbung von einem Dritten formuliert wurde, der zwar zum Yang-Jun-Jüngerschaft gehört aber strittige Behauptungen öffentlich nicht mitträgt.

Zitat "Großmeister Yang Jun in Kiel ... Großmeister Yang Jun ist der (älteste) Urenkel von Yang Chengfu und President der International Yang Family Tai Chi Chuan Association, dem wahrscheinlich größtem internationalen Zusammenschlusses /sic/ von Tai Chi Begeisterten. Er besucht ca. 19 Länder, um dort persönlich zu unterrichten, meist kommt er einmal pro Jahr nach Deutschland. Das Seminar wird von den beiden Affiliated Schools in Kiel ausgerichtet. "

Quelle: http://www.Taijiquan-Qigong.de/component/jevents/icalrepeat.detail/2017/04/17/1711/64%7C63%7C62/grossmeister-yang-jun-in-kiel?Itemid=1

Großmeister Yang Jun ist der (älteste) Urenkel von Yang Chengfu und 5. Linienhalter der Schule, die auf Yang Luchan zurückgeht. Er ist President der Yang Family Tai Chi Chuan Association, dem wahrscheinlich größten Zusammenschluß von Tai Chi Begeisterten in der westlichen Welt und unterrichtet persönlich in ca 19 Ländern, in denen Vertretungen der Association sind. Die Veranstaltung wird von den beiden Affiliated Schools in Kiel durchgeführt.

Quelle:https://www.facebook.com/events/396682944049100/

 

DTB-Lehrmittel-Archiv: Vierstündiger Lehrfilm mit 37 Lektionen für Kurzform von Meister Cheng Manching jetzt kostenlos unter Downloads.

 

Yang Chengfu Center -  Zitate und Grafiken im DTB-Loginbereich auf der Hauptseite www.Tai-Chi-Qigong-verband.de