Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center*

Online-Schulung für EU-Zertifizierung - Zentralverband DTB** bietet Teilnehmerschutz, Expertise und Ideologie-Freiheit

Faktencheck als Korrektiv zu Yang Juns International Yang Family Tai Chi Chuan Association*** für Schulen, Lehrer und Unterricht

Staatlich anerkannte berufliche Weiterbildung -Abstract "Yang-Chengfu-Center-Syndrom" <- 30 Jahre wissenschaftliche Forschung und Lehre

Yang-Chengfu-Tai-Chi-Form

Übersicht: Dies ist eine Unterseite zum Oberpunkt Handelsware: FAQ "Yang Chengfu Tai Chi Center

 

Yang Chengfu Center Syndrome ExplainedDas Thema "Yang-Chengfu-Form" sollte man in der Erwachsenenbildung wissenschaftlich objektiv behandeln. So wird zugleich die Abgrenzung zu Glaubensgemeinschaften gewährleistet. Aufklärung über Yang-Chengfu-Tai-Chi-Center als Proponenten der "Seattle-Heilslehre" ist dann viel eindeutiger belegbar. Ein großer Teil untenstehender Zitate stammt von Yang Jun direkt oder aus der Yang-Jun-Community und enthüllt gravierende Intransparenzen! Eine solche Unübersichtlichkeit kann leicht Anlaß geben zu Suggestion und Irreführung. Auch bei diesem wichtigen Stichwort bilden die DTB-Empfehlungen allen verantwortungsvoll Lehrenden und an Aufklärung strebenden Schülern eine stets passende Argumentationshilfe bzw. Orientierungshilfe im Umgang mit dem "Gordischen Knoten des Yang-Chengfu-Center-Syndroms".

Yang-Chengfu-Form

Wieviel "Yang Chengfu" ist drin in dem von Yang Jun propagierten "Traditional Yang-Chengfu-Taijiquan"? Was genau ist die Form des Altmeisters? Wieso sollte die modernisierte Form "traditionell" sein?

Yang Chengfu Gespräch zitieren aus "The Essence and Applications of Taijiquan"

Die "Yang-Chengfu-Form"

Ein Großteil der Darstellungen der Meister und ihrer Schülerschar sind falsch oder irreführend und vieles spricht dagegen. Es gibt völlig unterschiedliche Formen, da der Altmeister seine Ausführung mehrfach geändert hat. Yang Zhenduo hat weitere Änderungen vorgenommen und eigene Sehweisen entwickelt wie etwa zur Prinzipien-Reihenfolge. Yang Juns Bewegungen und Anschauungen differieren ebenfalls erhebllich.

frühe Fotos, 13 Prinzipien, frühe Schüler

Ist die Yang-Chengfu-Weiterentwicklung wirklich höheres Niveau oder Verwässerung? Ganz klar letzteres: Yang Chengfu als "Vater des modernen Taijiquan" hat seine Form ständig abgeändert und für die breite Bevölkerung leichter erlernbar gemacht. Insofern ist es klar, daß die Yang-Chengfu-Form" eine oberflächliche Form ohne die frühere Tiefe darstellt. Diese Form anzupreisen als Non-Plus-Ultra ist irreführend.

DTB-Center-Research: Empfehlung zum Thema "Yang-Chengfu-Form "

Recherche und Forschung für DTB-Lehrer-Qualifizierung erweist immer mehr offizielle Statements des Narrativs der "Yang-Jun-Mission" als reine, unbelegte Glaubenssache, für die Loyalität eingefordert wird. Dies ist jedoch unvereinbar mit westlicher Erwachsenenbildung. Dazu gehört auch das Thema "Yang-Chengfu-Form ".

Laut Zitat-Fundus werden oft sachlich unangemessene Eindrücke erweckt. Doch solche Darstellungen sind irreführend und vieles spricht dagegen.


www.yang-chengfu-tai-chi.net

Berlin Ausbildung mit kostenloser Krankenkassen-Zertifizierung / ZPP

One is thus led to conclude that

 

 

 Die Motivation zu einer solchen Äußerung vermuten manche in dem schwierigen Spagat der Doppel-Rolle.

Auch angesichts dieses "Tipps" ist Yang Juns Mantra, er lehre die "Yang-Chengfu-Form" und stehe für deren unveränderten Erhalt, unglaubwürdig.

Was viele nicht wissen: Die ältere Hauptlinie der Yang-Familie in Hongkong (Yang Shouchung und drei Töchter) tradiert die ältere originale Familienform (Klassisches Tai Chi) und bezieht sich nicht auf Yang Chengfus modernisierte Form. Der andere Clan (Yang Zhenduo und Enkel Yang Jun) verbreitet über seine "Yang-Chengfu-Taijiquan-Center" eine Form, die allerdings stark abweicht von der "authentischen Fu-Zhongwen-Form".

Bewahrung der Yang-Chengfu-Form

Prädestiniert für dieses ehrgeizige Ziel wäre ja eigentlich Fu Zhongwens "Yongnian Association" gewesen und sein Sohn Fu Shengyuan. Viele Experten bezweifeln, daß Yang Chengfus Erbe bei der "International Association" in den richtigen Händen ist. Dem Satzungsziel der "International Association" und der vorrangige Lebenszweck von Yang Zhenduo, nämlich die Bewahrung der Kenntnisse von Yang Chengfu mangelt es genau genommen an Glaubwürdigkeit, denn Yang Zhenduos Wissen hat er sich zum großen Teil ja nicht erworben durch Training bei seinem Vater sondern durch das Lesen seiner Bücher und eigenes Probieren.

"I / Yang Zhenduo / don't have any other goal because the time is changing. If you are trying to preserve T'ai Chi, I, äs a member of the Yang family, will feel very good if the art can be preserved down to future generations. It would be very bad that people practice and what Yang Cheng-fu had is no longer there."

Source Tai Chi Magazine 1995 October, Vol. 19, No. 5

 

"Authentic Yang Family Tai Chi"

Yang style is the most widely practiced form of Tai Chi in the world. Many of the offshoots such as Beijing 24 and modified Yang style are recent manifestations based on the traditional form. Yang Lu Chan (1799-1872), also known as Yang the Invincible was the founder of the Yang style. His art has been handed down for the past 160 years. Yang Cheng Fu (1883-1936, third generation of the Yang family), one of China's great martial artists, standardized the 85 movement form. In the 1920s he was captured on photos performing each of the 85 postures. It is this form which is known as the authentic Yang style. Furthermore, it includes the Traditional Yang Sword Form (51 Movements), Traditional Sable Form, Stick and Spear Form and the work of Tui Shou and Fa Jin.

Yang Cheng Fu's relative and disciple, great Grand Master Fu Zhong Wen, inherited leadership of Yang style, representing the fourth generation. He was still strong, healthy and practicing Tai Chi right up to his death at the age of 92. Yang Cheng Fu's  grand-nephew, Fu Sheng Yuan is the fifth generation to receive the entire transmission of the family art. He is nowadays the world's foremost authority on Yang style Tai Chi, and has many followers throughout the world. Great Grandmaster Fu Sheng Yuan was awarded the 8th Dan grade by the Chinese Wu Shu Association in China. 

Grandmaster Fu's son, Master Fu ng Quan (James) is following in his ancestors' footsteps. He is the sixth generation to inherit the full transmission of Authentic Yang Family Tai Chi. Master James Fu was the national Chinese champion for Tai Chi weapon in 1988 and for Tai Chi form in 1989. He has been awarded a 7th Dan grade by the Chinese Wu Shu Association.  Under the auspices of Grandmaster Fu Sheng Yuan the Yong Nian Tai Chi’s instructors from all parts of the World are dedicated to passing worldwide the Authentic Yang Style Tai Chi.

Source: http://www.worldyongniantaichi.com/index.php?m=ver_conteudo&id=18

 

 

Quellen

Literaturangaben, Web-Recherche und dergleichen sind nur der öffentlich zugängliche Teil des Zitat-Fundus und der DTB-Daten-Drehscheibe. Vieles in der Synopsis und der Synthese beruht auf persönlicher Korrespondenz und kann daher nicht ohne weiteres öffentlich zugänglich gemacht werden.

Yang Banhou

Yang Chienhou Tai Chi Form

 

 

 

In der Fachwelt wird häufig auf die Unterschiede zwischen der ursprünglichen, traditionnellen Familien-Form und der oberflächlichen neuen Form des "Vaters des modernen Tai Chi":

The Yang family were the first Tai Chi family in China to popularise and spread the art to the masses in the 1920s and 1930s. At this time China was known as "the sick man of Asia" because of the impact of the colonizing powers, and it seems Yang family members decided to spread the art out of patriotic motives - to help improve the health and fitness of the Chinese people. Yang Cheng Fu, the grandson of the founder of the Yang style Yang Lu chan (1799-1872), has been described as the father of modern T'ai Chi because he popularised it in China in the early 20th century. However, when you popularise an art - when you mass-produce it, so to speak - you cannot go into the depth and length involved in the traditional approach to training required for the real mastery of the art. Consequently, on the one hand, the true art was kept secret within the family in time-honoured Chinese fashion, and on the other, a necessarily more superficial version was spread to the masses. From China the popularised version spread in turn throughout the Far East and into the West where it is has gone through phases of being fashionable during the twentieth century. Currently it is very fashionable.

Source: http://www.taichitoowoomba.com/index.php/articles/two-models-of-tai-chi-the-popular-and-the-authentic

Die Vereinfachung der Familienform durch Yang Chengfu, u. a. durch das Weglassen der Dynamik und durch einförmige, gleichbleibende Geschwindigkeit (außer beim Lotustritt) erleichterte die rasche Verbreitung in China. Die "Yang-Chengfu-Form" wurde Standard.

Yang Chengfu removed the vigorous fā jìn (發勁 release of power) from the Hand (solo) Form, as well as the energetic jumping, stamping, and other abrupt movements in order to emphasise the Da jia (大架 large frame style), ... The Hand Form has slow, steady, expansive and soft movements suitable for general practitioners. Thus, Yang Chengfu is largely responsible for standardizing and popularizing the Yang-style t'ai chi ch'uan widely practised today

Source: https://en.wikipedia.org/wiki/Yang-style_t%27ai_chi_ch%27uan

Ein großer Verdienst seines zweitjüngsten Sohnes Yang Zhenduo war sicherlich die Verbesserung der Lehrmethodik und Nutzung anderer Schlüsselworte im Unterricht.

In his teaching, he /Yang Zhenduo / said he has preserved the frame of his father but has tried to simplify his teaching methods to help people to learn the principles and implement them in their practice, In the old days, he said, "they would say the stance is too big or too small, but they didn't say 1] how big or how small. Now I teil the Student 'turn your toes 45 degrees, 135 degrees or 360 degrees and try to explain clearly what they should do."' He said he has developed certain key words that are repeated to help trigger certain ideas. He also teaches by talking and demonstrating at the same time.

Source Tai Chi Magazine 1995 October, Vol. 19, No. 5

Yang Zhenduo and Yang Jun changed the form, Zerwürfnis mit Fu Zhongwen

Die Rolle chinesischer Regierungsstellen wird nur selten thematisiert. Ebenso die Rivalitäten und Streitigkeiten im Yang-Chengfu-Umfeld

There is also Yang Zhenduo, the younger brother of Yang Shaozhong, teaching out of mainland China, and his grandson Yang Jun, who are Yang family lineage. However, Yang Zhenduo’s form seems to have been influenced by the PRC Government. According to Fu Sheng Yuan he ‘ … changed some of the traditional teachings in a covenant with the totalitarian government …4’. Apparently there was a falling out between Fu Zhong Wen and Yang Zhenduo about these changes made in association with the Chinese Sports Bureau 5.

[4] Clark, L., op. cit., p.38.

[5] See http://nytaichi.com/yang.lineage.htm.

Source: http://www.taichitoowoomba.com/index.php/articles/direct-yang-family-lineage

Yang Zhenhe: Traditioneller Yang-Stil : Verkürzung falsche Aussage

Der Experte erkennt viele Falschaussagen, die leicht zur Verwirrung beitragen

Der traditionelle Yang-Stil hat seinen Ursprung in Yongnian, einem kleinen Ort in der nordchinesischen Provinz Hebei und lässt sich dort lückenlos über fünf Generationen von seinem heutigen Vertreter, Grossmeister Yang Zhen He, bis zu seinem Begründer, Altmeister Yang Lu Chan (1799-1872), zurückverfolgen. ... /Hieraus entstand/ die ursprüngliche Form des Yang-Stil Tai Chi Chuan mit 108 Folgen: Alte Form (Laojia). Diese wurde von seinem Sohn Yang Ban Hou weiter verbreitet. Dies war jedoch erst der Anfang einer Reihe von Veränderungen, welche später von seinem dritten Sohn Yang Jien Hou (1839-1917) und seinem Enkel Yang Cheng Fu (1883-1936), eingeführt wurden. Yang Chen Fu modifizierte und kürzte die alte Form auf 85 Folgen. Er nahm die schwierigen Teile und Sprünge heraus und verlieh der Form dadurch die typische Weichheit.

Quelle: http://www.oldeagle.ch/angebot/tai-chi--gong

Yang Chengfu Center haben häufig die Illusion, daß ihre Meister präzise die Yang-Chengfu-Form ausführen und lehren. Nimmt man dann noch die Fiktion hinzu, sie sprächen offiziell für die Gesamt-Familie, so erwecken sie rasch völlig falsche Eindrücke

 Die jetzigen Hauptvertreter des Yang Stils sind Großmeister Yang Zhenduo, der Sohn von Yang Chengfu, und sein Enkel, Meister Yang Jun. Ihr Taijiquan folgt präzise den Bewegungen und Positionen von Yang Chengfu ...

Quelle: http://www.taichi-chuan.de/yang-stil.htm

Hinzu kommt die Falschaussage, es sei die "Traditionelle Familien-Form"

Yang Family Tai Chi Chuan Traditional Form (103) DVD by Yang Jun

Source: http://yangfamilytaichi.com/about/study/#miscellaneous

Oft werden die Falschaussagen auch im Wunschdenken gebündelt, wobei es auch oft zu logischen Widersprüchen kommt - wie kann eine Form sich zum traditionellen Stil weiterentwickeln?

 Das traditionelle Tai Chi Chuan der Yang Familie

Die Yangschule des Tai Chi Chuan geht ursprünglich auf den Stilbegründer Yang Luchan zurück und wurde von seinem Enkel Yang Chengfu weiterentwickelt zum Traditionellen Yang Stil, so wie er heute noch in der Yang Familie geübt wird. Die jetzigen Hauptvertreter des Yang Stils sind Großmeister Yang Zhenduo, der Sohn von Yang Chengfu, und Großmeister Yang Jun, dessen Enkel. Ihr Tai Chi Chuan folgt präzise den Bewegungen und Positionen von Yang Chengfu, und beide widmen ihr Leben dem Üben und Unterrichten ihrer Kunst.

Quelle: http://www.taichi-chuan.de/

Yang Zhenji und die Form seines Vaters

Aufschlußreich ist auch, daß Yang Zhenduos älterer Bruder Yang Zhenji die Form anders ausführt, obwohl er ja viel länger beim Vater gelernt hat. Auch beharrte er offenbar keineswegs auf der Authentizität seiner Form und stellte seinen Vater keineswegs als "Lockmittel" heraus. Ihm ginge es offenbar auch nicht um den heute weitverbreiteten Kommerz.

My current Taiji teacher Coach Christopher Pei talked intimately about why he chose Yang Zhen Ji as his teacher. Coach Pei was influential in bringing Yang Zhen Ji, Yang Zhen Dou, and Yang Jun to America in the late 80’s early 90’s. Coach Pei also studied with Fu Zhong Wen as well. Coach Pei spent a lot of time with Yang Zhen Ji in China and America as Yang Zhen Ji stayed at his home during visits. He got to ask many questions at tea and during training. Here I will mention some of the things he discussed with us.

Yang Zhen Ji was forced to live in a small home (10”x10”) with low wages as a factory gate keeper for over 40 years for not denouncing his brother Yang Shou Zhong who defected to Canton and Hong Kong. Even while other got pay raises over time, Zhen Ji still got paid low wages.

During his lifetime he taught for free for no fee. As his younger brothers prospered, he live poor but happy.
He lived a humble lifestyle. While other brothers would say their posture were like their dad Yang Chen Fu, Yang Zhen ji would simply say “I was not taught that way”, “This is how i do”. He would not suggest corrections, just say “this is how I do”, and that “There are other ways of doing it.”

Yang Zhen Ji explains his great Grandfather Yang Lu Chan mastered the Chen taiji, and was able to beat the Chen Taiji masters. Yang knew the study of Chen Taiji was low and went downward,
he mastered and defeated its techniques by understanding the horizontal. He says that Yang Lu Chan made Taiji famous as it was hidden in Chen village for over 400 years. To brake away from the Chen’s, he made his Taijiquan unique as his own style, higher stance, slow even motion, and using the power of soft overcoming hard. Yang Lu Chan and his son Yang Banhao made it famous with defeating fighters from various martial arts.

Source: http://polariswushu.net/blog/2012/10/04/the-taijiquan-of-yang-family-yang-zhen-jie/

Länge der Form

Auch ist bekannt, daß die Länge eines Durchgangs der Form ursprünglich nicht so festgelegt ist wie heute. Auch Yang Chengfu selbst hat die Länge mehrfach verändert.

He / Yang Zhenduo / said now everyone practices the form in about 25 minutes, "but when I was training, it was about 45 minutes for the form and all the requirements had to be in it.

Source Tai Chi Magazine 1995 October, Vol. 19, No. 5

Das neue "Esperanto-Tai-Chi"

Unter dem Titel "Mix für besseres Taijiquan- das "neue Esperanto"?" beschreiben Instruktoren einen irrititerenden Vorgang:  Viele DTB-Lehrer befremdet Yang Juns "Tipp", andere Familien-Formen zum Verbessern der eigenen Kompetenz zu praktizieren. Man spricht schon von dem "neuen Tai-Chi-Esperanto" und hält die Idee des Linienhalters für absurd.

All the styles can give you ideas to improve your own style. Each style has its flavor and we can learn from each, by  paying attention to the techniques that each style makes prominent. Then we can decide whether to add this flavoring to our own style.

Source: http://yangfamilytaichi.com/articles/tai-chi-chuan-is-one-family.

Yang Luchan entwickelte Gesundheitsübung statt Kampfkunst?

 Modern and healthy lifestyle coming to us directly from the creators

Quelle: http://yangfamilytaichi.ie/

Disaster

 

In fact, Cheng-fu, in one of his books (written by Chen Wei-ming, as Yang was illiterate), he stated that to change the form any more than he changed it was to bring disaster!

Source:  http://www.taijiworld.com/shortened-forms.html

Traditionelle, einheitliche Form

Oft beschworen oder impliziert wird eine identische Form, die es so gar nicht gibt - und dann auch noch "Traditionell" sein soll

103er Form Zentrales Übungselement ist die 103er Form im „Großen Rahmen“ des traditionellen Yang-Stils nach Yang Chengfu, Yang Zhenduo und Yang Jun: eine feste Abfolge von Bewegungsbildern, bei deren Übung an den Prinzipien des Tai Chi Chuan gearbeitet wird.

Quelle: http://taichi-kiel.de/form.html

Dieser von Yang Chengfu entwickelte Stil, der als "Großer Rahmen" bezeichnet wird, wird auch heute in der Yangfamilie als Standard geübt und unterrichtet.

Die jetzigen Hauptvertreter des Yang Stils sind Großmeister Yang Zhenduo, der Sohn von Yang Chengfu, und sein Enkel, Meister Yang Jun. Ihr Taijiquan folgt präzise den Bewegungen und Positionen von Yang Chengfu ...

Quelle: http://www.taichi-chuan.de/yang-stil.htm

 

 Yang Chengfus Sohn Yang Zhenming lehrt die traditionelle Familienform von Yang Shaohou/ Yang Banhou

1956 traf ich den Sohn von Yang Cheng-fu, Yeung Shou Chung, der auf Empfehlung nur Studenten privat in Hongkong unterrichtete. Nachdem ich Yeung die Sets gezeigt hatte, die ich gelernt hatte, erzählte er mir, dass es sehr nahe am Stil seines Vaters war, den er fast zwanzig Jahren nicht gesehen hatte. Denn er lehre nicht länger den "Großen Rahmen". Das war der Stil seines Vaters, und er bevorzugte den mittleren Rahmen seines Großvaters für das Training und den kleinen Rahmen seines Onkels als Kampfstil. Sein Stil war natürlich Yang (Yeung) Stil, weil es der Stil seiner Familie war, aber er machte eine klare Unterscheidung zwischen dem Yang Stil, den er lehrte, was sein Vater gelehrt hatte und was sein Onkel, Yang Shao-hou, gelehrt hatte. Ich konnte Meister Yeung zeigen, wie viel er in seinem Unterricht und dem Stil seines Vaters im Großen Rahmen gezeigt hatte, aber er ermahnte mich, immer den "Großen Rahmen" zu üben, weil ich, wie er sagte, noch jung war und nur noch wenige übrig waren, die den "Großen Rahmen" kannten.

Tung Ying Chieh, den ich ein oder zwei Monate zuvor getroffen hatte, ermahnte mich auch, Yang Cheng-fu's "Großen Rahmen"immer zu üben, weil Meister Cheng-fu den Stil wie kein anderer beherrscht hatte; und, wie er mir sagte, gibt es viele, die Tai Chi Chuan "Kleinen Rahmen" unterrichten, aber wenige den "Großen Rahmen", wie ihn sein Meister gelehrt hatte kennen. Jedes Mal, wenn ich mich über eineinhalb Jahre mit Tung Ying Chieh traf, ließ er mich immer diesen Stil vormachen, den ich gelernt hatte, bevor er mir beibrachte, seinen eigenen Tung-Slow-Set nachzuahmen. Meister Tung glaubte, wie Yang Chengfu lehrte, dass man Tai Chi Chuan nicht kennen könnte, wenn man nicht zuerst die Form auf die gleiche Art und Weise wie er machen könnte; nur dann könntest du finden, was für dich das Beste wäre; und was für eine Person am besten war, war nicht die beste für die nächste. Aus diesem Grund lehrten sowohl Yeung Shou Chung als auch Tung Ying Chieh jede Person anders, je nach ihren Fähigkeiten.

Quelle: http://www.yangchengfu.org/

Original:

In 1956 I met with Yang Cheng-fu's son, Yeung Shou Chung, who only taught students privately in Hong Kong upon recommendation. After demonstrating the Sets I had learned, Yeung told me it was very close to his father's Large Frame style which he had not seen Form performed in nearly twenty years. He no longer taught Large Frame. That was his father's style, and he preferred his grandfather's medium frame for practice and his uncle's small frame as a fighting style. His style was of course Yang (Yeung) Style, because it was his family's style, but he made a clear distinction between the Yang style he taught, what his father taught and what his uncle, Yang Shao-hou had taught. I was able to have Master Yeung show me many of the different in what he taught, and his father's Large Frame style, but he admonished me to always practice Large Frame because, as he stated, I was young and there were few left at that time who even knew Large Frame. Tung Ying Chieh, whom I had met a month or two earlier, also admonished me to always practice Yang Cheng-fu's Large Frame, because Master Cheng-fu had mastered the style like no other; and, as he told me, there are many who teach Tai Chi Chuan small frame, but few who know Large Frame as his Master taught. Each time I met with Tung Ying Chieh over a year and a half period, he always had me do the Large Frame style I had learned before teaching me to mimic his own Tung Slow Set. Master Tung believed as Yang Chengfu taught, that you could not know Tai Chi Chuan unless could first do the form the same way your instructor did the form; only then could you find what would be best for you; and what was best for one person was not best for the next. It was for this reason that both Yeung Shou Chung and Tung Ying Chieh taught each person differently, according to his ability.

Quelle: http://www.yangchengfu.org/

Frühe Abänderungen von Yang-Chengfu-Form durch seine Schüler

Yang Chengfu had lots of students during his lifetime. Some of the main ones were Dong Yingjie, Chen Weiming, Niu Chunming, Cui Lizhi, Tian Zhaolin, Chen Yanlin, Zhang nglin, Zhang nlin, Li Yaxuan, Zheng Manng. In Yang Chengfu's book "Tai Chi Chuan Applications" the other person in the photos with Yang Chengfu was Zhang Nglin. Because the disciples of Yang Chengfu had mostly previously learned some form of external martial arts, because the amount of time they learned with Yang Chengfu differed, and furthermore each added to their art what they themselves had discovered, they all ended up doing the form somewhat differently.

Source: http://www.yangfamilytaichi.com/phpBB3/viewtopic.php?f=1&t=30&p=317&hilit=goon#p317

 

 

Yang Chengfu Center -  Zitate und Grafiken im DTB-Loginbereich auf der Hauptseite www.Tai-Chi-Qigong-verband.de

DTB-Community für Yang-Chengfu-Tai-Chi

Neue Website der Taiji-Gruppe: www.yang-chengfu-tai-chi.net/

Zusatzkurse für Fachfortbildungen: Ausbildung Hannover Hamburg

DTB-Lehrmittel-Archiv: Vierstündiger Lehrfilm mit 37 Lektionen für Kurzform von Meister Cheng Manching jetzt kostenlos unter Downloads.