Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center*

Online-Schulung für EU-Zertifizierung - Zentralverband DTB** bietet Teilnehmerschutz, Expertise und Ideologie-Freiheit

Faktencheck als Korrektiv zu Yang Juns International Yang Family Tai Chi Chuan Association*** für Schulen, Lehrer und Unterricht

Staatlich anerkannte berufliche Weiterbildung -Abstract "Yang-Chengfu-Center-Syndrom" <- 30 Jahre wissenschaftliche Forschung und Lehre

International Yang Family Tai Chi Association AKA International Yang Style Tai Chi Chuan Association

Entscheidend ist: Die IA vertritt lediglich zwei Personen der Familie Yang. Der IA-Präsident spricht also weder für die Gesamtfamilie noch für das Yang-Taijiquan. Für beide gibt es keine weltweit anerkannte Repräsentanz.

Niemand sollte sich verwirren lassen: Die Dachorganisation des Linienhalters Yang Jun trägt zugleich zwei offizielle Namen. Man sollte sie wegen dieses irreführenden Doppelnamens besser nur "International ... Association" nennen. Dieser "Dachverband mit dem Doppelnamen" vereinigt weltweit alle regionalen Yang Chengfu Center und Affiliated Schools von Yang Jun. In diesen Schulen hält der Großmeister regelmäßig Seminare ab. Ideologisch, inhaltlich, methodisch und strukturell folgt das Narratv der gemeinnützigen Körperschaft dem bekannten Strickmuster anderer chinesischer "Martial-Arts-Organisations"

Hatte die Association in den Jahren nach ihrer Gründung auch Achtungserfolge vorzuweisen, so waren diese sicher dem Ansehen von Yang Zhenduo geschuldet. Seine Expertise und Tatkraft führte dazu, daß die Zahl der Center und Affiliates zunächst nur eine Richtung kannte: Nach oben. Doch dann trat ein, was Experten schon prophezeit hatten: In einer einzigen Dekade, so eine offizielle Yang-Jun-Statistik, nahm die Zahl der Mitglieder wieder um zwei Drittel ab! Die massiven Mitglieder-Austritte aus der Association lassen auf ein tiefes Mißtrauen schließen, das sicher nicht von ungefähr gekommen ist. Und ein genauerer Blick hinter die Kulissen zeigt: All das ist nur "die Spitze des Eisbergs", denn das "Yang-Chengfu-Center-Syndrom" reicht ja viel tiefer und die Isoliertheit der Association ist nur das oberflächlliche Symtom.

Auch wenn es selten ausgesprochen wird: De facto ist die die "Non-Profit-Organisation" ein Konkurrenz-Verband zur "International Tai Chi Chuan Association (ITCCA)" von Chu Kinghung. Diese Vereinigung wurde bereits Ende der Siebziger Jahre vom ältesten Yang-Chengfu-Sohn Yang Shouchung autorisiert. Zudem wurde 2003 die "Yang Ma Lee Student Association (YML)" in London gegründet - auch sie mit Zustimmung der Yang-Famillie, um das "echte" (genuine Yang Family Tai Chi Chuan) zu praktizieren. Durch offenen Ideen-Austausch entstand so ein Wissens-Transfer, wie es ihn außerhalb der Yang-Familie zuvor nicht gegeben habe. Mehr dazu unten.

Fazit: In Wirklichkeit gibt es somit keine authentische umfassende Vertretung der gesamten Yang-Familie auf Verbandsebene. Lineage, Meister-Status, Mitgliedschaften, Ranking und Zertifizierungen sind somit nicht einheitlich übergreifend geregelt.

Update der internationalen Gruppe "Yang-Chengfu-Tai-Chi-Chuan-Europe":

Schon von anfang an wies das IA-Narrativ bedrohliche Risse auf, deren eigentliche Tiefe und Bedeutung Laien oft verborgen bleibt, weil sie sich von Schein leichter verlocken lassen. Und spätestens seit Yang Jun als Präsident seiner "International Yang Family Taijiquan Association" verkündete, daß Mitglieder und Association sich gegenseitig bräuchten und daß, was immer die Gefolgschaft tue, Martial-Arts promoten würde, kann sich jeder als einzigartig, unersetzlich und als Teil einer ganz einzigartigen Gemeinschaft fühlen. Doch dieser Kitt von "Gewißheiten, heiler Welt und gefühlten Fakten" hat durch den massiven Austritt von etwa zwei Dritteln der Mitglieder unübersehbare Risse bekommen. Implodiert die Association durch diesen "Erdrutsch"? Sicher nicht, denn weiterhin steht traditionelle Esoterik-Folklore bei vielen hoch im Kurs. Aber die Spin-Doktoren im Seattle-Hauptquartier sollten ihre Mantras zum Guru-Kult kritisch überdenken; denn ihre Glaubensgemeinschaft wird offenbar zunehmend kritischer und vielen reichen Hypes und Überväter für ihre Innere Positionierung nicht mehr aus. Die Nutzung des DTB-Services/DTB-Korrektivs durch das Yang-Jun-Umfeld spricht hierbei eine deutliche Sprache.  2018 feiern sowohl Yang Juns "International Yang Family Tai Chi Chuan Association" als auch der DTB-Arbeitskreis "Yang-Chengfu-Center-Syndrom" ihr zwanzigjähriges Jubiläum. Der DTB stellt dazu die spannende Frage: Zieht die Association aus ihrem massiven Mitgliederschwund nun Konsequenzen und welche Auswirkungen entstehen darüberhinaus für die viel umfangreichere Community aller Varianten des Yang-Chengfu-Taijiquan? Online-Text hier: "International Yang Family Tai Chi Chuan Association".

Die "International Association" und ihre internen Widersprüche

Um die ersten Center für Schüler attraktiver zu machen und ihre Zusammenarbeit zum Zweck der Förderung des Yang-Family-Taijiquan wurde am 29. 10. 1998 die "International Yang Style Tai Chi Chuan Association" von Yang Zhenduo und Yang Jun gegründet. Die Körperschaft hat ihren Sitz in Seattle, wohin Yang Jun im Folgejahr mit seiner Frau Fang Hong zog. Die Yang-Jun-Mission und das Geschäftsmodell der Associatioin beruht auf der Vision des "Übervaters" Yang Zhenduo (mehr zum Lebenslauf: Yang Zhenduo). Seit Yang Zhenduo seinen Titel als 4. Linienhalter an seinen Enkel Yang Jun abgegeben und sich weitgehend aus den Geschäften zurückgezogen hat, fehlt naturgemäß ein entscheidender Teil der früheren Kompetenz und Erfahrung.

Die "International Association (IA)" und ihr Präsident Yang Jun spielen für die Verbindung zur Lehrerschaft eine zentrale Rolle. Die Dachorganisation nimmt die Mitglieder auf. Erst sie macht die Schülerschaft zu dem was sie ist: Eine überlegene Glaubensgemeinschaft mit beanspruchten einzigartigen Alleinstellungsmerkmalen. Dennoch gibt es de facto in der Community kein geschlossenes Erscheingungsbild, wie es gefordert wird.

Die Association liefert mit ihrer beanspruchten alleinigen Deutungshoheit für die Gesamt-Familie Yang den ideologischen Überbau der "Seattle-Mission". Es wird dargestellt auf der IA-Homepage yangfamilytaichi.com und auf esoguru.com. Das Mantra: Unsere Gemeinschaft muß sich gegenseitig helfen bei der Verbreitung von Yang Juns "Heilslehre zum Wohle der Menschheit". Die Vereinigung definiert sich als Kampfkunst-Organisation. wobei der Wushu-Moralkodex den Rahmen für Loyalität und Gehorsam darstellt bei der Förderung des Yang-Family-Taijiquan.

Doch die für Westler ungewohnte esoterisch-fundamentalistische Ausrichtung chinesischer Wushu-Vereinigungen ist unvereinbar mit unserer weltanschaulich neutralen Erwachsenenbildung. Deutsche Verbände wie die Taijiquan-Qigong-Bundesvereinigung DTB eV können die Center und Affiliates der "Shanxi-Seattle-Mission" daher weder als Mitglieder aufnehmen noch ihre Lehrbeauftragten zertifizieren. Auch in der Association selbst ist der Rückhalt höchst fluktuierend - nach offiziellen Angaben beträgt der Mtgliederschwund zwei Drittel (!) über die vergangene Dekade. Mögliche Gründe gibt die Statistik nicht an. Aber es ist klar, daß sich die ausgetretenen Mitglieder nicht gut genug vertreten fühlten. Siehe dazu das Feedback Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center Berlin Köln.

 

International Yang Family Tai Chi Association AKA International Yang Style Tai Chi Chuan Association

DTB-Empfehlung

Kernbotschaften der "Seattle-Lehre"

Der Doppel-Name

Ebenso unprofessionell wie verheerend für die "Corparate Identity" und das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Mitgliedschaft: Offiziell bestehen zwei Namen mit ganz unterschiedlichen Aussagen und Botschaften: "International Yang Family Tai Chi Chuan Association" und "International Yang Style Tai Chi Chuan Association"  Die offizielle, gemeinsame IA-Website ist yangfamilytaichi.com. Präsident ist Großmeister Yang Jun 6. Generation Yang-Familie. So gesehen relativiert sich die "International ... Association" durch ihren Doppelnamen selbst - sie erklärt sich zugleich für "Yang-Family" und "Yang-Style" zuständig. (s. International Yang Family Tai Chi Chuan Association).

Neue Mitglieder-Zeitschrift "Connections"

Die Association suggeriert eine umfassende Einheit unter ihren Schulen und in der Lehrerschaft. Dies ist de facto unrichtig - von einer gemeinsamen "Wertegemeinschaft" kann in der Community nicht die Rede sein. Dies wird deutlich bei den Website-Reviews Yang Chengfu Tai Chi Center. Unlängst hat die IA eine Extra-Mitgliederzeitschrift aus der Taufe gehoben - offenbar ist der Mißstand unübersehbar geworden. Weitere Aspekte der Zusammengehörigkeit werden im Zusammenhang mit WUDE: Einfordern von Loyalität und Gehorsam erläutert.

"Tai Chi Symposien"

Laut Zitat-Fundus suggeriert die IA eine harmonische Zusammenarbeit mit all den anderen Taiji-Familien. Diese "ONE Family" soll belegt werden mit den "Tai Chi Symposien".  Doch diese oberflächlichen Show-Events sind jedoch nur "die halbe Wahrheit" - man ist aufeinander angewiesen und "spielt sich gegenseitig die Bälle zu".

Von anfang an suchte die "IA" den Schulterschluß mit den Großmeistern der offiziellen Familien-Stile und ihrer Verbände. Dies wurde bislang besonders deutlich auf den "Internationalen Tai Chi Symposien" 2009 und 2014 in den USA. Ihre Botschaften "One Family" und "Directly From The Source" werden zwar vom "Mob-Rule-Spin" der "Social-Media" bejubelt, doch von Fachleuten lediglich als "Hypes" und "Show" eingestuft. Und in der Tat können "Alibi-Events" dieser Art keinen signifikanten Beitrag zur Fakten-Treue oder ernstgemeinter Aufklärung darstellen.

Von anfang an suchte die "IA" den Schulterschluß mit den Großmeistern der offiziellen Familien-Stile und ihrer Verbände. Dies wurde bislang besonders deutlich auf den "Internationalen Tai Chi Symposien" 2009 und 2014 in den USA. Ihre Botschaften "One Family" und "Directly From The Source" werden zwar vom "Mob-Rule-Spin" der "Social-Media" bejubelt, doch von Fachleuten lediglich als "Hypes" und "Show" eingestuft. Und in der Tat können "Alibi-Events" dieser Art keinen signifikanten Beitrag zur Fakten-Treue oder ernstgemeinter Aufklärung darstellen. Siehe Feedback 7 Broschüren: Tai Chi Symposium 2009, 2014 USA.

One is thus led to conclude that

 

 

 

  DTB-Korrektiv: Empfehlung Nr. 7

 

 

I hope that all members will have a long and fulfilling relationship with our association. ... Sincerely, Grand Master Yang Jun President.

Source: http://www.yangfamilytaichi.com/v_newsletters/newsletter_4736151.htm.

Symposium 2009: "Five Families of Tai Chi Chuan United to Help The Family of Humankind"

 

 

 

 

 

Purpose The purpose for the Association is to enable everyone to work closely together to promote Yang Family Tai Chi Chuan worldwide. The main work of the Association will include:

  • developing new Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers;
  • increasing interaction with other martial arts organizations; accepting individual Association members;
  • holding seminars and competitions;
  • evaluating Tai Chi practitioners' levels of skill; organizing teams of judges trained in Traditional Yang Family Tai Chi Chuan;
  •  providing International Yang Family Tai Chi Chuan Association products

http://www.yangfamilytaichi.com/association/

 

 International Yang-Family Tai Chi Association" alias "International Yang-Family Tai Chi Association"

 

Purpose ... The main work of the Association will include:

  • increasing interaction with other martial arts organizations; accepting individual Association members;

http://www.yangfamilytaichi.com/association/

 

In 1995, during an exhibition of Yang-style t'ai chi ch'uan promoted by the Shanxi Tai Chi Chuan Association in Taiyuan, China, a meeting was held with the participation of Masters Yang Zhenduo and Yang Jun and many other instructors of t'ai chi ch'uan from all over the world, whom they had met during their many travels. During the meeting it was decided to create the Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers and subsequently, three offices were opened in the United States in Texas, Michigan and New York, with directors Horacio Lopez, Han Hoong Wang and Bill Walsh, respectively. Yang Zhenduo opened these centers in honor of his father, Yang Chengfu, who was responsible for the widespread popularity of Yang-style t'ai chi ch'uan. In 1996 fourth center was added in New Jersey, United States, with director Andy Lee. For years the Masters Yang Zhenduo and Yang Jun had visited the Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers, so the time was ripe for the creation of an International Organization which combined the centers and schools in each country into a cohesive structure. To attract more students, however, it was decided that an Association provided the best structure. So, on October 29, 1998 the International Yang Style Tai Chi Chuan Association was founded in Seattle, Washington, United States. Then in August of the following year, Yang Jun, moved to Seattle with his wife Fang Hong and in September opened the Seattle center. Its website first opened on April 24, 1999.

Source: https://en.wikipedia.org/wiki/International_Yang_Style_Tai_Chi_Chuan_Association

International Yang Style Tai Chi Chuan Association

International Yang Style Tai Chi Chuan Association - official adress Seattle USAInternational Yang Style Tai Chi Chuan Association - official adress Seattle USA: Redmond Directors: Master Yang Jun & Fang Hong 4132 - 148 th Ave NE Redmond, WA 98052  Ph: (425) 202-6140. Quelle: Yang Jun Interview Veröffentlicht am 22.05.2016  https://www.youtube.com/watch?v=gRHWafgfAWM&n 

In October 1998 Yang Jun created the International Association and has served as President since. In August of 1999 Yang Jun moved to Seattle with his wife Fang Hong to formally begin working for the International Association and to establish a school in Seattle. Yang Jun represents the first member of the Yang Family to live outside of China. Master Yang Jun graduated from Shanxi University in 1989 with a degree in physical education. In 1995 the Chinese WuShu Academy recognized him as a famous WuShu master in Shanxi Province. In 1996 he was certified as the highest level national judge and served as the head judge at the 1998 National Tai Chi Chuan Competition in China "

source: http://de.esoguru.com/yang-jun.

In October 1998 Yang Jun created the International Association and has served as President since. In August of 1999 Yang Jun moved to Seattle with his wife Fang Hong to formally begin working for the International Association and to establish a school in Seattle. Yang Jun represents the first member of the Yang Family to live outside of China. Master Yang Jun graduated from Shanxi University in 1989 with a degree in physical education. In 1995 the Chinese WuShu Academy recognized him as a famous WuShu master in Shanxi Province.

Source:http://www.yangfamilytaichi.com/yang/biography/jun

Beispiel für "Kleinreden"

Für mich ist es immer wieder überraschend, wie phantasievoll loyale, gehorsame Yang-Jun-Schüler die von mir erwähnten Unstimmigkeiten, Irrlehren und Irrtümer des Yang-Family-Tai-Chi "herunterdeuteln" oder kleinreden. Sie scheinen förmlich mitzuleiden unter den Ungereimtheiten ihrer chinesischen Meister und nehmen sie "auf ihre Art" in Schutz. So wird z. B. entgegen allen Fakten voller Phantasie behauptet, der Alias-Name wäre "heute" (!) der andere: "Im Oktober 1998 gründeten Yang Zhenduo und Yang Jun die “International Yang Style Tai Chi Chuan Association“ (heute “International Yang Family Tai Chi Chuan Association“), deren Präsident Yang Jun ist." /Hervorhebung von mir/. Die Gründer selbst sagen etwas anderes: "In October 1998, Masters Yang Zhenduo and Yang Jun established the International Yang Family Tai Chi Chuan Association, uniting the Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers" /Hervorhebung von mir/ . Übrigens ist auch diese Aussage falsch, da die Gründungs-Dokumente von "Yang-Style Tai Chi" und nicht von "Yang-Family Tai Chi" sprechen (Quelle: www.archive.org)

 

 

IYSTCCA - International Yang Style Tai Chi Chuan Association

Welcome to the International Yang Family Tai Chi Chuan Association! We are an association of more than 40 schools around the world teaching tai chi as passed trong>down from the Yang family... In October 1998, Masters Yang Zhenduo and Yang Jun established the International Yang Family Tai Chi Chuan Association, uniting the Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers. The first Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers were created in the U.S. in 1995 by Masters Yang Zhenduo and Yang Jun and their top students. Currently, there are 28 Centers in 12 countries. The Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers are committed to teaching Traditional Yang Style Tai Chi as taught by the Yang Family in China. ... The purpose for the Association is to enable everyone to work closely together to promote Yang Family Tai Chi Chuan worldwide.   

Source: http://www.yangfamilytaichi.com/association

 

In October 1998 Yang Zhenduo founded the International Yang trong>Style Tai Chi Chuan Association, serving as Chairman of the Board. Under his leadership, in just one year the International Association has grown to 18 centers in 9 countries with over 350 members. The Chinese WuShu Academy recognized Master Yang Zhenduo in 1996 as one of the top 100 WuShu Masters in China.&. 

Source: http://www.yangfamilytaichi.com/yang/biography/zhen-duo.

 

In August 1999, the International Yang Family Tai Chi Chuan Association was formed in Seattle, Washington. This year marks our 10 year anniversary

Source: http://www.yangfamilytaichi.com/events/Symposium/index.php p>

 

ITCCA - International Tai Chi Chuan Association 

Note: We do exclude here the "ITCCA-Branch" (The International Tai Chi Chuan Association ITCCA). The ITCCA promotes Original Yang Style Tai Chi Chuan (taijiquan), the family-style of the Yang Family. Head of the ITCCA is Master Chu King Hung, disciple of Yang Shou Chung. He transmits the original Yang family Tai Chi Chuan through his own disciples and many qualified teachers all over Europe (source: http://www.itcca.com)

Viele verwechseln Yang Juns Association mit Sitz in Seattle USA mit Chu Kinghungs Association mit Sitz in London UK. Sie wurde vom Hongkong-Clan um Yang Zhenming eigens für Europa gegründet - und zwar schon in den Siebziger Jahren des vorigen Jahrunderts!

Auch wenn es selten ausgesprochen wird: De facto ist die die "Non-Profit-Organisation" ein Konkurrenz-Verband zur "International Tai Chi Chuan Association (ITCCA)" von Chu Kinghung. Diese Vereinigung wurde bereits Ende der Siebziger Jahre vom ältesten Yang-Chengfu-Sohn Yang Shouchung autorisiert. Zudem wurde 2003 die "Yang Ma Lee Student Association (YML)" in London gegründet - auch sie mit Zustimmung der Yang-Famillie, um das "echte" (genuine Yang Family Tai Chi Chuan) zu praktizieren. Durch offenen Ideen-Austausch entstand so ein Wissens-Transfer, wie es ihn außerhalb der Yang-Familie zuvor nicht gegeben habe.

ITCCA - International Tai Chi Chuan Association Die Tai Chi & Qigong Schule Innsbruck ist eine Schule der International Tai Chi Chuan Association (ITCCA). Diese in den 1970er Jahren von Meister Meister Chu King Hung und Meister Yang Shou Chung gegründete Organisation hat zum Ziel, den Authentischen Yang-Stil (Original Yang-style) in Europa zu verbreiten. Gemeint ist damit der Yang-Stil, wie er innerhalb der Familie weitergegeben wurde, im Gegensatz zu den vielen "Yang-Stilen", die von Schülern der Familie weitergegeben oder Formen, die von Kommitees in der kommunistischen VR China erfunden wurden. Die ITCCA möchte das ursprüngliche Tai Chi Chuan, so wie es Yang Lu Chan seinen Nachfahren tradiert hat, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen.

Quelle: http://www.taichiinnsbruck.at/itcca

Die International Tai Chi Chuan Association (ITCCA) wurde in den 1970er Jahren (wahrscheinlich 1973) von Yang Zhenming (bekannt als Yang Shou-Chung) und seinem dritten Meisterschüler Chu King-Hung gegründet, mit dem Ziel, den Yang-Stil des Taijiquan in Europa der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und zu pflegen. Geleitet wird die ITCCA von Chu King-Hung, der den Namen seit den Anfängen seiner Unterrichtstätigkeit in London in 1974 verwendet[1]. Die ITCCA hat Niederlassungen in den folgenden europäischen Ländern: Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz. Die ITCCA ist in verschiedene Zweige gegliedert. In jedem dieser Zweige sind besonders erfahrene Lehrer, die sogenannten Branch-Leader, für die Ausbildung der anderen Lehrer zuständig und bereiten diese auf regelmäßig (mindestens einmal im Jahr) stattfindenden Privatunterricht und Prüfungen bei Chu King-Hung vor.

Source: https://de.wikipedia.org/wiki/International_Tai_Chi_Chuan_Association

 

Source: http://yeungfamilytaichi.com/yeung-family/

Source: http://ritaichi.com/yeung-family-style/history-and-lineage

 

The Yang Ma Lee Student Association, with approval from the Yang family, was established in London, August 3, 2003 by John Conroy (RI School of Tai Chi); James Uglow (Tai Chi Club/UK); and Joe Balthazar (Pasadena School of Tai Chi). The three founders, who travel yearly to Hong Kong to study with Grandmaster Yang Ma Lee, created the association in order to foster an open relationship among themselves and the Yang family. By collaborating and practicing with each other, they are able to extend the training journey that Ip Tai Tak, Chu Gin Soon and Chu King-Hung began decades ago. There are many layers to Yang Tai Chi, and Grand- master Yang is making these layers available to the YML Student Association so that they may freely disseminate this information to all who choose to practice genuine Yang Family Tai Chi Chuan. The Yang Ma-Lee Student Association has been a great benefit to all of the students studying with these respective teachers. The positive, respectful interaction of the three members has resulted in an open exchange of ideas and a transmission of knowledge hitherto unavailable outside of the Yang family.

Source: http://ritaichi.com/yeung-family-style/yeung-ma-lee-association

 

 

 

Er /Chu Kinghung/ wurde Meisterschüler /von Yang Shouchung/ und  damit beauftragt, die international tai chi chuan association, kurz "itcca" in Europa zu gründen, damit das Yang-Stil Tai Chi Chuan in seiner ursprünglichen und unverfälschten Form an interessierte Schüler aus dem Westen weitergegeben werden kann.  Sein Bestreben ist es das, kostbare Wissen, das ihm vermittelt wurde, zu bewahren und an talentierte, von ihm autorisierte Lehrer, weiterzugeben. Diese betreiben Schulen überall in Europa. Er hat einige dieser Lehrer zu Meisterschülern ernannt, damit dieses tiefe Wissen erhalten bleibt.   Es finden jährlich Seminare statt, an denen alle interessierten itcca-Schüler teilnehmen können. Somit besteht die Möglichkeit, den Meister in seiner unnachahmlichen Art und Weise beim Unterricht zu erleben.

Quelle: https://www.taichiduesseldorf.de/tai-chi-chuan/itcca/master-chu 

 

Meister Chu King Hung wurde in Kanton in China geboren und bekam früh Kontakt zum Tai Chi Chuan. Als seine Familie nach Hong Kong übersiedelte, begann für den 12jährigen ein insgesamt 26 Jahre lang andauernder fundierter Unterricht bei Großmeister Yang Shou-Chung (4. Generation der Yang-Familie), von dem er zum Meister der authentischen Linie des Yang Stils autorisiert wurde (5. Generation der Yang Familie). Meister Chu hat die ITCCA in Europa aufgebaut und durch seine strukturierte Art des Unterrichtens dem westlichen Schüler den Zugang zu den tieferen Stufen des authentischen Yang Stils ermöglicht.

Quelle: http://www.itcca.com/de/original-yang-style/master-chu-king-hung 

 

 

ITCCA  

Internationale Tai Chi Chuan Association ist der grösste europäische Tai Chi Verband und pflegt den authentischen Yang Stil, der direkt auf dessen Begründer Yang Lu-Ch'an (1799-1872) zurück geht.  Die ITCCA wurde durch Grossmeister Yang Shou Chung in Hong Kong gegründet. Meister Chu King Hung ist sein dritter und letzter Meisterschüler, den er in die Geheimnisse der Familientradition eingeweiht hat.

Er vertritt die ITCCA in Europa und leidet in verschiedenen europäischen Länder Kurse, die von den hauptverantwortlichen Lehrbeauftragten regelmässig veranstaltet werden. Master Chu King Hung lebt in China und unterrichtet in Sardinien und in verschiedenen europäischen Länder. Die Lehrberechtigten der ITCCA sind zur regelmässigen Weierbildung verpflichtet. Damit wird gute Tai Chi Qualität und eine unverfälschte Weitergabe des Familienstils gewährleistet. 

Quelle: http://www.taichi-olten.ch/start.html

 

 

 

Yang Chengfu Center -  Zitate und Grafiken im DTB-Loginbereich auf der Hauptseite www.Tai-Chi-Qigong-verband.de